ich brauche euren Rat!

  • Hallo zusammen
    ich bin durch das Stöbern im Netz auf euer Forum gestoßen.Ich weiß nicht ob ich richtig bin,aber ich erzähle einfach mal,was mir auf den Herzen liegt.
    Ich 49j. habe vor 3 Wochen einen sehr netten Mann 49j. kennen gelernt.Wir haben telefoniert und geschrieben.Er war zu bestimmten Zeiten nicht erreichbar wo ich mir dann so meine Gedanken gemacht habe .....wir haben uns dann am Wochenende darauf getroffen und da hat er mir dann erzählt das er im offenen Vollzug ist.Ich hatte schon so eine Ahnung das sowas kommt ,ich weiß nicht wieso aber denke mal das es an seinem Wohnort lingen lag.er ist verurteilt wegen behilfe zum Mord.Ich musste echt schlucken.er hat mir dann erzählt wie das alles passiert ist und sagte ich solle ihm eine Chance geben. ich mag ihn wirklich echt gerne aber ich weiß nicht ob ich damit klar komme.er ist jetzt seit gut 1,5 j. im offenen und wird demnächst entlassen.Eine wohnung hat er bereits.ich mache mir viele gadanken ob er draußen zurecht kommt nach so langer Haft und und und. ich kann da auch mit niemanden drüber reden ,denn habe Angst das mich alle für verrückt erklären das ich mich in einen "Mörder " verliebe.
    liebe grüße bikerin

  • Hallo Bikerin,


    erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    ......ich mache mir viele gadanken ob er draußen zurecht kommt nach so langer Haft

    An deiner Stelle würde ich mir das erstmal eine Weile anschauen, wie er denn zurecht kommt.
    Allerdings - und da würde ich persönlich wirklich sehr darauf achten - mit einer guten Distanz und alles langsam und mit Bedacht angehen lassen. Sonst kann es nämlich durchaus sein, das er zum Klammeraffen mutiert.
    Du kennst ihn erst seit 3 Wochen und das ist ja nun wirklich nix, der hat Jahre Knast hinter sich und sucht nun Anschluss - verständlich... und auch wenn du den noch so nett findest, schau in wie weit er sein Leben selbst in den Griff bekommt bzgl. Arbeit, neuen Bekanntenkreis suchen etc.
    Und auch wenn die Straftat nun nicht gerade alltäglich ist, er hat dafür gebüsst, seine Strafe erhalten, ist vielleicht auch geläutert und eine 2 Chance sollte jeder bekommen.


    VG.Fee


    Jeder Anfang hat ein Ende wobei dieses Ende ein neuer Anfang sein wird


    18.03.2009 - 05.10.2011

  • Ich heiße Dich auch herzlich willkommen und schließe mich da Fees Meinung an. Schau es Dir eine Zeit lang an und entscheide dann.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • hey danke euch. er hat einen Job, seit kurzem eine Wohnung und nächste Woche wird sein 105 wie er sagt besprochen.
    wir wohnen knapp 100 Kilometer voneinander entfernt da denke ich ist genug abstand.da ist ja kein tägliches treffen möglich.ich werde mir das alles mal anschauen wie ihr es sagt.
    danke euch

  • Hallo Bikerin,
    auch von mir ein Willkommensgruß. Zu Deiner Frage, ich glaube, dass es sehr auf die einzelnen Umstände ankommt, wie das passiert ist.


    Waldfee hat schon einen guten Beitrag geschrieben. Ich selbst hätte mehr Bedenken und würde mich kaum auf diese Geschichte einlassen, wenn ich einen Mann erst 3 Wochen kenne, denn da können noch keine tiefen Gefühle entstanden sein.
    Wenn ich bereits länger mit einem Partner zusammen bin und dann baut er Mist, ist das in meinen Augen etwas anderes. Dann ist da bereits eine tiefe Bindung vorhanden.
    Ich habe in meinem Leben schon sehr viel erlebt, habe immer klaren Kopf und Verstand walten lassen, schon aus Verantwortung für mein Umfeld.


    Eine Bekannte von der Straffälligenhilfe erzählte mir, dass sie viele Frauen kennenlernte, die ein Verhältnis mit einem Inhaftierten angefangen haben, ganz bewußt, und mein erster Gedanke war, der kann nicht weglaufen!


    Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass Du gut abwägst, denn das ist nicht einfach in Deinem Fall.


    Alles Liebe
    kunterbunt