JVA für Frauen Vechta. Diverse Fragen

  • Hallo,


    wegen einer riesigen Blödheit habe ich ein "All inclusive Paket" in der Frauen-JVA Vechta reserviert. Storno und Rücktritt sind leider ausgeschlossen:planlos:.

    Ich habe zwar noch keine Reservierungsbestätigung (Ladung), aber die müsste zügig kommen.

    Da es meine erste (und sicherlich letzte) Inhaftierung ist, habe ich null Ahnung, was mich genau erwartet.

    Vielleicht kann mir hier Jemand folgende Fragen beantworten.

    1. Ich werde zumindest die erste Zeit im geschlossenen Vollzug landen. Ist man dort allein oder zu 2. oder zu 3.?

    2. Wie lange pro Tag ist Aufschluss?

    3. Kann ich ab und an mal telefonieren oder E-Mails schreiben?

    4. Ich habe Platzangst. Wird darauf irgendwie eingegangen?

    5. Wie groß ist eine Zelle etwa und wie ist sie ausgestattet?

    6. Ab wann ist mit dem erste Hafturlau zu rechnen?

    7. Kann man Sport treiben?

    8. Wie genau läuft eine Ausführung ab? Ich frage, weil ich demnächst noch öfter zu Arztterminen muss und dies angeblich im Ramen einer Ausführung geschieht


    Vielen Dank


    Ronja

  • Hallo Ronja,

    sei gegrüßt. Hier findest Du Angehörige, Ehemalige und auch Personen aus der Justiz wie ich. Ehemalige, die sich besser auskennen, werden sich wohl noch melden, aber ein paar Fragen kann ich dir auch beantworten. 1. Normalerweise bekommst Du eine Einzelzelle 2. weiß ich nicht 3. telefonieren kann man, aber üblicherweise nur mit einer begrenzten Anzahl von Rufnummern. E-Mail kannst Du knicken 4. Sag das dem Anstaltsarzt bei der Eingangsuntersuchung 5. üblicherweise 8 -10 qm 6. das ist individuell verschieden. In den ersten Wochen wird ein Vollzugs,- und Eingliederungsplan erstellt und in dem steht auch drin, ob Du für Lockerungen geeignet bist. Das ist der Fall, wenn nicht zu erwarten steht, dass Du flüchtest oder während der Lockerungen neue Straftaten begehst. Selbststeller haben größere Chancen schneller Lockerungen zu erhalten 7. ja 8. Das hängt von deinem Lockerungsgrad ab. Wenn Du überhaupt eine Lockerungen hast, wirst Du im Transportfahrzeug hingebracht. Hast Du das Recht auf unbegleiteten Ausgang, gehst Du alleine hin. Das ist der Anstalt im Prinzip auch lieber, da sind dann keine Beamten abstellten muss.

    Insgesamt hast Du ein Hotel gewählt, wo Du wenig Komfort erwarten darfst. Suche Dir beim nächsten Mal etwas besseres als null Sterne.

    Beste Grüße

    Lasker

  • null Sterne.

    nun übertreibe mal nicht.....das müsste eigentlich - 0 Sterne heißen...:lachfett2:.

    Nun, zu Punkt 6

    I. d. R. 18 Monate vor der Voraussichtlichen ⅔ Entlassung. Wenn Du Dich an die Hausordnung hälst und keine Wellen schlägst wenn mal etwas nicht so klappt, kann das mit den Lockerungen bei Deiner Haftzeit recht fix gehen. Ich will Dir keine falschen Hoffnungen machen, weil es jede Anstalt anders hält. Wenn Du Glück hast kannst Du nach 2 oder 2 Monaten sogar mit dem offenen Vollzug rechnen (wenn ein Platz frei ist).


    zu Punkt 7: Sport ist möglich, je nach dem was die Anstalt anbietet.


    Punkt 8: Ist mit Punkt 6 schon beantwortet.


    Hier ein Merkblatt zum Strafantritt


    Justizvollzugsanstalt für Frauen, An der Propstei 10, 49377 Vechta

    Merkblatt für zum Strafantritt Geladene
    Stand: März 2017
    (auch gültig für Abteilungen in Hildesheim, Vechta-Falkenrott, Vechta-Zitadelle)
    Ladung und Ausweisdokument bitte nicht vergessen, sonst ist keine Aufnahme möglich!


    Für Anträge auf Strafaufschub ist die Vollstreckungsbehörde zuständig nicht die JVA!


