Stadelheim: Privatkleidung für U-Gefangenen

  • Ein Bekannter von mir ist seit letzter Woche in U-Haft in der JVA M-Stadelheim. Er möchte gern Privatkleidung tragen, was er in U-Haft ja darf. Ich weiss, dass Privatkleidung zB beim Besuch mitgebracht werden kann und schmutzige Wäsche zum Waschen auch beim Besuch mitgegeben werden kann.
    Von der JVA Traunstein (wo ich vor Jahren selber mal gesessen habe) weiss ich, dass dort U-Gegangene ihre Privatwäsche auch über die Anstaltswäscherei waschen lassen können. Frage: geht das in Stadelheim auch ? Wer hat selber dort U-Haft verbracht und weiss Bescheid ? Liebe Grüsse, Lajo

  • Leider kann ich zu Stadelheim nichts sagen, aber manche Anstalten "unterwandern" das Recht private Kleidung in der U-Haft zutragen, in dem sie nur das tragen der Oberbekleidung zulassen. Sie begründen das mit Sicherheit und Ordnung, was das vom Justizministerium bestätigt wurde.


    dass dort U-Gegangene ihre Privatwäsche auch über die Anstaltswäscherei waschen lassen können.

    Früher war das überhaupt nicht möglich, es wurde damit argumentiert das die Privatwäsche eventuell abfärben könnte oder umgedreht, ein weiteres Argument bestand in der Haftung bei solchen Fällen, also wurde nur weiße Privatwäsche erlaubt.
    Hier kochte jede Anstalt ihre eigene Suppe.
    Doch seit 2017 gibt es ein Urteil zum Thema Wäsche waschen in der Anstaltswäscherei. Die Anstalten dürfen das Waschen in der Anstaltswäscherei nicht verweigern, die entstehenden Kosten dafür dem Inhaftierten jedoch zu Lasten legen.


    Leider finde ich im Internt das Urteil nicht, würde das Aktenzeichen gerne hier einstellen, denn manche Anstalten halten sich an diesen Gerichtlichen Beschluss einfach nicht. Ich such mal weiter, vielleicht find ich ja es ja doch noch.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.