Sozialtherapie....muss mal meinen Frust los werden

  • Hallo ihr lieben,


    da es uns ja selbst betrifft , hab ich mich in den letzten Monaten belesen zu dem Thema ... zumindest das was ich im Netz gefunden habe darüber.


    wenn ich vergleiche wie es sein sollte und wie es bei uns ist , ist mir eher zum :kotz: .


    Mal davon abgesehen das es schon schleppend los ging , immer wieder Therapien ( Gruppe und Einzeltherapien) und Sportangebote ausfallen... läuft da ne Menge schief. Das betrifft nicht nur meinen Mann sondern die ganze Station. Die Beamten sind gefrustet weil sie wissen das es nicht richtig ist was da abläuft und die Inhaftierten genauso. Mir ist bewusst das die Herren da drin nicht ohne Grund sind und der ein oder andere auch Beratungsresistent ist, aber so kann es nicht weitergehen.


    Seid dem letzten Vollzugsplan ( 15.5) bei dem wir unseren Anwalt dazu geholt haben, wird es immer schlimmer, er hat endlich mal Tacheles geredet und die Herrschaften rund gemacht. Er hat die Mißstände angeprangert und Fristen gesetzt und auch klar gemacht das wir einen externen Gutachter für das geforderte Gutachten nehmen werden und nicht einen der 2 JVA Gutachter.


    Hab heute mit meinem Mann telefoniert und er hat mir erzählt das er und die anderen der Station seid 2 Wochen etwa, Drogen und Alkoholtest machen sollen, und die Hafträume aufällig oft hintereinander komplett auf den Kopf gestellt wurden, bei ihm selbst jetzt das 3te mal in den letzten anderthalb Wochen, er meinte er hat schon länger das Gefühl das sie auf Teufel komm raus was finden wollen, ihn stört an der Sache nur das er dauernd wieder aufräumen muss weil die Beamten wohl alles auseinander nehmen, finden werden sie nichts denn er hat nix zu verbergen.


    Seid einem Monat macht er noch nebenbei ISONA , (das soll er auch nach der Haft weitermachen und gehört wohl zur Resozialisierung) , der Therapeut hat sich auch schon aufgeregt und gemeint er versteht garnicht warum die Therapien so schleppend vorran gehen, all das was in der Sotha gemacht wird an Terapie wird bei der ISONA in einem Jahr gemacht, ein und dasselbe Programm!


    Die Männer sind gefrustet und mich würde es nicht wundern wenn das noch eskaliert,denn mit Sozialtherapie hat das alles nix zu tun .


    Sorry für den langen Text, dabei hab ich vieles noch weggelassen .... :(


    Schönen Abend noch Shari

  • Dieses Thema enthält 16 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.