2. Besuch

  • Halli hallo,


    tja, also so ganz hab ich den heutigen Besuch noch nicht in die richtige Schublade sortiert.


    Offensichtlich geht es ihm besser, ersieht jedenfalls wesentlich besser aus als noch am Freitag.


    Er scheint auch sonst wieder fast der Alte zu sein. Irgendwie ja beruhigend aber mich macht es auch sehr, sehr traurig.


    Ich habe mal wieder Alles falsch gemacht, oder wie er es nennt: 'nicht bis zu Ende gedacht.'


    Zwei Tage war ich unterwegs um DVB-T Receiver und das gewünschte Zubehör für unseren 'Gästeferseher' zu besorgen. Habe das Teil dann heute 0,5km um die JVA geschleppt (gibt leider nur einen Anlieferparkplatz und da stand ein Kleintransporter) und nebenbei noch die Karre geschoben.
    War natürlich nicht richtig, die Antenne hat gefehlt. Er hatte aber geschrieben, dass er keine braucht, weil er sich ein Kabel mit dem Zellennachbarn teilen darf. Ein Kabel und Verteiler würden reichen.


    Dann hat er mich 'gerügt', weil ich die Tage auf den Briefen runterzähle. Ich hab immer draufgeschrieben: 'hoffentlich nur noch ... Tage'.
    Da kann er sich jetzt den Antrag auf 2/3 ja sparen, der Betreuer hätte das schließlich gelesen und würde das bestimmt nicht lustig finden, dass ihm vorgegriffen würde.
    Seinen Betreuer kennt er aber (angeblich) noch nicht persönlich.
    Hab dann gesagt, dass ich das dann lasse (möchte ja keinen Ärger heraufbeschwöhren), war natürlich auch wieder falsch, wäre eh zu spät jetzt.


    Den fehlenden Ehering bei mir hat er auch muckiert. Den trage ich schon seit über einem Jahr nicht mehr. Ich hab seit der letzten Schwangerschaft so dicke Finger und er passt mir nicht mehr, das weiß er aber, hat sich auch oft genug darüber amüsiert.


    Und ich soll bloß daran denken, dass ich meinen großen Sohn (11, aus 1. Ehe) nicht mit anschleppe, den will er nicht sehen. Schließlich habe sich der Junge für seinen Vater entschieden und damit gegen ihn.
    Am Wochende bevor er in Haft mußte gab es hier noch mords Terror deswegen.
    Dazu gehört eine sehr lange Vorgeschichte, die hier den Rahmen sprengen würde 8)


    Sein Eingangsgespräch habe er immer noch nicht gehabt. Neuzugänge, die nach ihm gekommen sind und den gleichen Betreuer hätten, hätten das schon gehabt. Sein Betreuer hat auch seinen Einkauf verdaddelt, weil er ihm den Termin nicht mitgeteilt habe. Jetzt kümmere sich der Abteilungsleiter darum, dass er heute noch einkaufen könne.
    Zum Frühstück gäbe es nach wie vor jeden 2. Tag trocken Brot.
    Bla, bla, bla,..., ich, ich, ich!!!


    Zum Schluß des Besuchs (ich durfte wieder 1,5 Stunden anstatt der eigentlich vorgeschriebenen 30min. bleiben) hat er mich dann noch um etwas gebeten, was dem Faß echt den Boden ausschlägt. Ich werde Das nicht tun, auch wenn das seiner Aussage nach alle da machen.
    Will mich nicht in Schwierigkeiten bringen, daher werde ich hier mal nicht konkreter.


    Ich bin fassungslos, wütend, enttäuscht und traurig.
    Er hat Nichts begriffen, Nichts :heul2: :heul2: :heul2:


    Wie man sich denken kann freue ich mich auf den nächsten Besuch schon sehr und kann ihn kaum erwarten ;(


    Liebe Grüße
    M.T.

    Lache nie über jemanden, der ein paar Schritte zurück macht... Er könnte Anlauf nehmen!!!




  • Oh, oh also irgendwie erinnert mich das an den Lebensgefährten (wenn er es denn noch ist) von WaitingH.


    Das klingt ja mal überhaupt nich gut. Meine Güte da geht mir schon irgendwie nen Messer in der Hosentasche auf wenn ich mir das so durchlese.

    Er scheint auch sonst wieder fast der Alte zu sein. Irgendwie ja beruhigend aber mich macht es auch sehr, sehr traurig.

