Verstopften Küchenabfluss repariert

  • Stolz - dieses Gefühl hätte ich schon lange nicht mehr!


    Es ist mir tatsächlich gelungen, den Küchenabfluss selbst zu reparieren.
    Habe mir viel Zeit dafür genommen und alles ganz in Ruhe gemacht.
    Dabei war das Kissen für die Knie natürlich unentbehrlich und das hochkommen manchmal nicht so einfach.


    Habe die Plastikverbindungen unter der Spüle nach und nach abgeschraubt und alles gesäubert.
    Dann wieder dran geschraubt. Auch mal verkehrt geschraubt. Auch mal nicht ordentlich zugeschraubt.


    Aber letztlich hat es geklappt und alles ist dicht. 8o


    Und für das gesparte Geld geht es am Samstag in die Fußballarena!

  • Herzlichen Glückwunsch !


    Immer wenn ich einen verstopften Abfluss reinigen sollte /musste, hatte ich danach Probleme mit der "dichtigkeit" beim zusammenbau. Trotz sorgfältiger Arbeit, tropfte es immer, erst nach mehreren Versuchen ist es mir gelungen den Abfluss wieder dicht zu bekommen.


    Respekt für Dein Handwerkliches Geschick!!


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Dankeschön. :)


    Schaue immer noch täglich nach, ob alles dicht ist.


    Da die beiden Firmen, die ich kontaktiert hatte, fast 50 Euro pro Arbeitsstunde wollten (es würden in der Regel 1 und 1/2 Stunden)+ Fahrtkosten ca. 20 Euro + evt. Matererial ist neben dem Ticket für die Arena auch eine
    Stadionwurst drin. Immer wieder legga! :grinser: