Freund in Haft

  • Hallo in die Runde.
    Ich weiß garnicht ob ich hier richtig bin und wo ich überhaupt anfangen soll.



    Also ich bin mit meinem Freund seit etwa 1.5 Jahre zusammen. Er ist 10 Jahre jünger und hat keine schöne Vergangenheit.
    Er ist 30 Jahre alt und hat in der Zeit schon insgesamt 12 Jahre im „Urlaub“ verbracht.
    Jedesmal wegen BTM und Einbruch.
    Ich muss dazu sagen das er politoxikoman ist.
    In der der Zeit seit dem wir zusammen sind hat er schon 2 Therapie versuche hinter sich
    Jedesmal beendet wegen Rauswurf.
    Im Dezember ist er dann verhaftet worden wegen bewährungswiederruf Auflage war halt erfolgreich die Therapie zu beenden.
    Nun gut er ist also verhaftet worden und ich hab mich damit abgefunden weil 7,5 Monate gehen auch vorüber.
    2 Wochen später stand er vor meiner Tür.
    Ich hab vielleicht dämlich geguckt das könnt ihr mir glauben. Er ist abgehauen aus dem offenen Vollzug aufgrund Bedrohung meinerseits und er hatte Angst das mir was passiert.
    Ihr müsst wissen er hat als man ihn verhaftet hat eine Aussage gegen andere getätigt. Die dann auch verhaftet wurden.
    Ich weiss....jetzt werden viele sagen man zinkt ja auch nicht, hätte er auch nie getan wenn es mich nicht geben würde.
    Wie dem auch sei jetzt ist er letzte Woche Donnerstag erneut einkassiert worden und gestern hat er mich endlich kurz anrufen können. Er wird heute verlegt nach Werl
    Und wenn er sich benimmt und nicht auffällig wird kann er in 2 Monaten einen Antrag auf offenen Vollzug stellen.
    Mir ist echt ein Stein vom Herzen gefallen weil ich Angst hatte das ihm was passiert ist.
    Jetzt zu meiner Frage
    Kennt einer Werl und kann mir dazu was sagen?
    Ich könnte noch so viel mehr schreiben aber das würde hier den Rahmen sprengen.
    Danke fürs lesen
    Lg

  • Dieses Thema enthält 46 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.