    Die Aussage von dir klingt irgendwie sehr enttäuschend muss ich sagen. Ich vermute mal das bei euch nicht alles in geregelten Bahnen lief bisher in eurer Ehe. Finde sowas ehrlich gesagt sehr Traurig. WARUM schätzen solche Männer nicht das man ihnen den Rücken stärken, halt geben und zu ihnen stehen will?!?!?! Ich weiß es nicht! Ich kann da nur meinen Kopf schütteln.

    Ich habe mal wieder Alles falsch gemacht, oder wie er es nennt: 'nicht bis zu Ende gedacht.'

    Klingt sehr unterdrückend!!!!


    Dann hat er mich 'gerügt', weil ich die Tage auf den Briefen runterzähle. Ich hab immer draufgeschrieben: 'hoffentlich nur noch ... Tage'.
    Da kann er sich jetzt den Antrag auf 2/3 ja sparen, der Betreuer hätte das schließlich gelesen und würde das bestimmt nicht lustig finden, dass ihm vorgegriffen würde.
    Seinen Betreuer kennt er aber (angeblich) noch nicht persönlich.
    Hab dann gesagt, dass ich das dann lasse (möchte ja keinen Ärger heraufbeschwöhren), war natürlich auch wieder falsch, wäre eh zu spät jetzt.

    Ähmmm was hat das runter zählen der noch verbleibenden Tage in Haft mit der 2/3 Strafe zu tun?!?!? Versteh ich nich. Ich glaub ich wäre spätestens an diesem Punkt aufgestanden und gegangen!!!! Der is nich auf Urlaub der hockt im Knast, ist ihm das klar???

    Den fehlenden Ehering bei mir hat er auch muckiert. Den trage ich schon seit über einem Jahr nicht mehr. Ich hab seit der letzten Schwangerschaft so dicke Finger und er passt mir nicht mehr, das weiß er aber, hat sich auch oft genug darüber amüsiert.

    Finde ich sehr Respektlos vom ihm!!!

    Und ich soll bloß daran denken, dass ich meinen großen Sohn (11, aus 1. Ehe) nicht mit anschleppe, den will er nicht sehen. Schließlich habe sich der Junge für seinen Vater entschieden und damit gegen ihn.
    Am Wochende bevor er in Haft mußte gab es hier noch mords Terror deswegen.
    Dazu gehört eine sehr lange Vorgeschichte, die hier den Rahmen sprengen würde

    Er soll froh sein wenn er überhaupt Besuch bekommt! Ich bin eine ich würde das ganz schnell einstellen ihn zu Besuchen und würde ihn schmoren lassen! Aber gut das bin halt ich. Man kann sich viel gefallen lassen, aber noch lang nicht alles!!! Und das ist nun mal DEIN KIND und das wird es auch bleiben auch wenn dein Sohn sich gegen den Stiefvater gestellt hat. Was verlangt dein Mann nur von deinem Sohn, grauenvoll.

    Sein Eingangsgespräch habe er immer noch nicht gehabt. Neuzugänge, die nach ihm gekommen sind und den gleichen Betreuer hätten, hätten das schon gehabt. Sein Betreuer hat auch seinen Einkauf verdaddelt, weil er ihm den Termin nicht mitgeteilt habe. Jetzt kümmere sich der Abteilungsleiter darum, dass er heute noch einkaufen könne.
    Zum Frühstück gäbe es nach wie vor jeden 2. Tag trocken Brot.
    Bla, bla, bla,..., ich, ich, ich!!!

    Was durchaus sein kann ist die Tatsache das im Zugang welche die nach ihm gekommen sind schneller "abgefertigt" werden für das Haupthaus. Das war bei meinem Mann auch der Fall. Er wusste damals auch nich warum, wieso und weshalb das so war. Kamen nach ihm und waren schneller aus dem Zugang wieder verschwunden wie er. Also wenn er so drauf is wie du hier beschreibst dann gönn ich ihm sogar das trockene Brot alle 2 Tage. So einer hats für mich nich anders verdient!

    Zum Schluß des Besuchs (ich durfte wieder 1,5 Stunden anstatt der eigentlich vorgeschriebenen 30min. bleiben) hat er mich dann noch um etwas gebeten, was dem Faß echt den Boden ausschlägt. Ich werde Das nicht tun, auch wenn das seiner Aussage nach alle da machen.
    Will mich nicht in Schwierigkeiten bringen, daher werde ich hier mal nicht konkreter.

