Auf Besuch etwas mitbringen??

  • Es ist interessant zu lesen, wie gravierend die Unterschiede -allein bei diesem Thema- in den Anstalten ist.


    Ich möchte auch kurz die JVA Remscheid lobenswert erwähnen sds


    Im GV war 4x im Monat bis zu 4 Stunden Besuchszeit -je nach Andrang-. Die Automaten waren sagenhaft gut sortiert, Kaffee, Cappuccino, Tee, Kaltgetränke. Süßigkeiten ohne Ende und Snacks: Frikadellen, Schnitzel, Döner, Baguettes etc.


    Alles zu normalen Preisen, mit in den Besucherraum konnte man bis zu 50,--€ mitnehmen um die Automaten zu füttern, das jedoch auch während der Besuchszeit verzehrt werden musste. Dem Häftling konnte man für 6,--€ etwas kaufen, was er mit auf Station nehmen durfte. Es gab sogar ein Wechselautomat! :thumbsup:


    Im OV ist ebenfalls 4x im Monat Fr-So bis zu 4 Stunden Besuchszeit, mitbringen kann man wöchentlich Lebensmittel etc. für 15,-- € bis 20,--€, ansonsten war der Besucherraum eher karg ausgestattet mit nur einem -nur manchmal funktionierenden Katlgetränkeautomat.


    Reicht aber eigentlich auch, da in der Regel ab den ersten Lockerungen keine Besuche mehr stattfinden.


    Lg.Fee


    Jeder Anfang hat ein Ende wobei dieses Ende ein neuer Anfang sein wird


    18.03.2009 - 05.10.2011

  • Hey also ich darf meinem mann obst,zigaretten, süßigkeiten mitbrin gen und kaffee.....aber wo er noch im zuem vollzug war durfteich auch nur ein betrag bis zu 16 uro rein nehmen da durfte ich ihm dann ein päckchen im wert von 8 oder 12 euro bezahlen....


    lg franzy

  • Hallo,
    die JVA Kempten ist wohl ähnlich wie Memmingen.
    Man kann im Anmeldebereich eine Art Chipkarte aus einem Automat ziehen. Mit dieser darf man dann im Besucherraum unter Aufsicht eines Beamten oder einer Beamtin, zwei Münzen aus einem Automat ziehen. Von diesen zwei Münzen kann sich mein Freund nach dem Besuch zwei Ritter Sport Schokolade aus einem Automaten holen. Das war`s. Egal ob wir ein oder drei Besucher sind, es bleibt bei zwei Münzen pro Besuch. Mehr ist nicht erlaubt.
    Es gibt weder Getränkeautomaten noch sonst irgendetwas. Im Monat sind drei Besuche mit jeweils 45 Minuten erlaubt.
    Telefonieren geht auch nicht, wir schreiben uns dafür täglich.


    Wenn ich so die anderen Beiträge lese, ist es schon ganz schön krass was es für Unterschiede in den JVA`s gibt.


    Viele Grüsse
    Arkana

  • Ja das sind echt gavierende Unterschiede...mein Verlobter sitzt momentan in U Haft in Stadelheim. Ich kann ihm 4 Marken für Schokolade mitbringen sonst nichts, wobei die wohl auch nur vollmilch oder nussschokolade dafür holen konnten.letztesmal als er da war waren es noch 3 Marken & eine Schachtel Filterzigaretten was jetzt wegen dem Nichtrauchergesetzt aber nicht mehr geht


    Ansonsten kann ich noch über die Jva Ebrach schreiben, da waren es für die Besuchzeit pro Person ein 0,5l Kaltgetränk und für ihn 4 Tafeln Schokolade welche ich ihm selbst aussuchen durfte( Auswahl im Automaten war echt groß und es gab auch mal besondere Sorten)Aber auch wenn ich ihm nicht soviel mitbringen durfte muss ich sagen das er sich jedesmal wie ein kleines Kind gefreut hat !! Vor allem über die Sorten die es drinnen nicht zu kaufen gab.


    Telefonieren ist soweit ich weiss in ganz Bayern nicht erlaubt. Ausnahme sind die Wg Gänge zumindest in Jugendhaft , die hatten dort ein Punktesystem und wenn der Insasse genug Punkte hatte konnte er entweder 5 Minuten telefonieren oder sich selbst etwas kochen etc.(auch hier kann ich das aber defenitiv nur etwas über Ebrach sagen)

  • Hallo Madels und Jungens :zwink: !

    Warum muß man überhaupt Geld mitreinbringen, bzw überweisen?


    Anhand dieser Aussage und meines Wissens aufgrund fleissigen Mitlesens in diesem Forum, nicht nötig!


    Also ich kann Mara nur RECHT geben...
    Uns Angehörigen entfällt ein Gehalt und wir sollen dann noch TV und sowas bezahlen?!?! :nono:
    Also mir würde es nicht im Traum einfallen!


    Aber nun zur JVA Bautzen:


    Besucherzeiten in der GV sind von Mo-So.
    Ich darf jede Woche 1,5Std.
    Man darf 2 mal im Monat einen Chip für 7€ am Empfang kaufen,
    der Gefangene kann ihn dann im Knast einlösen -> für Süßigkeiten
    oder Zigi´s.
    Zu jeden Besuch darf man 4€ mitnehmen und dafür kann man dann Warm-oder und
    Kaltgetränke kaufen.
    Zum telefonieren haben wir auch Telio...dies kann von Beiden
    aufgeladen werden!
    Um ihre Kosten zu decken für TV, Einkäufe und Telefon und so,
    bekommen die Knasti´s ca. 1/3 ihres Lohn.


    lg riah :winken:

  • Vielen dank Ihr lieben für eure Beiträge,finde es echt interessant wie verschieden es in den JVA's mit dem Geld ist.


    Glaub die JVA Memmingen und Kempten ist da wohl am strengsten,aber finde ich auch gut so.


    Vielen Dank nochmal an aLLE!


    Liebe Grüße Anika

  • Hallo erst mal, allso bei uns inBautzen war es so. wenn mann Besuch bekommen hat durften die jenigen für 7 euro einen chip kaufen den mann beim Besuch dann bekommen hat und damit konnte ich einen sogenannten Besuchebeutel an einen Automaten ziehen mit kaffee oder Taback mit schokolade und saft oder nur was zum naschen das ging bei uns ganz problemlos.gr Hans

  • Als mein Sohn noch in der JVA Detmold war, durfte ich vor jedem Besuch für insgesamt 17 Euro Süßigkeiten und Zigaretten am Automaten ziehen. Die wurden in eine Tüte gepackt und dem Häftling eine Stunde nach dem Besuch ausgehändigt. Wenn man noch Geld über hatte, konnte man im Besuchsraum noch Getränke (heiss und kalt) ziehen. Sie mußten aber dort verzehrt werden. Besuche in U-Haft waren jeweils 1 x Woche für 60 Minuten möglich.


    In Bielefeld-Brackwede darf man 10 Euro pro Besuchstermin mit in den Besucherraum nehmen und kann dort Tabak, Zigaretten, Süßigkeiten, Getränke aus dem Automaten ziehen. Ob dies der Inhaftierte oder der Besucher macht, ist dort egal. Getränke müssen dort sofort verzehrt werden, alles andere kann der Häftling in die Zelle mitnehmen. Besuche in U-Haft sind 4 x Monat für je 30 Minuten möglich, oder auch ein sog. Doppelbesuch d.h. alle 14 Tage für 1 Stunde.


    :-)