der erste Tiefpunkt ist wohl da :(

  • Bitte jetzt hier keine Diskussioun über meine Antwort entfachen.


    My, hat es ja hier richtig gestellt. -.,


    Danke My


    Und nun wieder zurück zum Thema :zwink:

    Nicht alle sind glücklich die glücklich scheinen, manche lachen nur um nicht zu weinen. :zwink:

  • ?( wenn er Diabetiker ist und schon vor der Inhaftierung war - wieso bekommt er seine Medikamente nicht? Die darf er doch zum Haftantritt sogar mitnehmen...


    wie kommt man damit klar? Gar nicht... Leben geht einfach weiter und man muss es mitgehen...


    "Wie kommt man damit klar? Gar nicht....Leben geht einfach weiter und man muss es mitgehen...." RICHTIG!!!!!


    Du bist jetzt sicher darüber enttäuscht keine richtigen Antworten hier zu kriegen, aber das liegt daran, dass jede einzelne Frau sich hier den Weg allein gewählt hat bzw. gesucht hat um damit irgendwie "klar" zu kommen. Das du Angst um deinen Schatz hast, verstehe ich total, meiner hatte mal genauso eine Phase und ich muss ehrlich sagen, ich war genauso hilflos und wusste nicht was ich machen soll. Ich hab mich UNGELOGEN vor den Spiegel gestellt, mir eine runtergehaun um einfach wieder mal "klar" denken zu können. Ich hab Stift und Papier genommen und ihm geschrieben "Er soll endlich aufhören mit der scheisse hier. Er soll seinen verdammten Arsch hochkriegen, aufhören sich selber zu bemitleiden und rumzuheulen. Er ist ganz allein an der Situation schuld und das EINZIGE was ich für ihn tun kann ist, auf ihn zu warten und ihm beizustehen mit der HAFT oder wir müssen getrennte Wege gehen. Er ist nicht der einzige der unter dieser Situation leidet, aber ich mache trotzdem weiterhin noch was aus meinem Leben. Bei mir geht es draußen weiter und bei ihm aber drinnen, aber das heißt nicht, dass es das für immer war."


    Es war teilweise echt hart und ich musste selber schlucken, aber ich bin 23 Jahre alt und habe noch so viel zu erleben. Ich muss noch sehr sehr sehr lange auf ihn warten, aber das heißt nicht, dass ich mich jetzt daheim einschließe und nicht mein 23jähriges Leben hier draußen weiterlebe. Andere Männer sind tabu, aber den Spaß lasse ich mir in keiner Hinsicht nehmen...! Es hat gott sei Dank wunder gewirkt und er ist zu Vernunft gekommen. Seitdem ist er wie früher....und wir bauen uns gegenseitig auf! So wie es sich in einer Partnerschaft gehört.


    ODER du versuchst es einfach mal mit Gesprächstherapien. In den meisten JVA´s ist was ausgeschrieben...., erkundige dich doch da mal. Vielleicht haben die gute Tipps und Ratschläge?!?!

  • Vielen Dank MelMarco! In einem hast du Recht , die Scheiße haben sie gebaut und müßen dadurch X(
    Ich werde wohl auch laaannnge warten müßen und deswegen bin ich Dir über deine Antwort dankbar ! Den Brief werde ich gleich schreiben , hatte immer das Gefühl ich muß ihn mit Samthandschuhen anfassen und ihn bei den 14 tägigen Besuchen bei "Laune" halten .

  • Hallo JfY,


    Du musst Deinen Freund nicht mit Samthandschuhen anfassen, er schafft das.
    Du wirst sehen, in ein paar Wochen sieht die Welt schon ganz anders aus, dass Du Dich sorgst ist normal.
    Glaube jeder macht sich so seine Gedanken über seinen Partner dort drin, aber diese Gedanken dürfen nicht Dein Leben, Deinen Alltag bestimmen.
    Du bestimmst Deinen Alltag.... Und Du wirst merken von Woche zu Woche fühlst Du Dich etwas besser!
    Und wenn Du wirklich nicht alleine damit fertig wirst, suche Dir Hilfe (Caritas o.ä. Einrichtungen).
    Die bieten Therapien und Gesprächsrunden an und das ist keine Schande, wenn Du Dir Hilfe suchst.
    Schreib ihm wie Du darüber denkst, wenn er Dir jedesmal versucht ein schlechtes Gewissen einzureden (Suizid usw.).
    Sag, dass Du hier draußen auch zu kämpfen hast usw....


    Viel Kraft weiterhin,


    LG Denise sds

    Ein neues Kapitel beginnt- 01.10.2009-18.07.2012

    Einmal editiert, zuletzt von Bommel-Niesy ()

  • Vielen Dank MelMarco! In einem hast du Recht , die Scheiße haben sie gebaut und müßen dadurch X(
    Ich werde wohl auch laaannnge warten müßen und deswegen bin ich Dir über deine Antwort dankbar ! Den Brief werde ich gleich schreiben , hatte immer das Gefühl ich muß ihn mit Samthandschuhen anfassen und ihn bei den 14 tägigen Besuchen bei "Laune" halten .


    Uhhhh..., schwerer Fehler! Ehrlich! Das habe ich am Anfang auch gemacht. Das ist der gröbste Fehler, denn du machen kannst, ihn mit Samthandschuhen anzufassen.Er soll merken, dass er alles was ihr euch aufgebaut habt draußen, ER ganz ALLEIN grad alles damit kaputt macht, weil er bemitleidet werden will. Ich wäre bei dem nächsten Besuch auch ein wenig "kalt" zu ihm. Um ihn einfach zu zeigen, entweder er macht jetzt GALOPP und springt über die Hürde oder macht GALOPP und fällt dabei auf die Fresse. Ich glaube die Vorstellung, dass du nicht mehr bist,wenn er weiter so ist, ist für ihn die schlimmste Vorstellung und das kannst du nur jetzt so zeigen bzw. schreiben indem du ihm klar machst, "So nicht mein Freundchen". :)


    Was hat dein Schatz denn gemacht?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!