    Ich will es lieber gar nich wissen!!!! Bring dich ja nicht in Schwierigkeiten, deine Kinder brauchen dich!!!

    Ich bin fassungslos, wütend, enttäuscht und traurig.
    Er hat Nichts begriffen, Nichts

    Dann kann man nur hoffen das er nicht nochmal nach seiner jetzigen Haftzeit einsitzen muss. Und wenn er nichts begriffen hat braucht er sich auch keine Sorgen um seine 2/3 machen die werden ihm da eh genommen wenn er nochmals Straffällig werden sollte nach der Haft.

    Wie man sich denken kann freue ich mich auf den nächsten Besuch schon sehr und kann ihn kaum erwarten

    Glaub ich dir aufs Wort. Zur Not lässt den Besuch ausfallen und gehst mit deinen Kindern lieber lecker Eis essen, ich glaub da habt ihr mehr davon.



    LG Etzi

    Haftantritt 21.7.2012 Entlassung 14.7.2014


    EVER, EVER, EVER DAHOAM

  • Zur Not lässt den Besuch ausfallen und gehst mit deinen Kindern lieber lecker Eis essen, ich glaub da habt ihr mehr davon.

    Wahrscheinlich schon.


    Ähmmm was hat das runter zählen der noch verbleibenden Tage in Haft mit der 2/3 Strafe zu tun?!?!?

    Ich habe die Tage der hoffentlich 2/3 Strafe runtergezählt. Keine Ahnung, was daran falsch ist oder wieso ihm das schaden sollte?!?


    Ich vermute mal das bei euch nicht alles in geregelten Bahnen lief bisher in eurer Ehe.

    Nein, seit der Tat vor knapp 2 Jahren geht es stetig Berg ab und vorher war es auch schon eine eher turbolente Beziehung. Wir sind beide sehr temperametvoll :feuer: 8)


    Und das ist nun mal DEIN KIND und das wird es auch bleiben auch wenn dein Sohn sich gegen den Stiefvater gestellt hat

    Und er hat sich nicht mal gegen seinen Stiefvater entschieden, er will nur einfach seinen Vater nicht aufgeben.



    Ich habe nicht übel Lust ihm einen saftigen Brief zu schreiben. Leider geht Das nicht ohne die Tat mit ins Spiel bzw. ihn da in noch größere Schwierigkeiten zu bringen.


    Das heute hat mich so unglaublich tief getroffen und es tut so eckelhaft weh, das wundert mich sogar selber.


    Und das Schönste ist, dass ich mir nachher im Bett wieder die halbe Nacht die Augen aus dem Kopf heule. Keiner da, der mich trösten könnte.
    Manchmal :kotz: mich das Alles so an.

    Lache nie über jemanden, der ein paar Schritte zurück macht... Er könnte Anlauf nehmen!!!




  • Ich habe die Tage der hoffentlich 2/3 Strafe runtergezählt. Keine Ahnung, was daran falsch ist oder wieso ihm das schaden sollte?!?


    Zumal bei seiner Haftlänge eine 2/3 Prüfung frühstens in 1,5 Jahren erst stattfindet.
    Die Post wird auch nicht vom Betreuer (Sozialarbeiter?) gelesen - das wäre mir neu - und die Beamte die den Briefverkehr "überwachen", lesen auch nicht jede einzelne Zeile, sondern überfliegen den Inhalt nur und kontrollieren nach versteckten Dingen im Umschlag bzw. im Brief an sich.


    Ich habe nicht übel Lust ihm einen saftigen Brief zu schreiben. Leider geht Das nicht ohne die Tat mit ins Spiel bzw. ihn da in noch größere Schwierigkeiten zu bringen.


    Mach' das auch :thumbup:
    Sich den ganzen Frust und die Wut mal von der Seele zu schreiben kann Wunder wirken, du brauchst ihn ja nicht abschicken. Ich habe einige "Wutbriefe" auf die Tastatur gehämmert ohne sie jemals abgeschickt zu haben :zwink:


    Übrigens die Sache mit dem trocken Brot gibt es nicht. NIRGENDS...in keiner Anstalt Deutschlands!
    In der Regel werden die Belag-Portionen tageweise ausgegeben und man muss sich diese Dinge wie Marmelade, Margarine etc. eben einteilen.


    Wie schon Etzi schrieb kann es durchaus ein wenig mit dem Zugangsgespräch dauern - mein Mann bspw. war fast 2 Monate auf der Zugangsstation bis endlich ein Gespräch statt fand.


    VG.Fee


    Jeder Anfang hat ein Ende wobei dieses Ende ein neuer Anfang sein wird


    18.03.2009 - 05.10.2011

  • Hallo mamatempo,
    ich täte ihn ein Brief schreiben ,aber ohne die Straftat .
    Als erstes tät ich ihm mal klar machen das er dein Sohn seine Entscheidung akzeptieren soll .
    Ich kann nur den Kopf schütteln wenn man manchmal sowas liest , wie manche Männer so undankbar sind.


    Vg shugar

  • Hallo MamaTembo,


    irgendwie kommt mir das bekannt vor.
    Dieses egoistische Verhalten.
    Ich hätte auch jedesmal :kotz: können, oder aber drauf hauen :drohen: .


    Ich habe auch so manches mal überlegt, einfach nicht mehr zu schreiben, oder aber den nächsten Besuch vergessen :whistling:
    Aber das ist alles leichter gesagt als getan, leider.


    Nun kenne ich ja deinen Mann nicht. Daher hab ich ja auch keine Ahnung ob er vor der Haft auch schon so war, oder ob das nur eine "Phase" ist.


    Wie die anderen schon geschrieben haben. Mach deinem Ärger Luft, in einem Brief -., .
    Vielleicht bewirkt der ja dann schon ein Umdenken.
    Wünschenswert wäre es ja.


    VG
    Ly

    Nicht alle sind glücklich die glücklich scheinen, manche lachen nur um nicht zu weinen. :zwink:

  • Hallo,


    ja er war vorher schon so.


    Angefangen hat das, als seine Mutter vor 4 Jahren starb. Da gab es immer mal wieder so kurze Phasen, max. ne Woche, aber dann hat er sich eher ganz von mir/uns zurückgezogen.


    8 Monate später starb sein Bruder, er hat ihn begleitet bis zum letzten Atemzug.
    Von dem Moment an hat er angefangen sich immer häufiger zurückzuziehen.


    1,5 Monate später lag er selber auf der Intensivstation. Sie haben mich zweimal mitten in der Nacht hinbestellt, weil er im Sterben lag.
    Eine Woche ging das so, dann hatten sie endlich die Ursache gefunden und weitere 8 Tage später war er wieder zu Hause.
    Eben noch ne Reha angehängt und ab zur Arbeit.
    Irgendwas im Kopf muss dabei schwer gelitten haben, denn sein Gedächtnis hat nicht mehr so funktioniert.


    Er war nie wieder der Selbe und sein Verhalten wurde immer schlimmer und die Phasen kamen immer häufiger.
    Sie gipfelten in der Tat und danach gab es keine Phasen mehr, nur noch einen Dauerzustand.


    Er wurde therapiert und und es fing kurz vor der Inhaftierung an besser zu werden. Er fing wieder an sich zu öffnen, ließ mich auch wieder an sich heran.


    Dann kam die Ablehnung der Revision und 14 Tage später die Ladung.


    Aus die Maus.


    Seit dem ist es schlimmer als je zuvor.


    Lg
    Mama Tembo

    Lache nie über jemanden, der ein paar Schritte zurück macht... Er könnte Anlauf nehmen!!!




  • So, nachdem ich 3 Briefe verfasst und wieder zerrissen habe, habe ich nun doch noch einen zusammen bekommen.


    Nachdem ich mich gestern spontan dazu entschlossen habe heute mit meinen Jungs in den Zoo zu fahren, hatte ich den Kopf danach wieder frei.
    Hab mich ziemlich kurz gehalten und ihm erklärt, warum ich die letzten Tage keine Briefe mehr verfasst habe.


    Habe auch ein paar Ausdrucke aus dem Internet dazugetan, keine Ahnung ob er die bekommst bzw. haben darf. Hat nichts mit der Tat oder Gesetzen zu tun. Hab die von einer Seite, die mir empfohlen wurde.
    In den Brief habe ich den Vermerk geschrieben, dass ich ihm das mitschicke und sollte er sie nicht bekommen, dann soll er sich dazu mal ein Buch ausleihen. Zeit zum Lesen hat er ja wohl genug!
    Meinen nächsten Besuch habe ich auch in Frage gestellt.


    Ja, jetzt kann ich nur noch auf eine Antwort warten, so denn eine kommt.


    Besser fühle ich mich trotzdem nicht :(


    Lg
    Mama Tembo

    Lache nie über jemanden, der ein paar Schritte zurück macht... Er könnte Anlauf nehmen!!!