    In der Ladung zum Strafantritt durch die Vollstreckungsbehörde wird auf der Rückseite der Ladung aufgeführt, welche Gegenstände in die Anstalt mit eingeführt werden dürfen oder auch nicht.Die Vollstreckungsbehörden können in diesen allgemein gehaltenen Formularen natürlich nur Gegenstände berücksichtigen, die in jeder Anstalt grundsätzlich erlaubt sind oder nicht erlaubt sind.
    Mit diesem Merkblatt möchten wir weiterhin zum Strafantritt Geladene gezielt weiter darauf hinweisen, was sie hier in der JVA für Frauen bei Zugang mit einbringen dürfen!
    Erlaubt sind:
    5 x Oberbekleidung (z. B. 2 Röcke, 3 Hosen, 5 Pullover)
    1 Oberjacke
    2 Blusen
    4 Paar Schuhe ohne Stahlkappe (1 Paar Schuhe, 1 Paar Turnschuhe, 1 Paar Badelatschen,1 Paar Hausschuhe)
    3 Handtücher, 2 Badehandtücher, 2 Geschirrtücher, 3 Waschlappen
    2 Jogginganzüge
    1 Bademantel
    2 Nachthemden oder Schlafanzüge
    div. Unterwäsche
    div. Socken
    10 T-Shirts
    2 Strickjacken
    1 Kulturtasche ungefüttert
    Nicht mehr als 5 Schmuckstücke einschließlich Armbanduhr
    1 Kaffeemaschine mit Glaskanne (ohne Thermoskanne)
    1 CD-Player oder Radio
    1 Fön bis 1200 Watt
    2 x Bettwäsche komplett
    Genussmittel (z. B. Kaffee, Tee, Zigaretten, Tabak bis Gesamtwert von 40 Euro –keine verderblichen Lebensmittel – original verpackt-)
    Wertsachen, Handy ́s, Bücher, CD ́s, Kassetten sind nicht erlaubt, bitte zu Hause lassen!
    Bei Strafantritt melden Sie sich bitte bei der Pforte der Hauptanstalt für Frauen:
    An der Propstei 10, 49377 Vechta
    Bitte teilen Sie auch Ihren Angehörigen mit, dass Auskünfte zur Person aus Datenschutzgründen hier telefonisch nicht beantwortet werden und auch
    keine Telefonvermittlungen an Inhaftierte erfolgen können. Der übliche Postweg bleibt natürlich offen zum Kontaktaustausch.
    Nach Zugang erhalten Sie selbst alle weiteren, wichtigen Informationen im Hinblick auf Besuchsabwicklungen, Telio-Konto, Einkäufe usw., die Sie dann auch Ihren Angehörigen weiter mitteilen
    können.


    Mehr findest Du auf der Webseite der JVA Vechta


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Erstmal Danke an Alle.

    Inzwischen habe ich auch einige Infos über meine Anwältin erhalten.

    Offen ist noch die Frage, wie lange täglich Aufschluss ist.

    Das scheint zwischen einer Stunde und 12 Stunden zu liegen (Tagesaufschluss).

    Eine Stunde kann ja wohl schlecht sein, denn das würde ja bedeuten nur eine Stunde Aufschluss und 23 Stunden in der Zelle.

    Gibt es da keine klaren Regeln?

  • Der tägliche Aufschluss ist von JVA zu JVA unterschiedlich mal ist er 2.5 mal 3 Std kommt sich halt auf die JVA an...


    Und doch es kann sein das man 23 Std auf der Zelle sitzt und nur eine Std Freistunde hat und nicht am Aufschluss teilnehmen darf und das ist öfters als man denkt wenn man Scheisse baut und popshop hat..


    Du darfst nicht vergessen du befindest dich bald in einer JVA und nicht in einer jugendherberge wo du dich frei bewegen kannst...

  • Morgens um 6:00 Uhr ist in den meisten Anstalten Aufschluss und abends um 20:00 Uhr Einschluss.

    Das heißt aber nicht, das Du den ganzen Tag da durch die Anstalt laufen kannst.....nee, nee, nee.....Du hockst da schon auf Zelle die zu ist. Auf - und Einschluss ist eigentlich nichts anderes als der Tag beginnt um.... und endet um….


    Freizeit hast Du bestimmt, da kannst Du abends 1 bis 2 Stunden im Freizeitraum mit anderen TV sehen oder Karten klopfen. Es kann aber auch ein Umschluss statt finden in dem man sich gegenseitig auf dem Haftraum besuchen kann, wie das in Vechta gehalten wird.....weiß ich nicht.....


    Dann hast Du Freigang, das ist die berühmte Stunde im Hof, rennen im Kreis.

    Du bist also keine 23 Stunden in der Zelle, bis auf den Wochenenden


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Das ist mir auch klar Babygirl.

    Nur 23 - oder von mir aus 20 Stunden - in einer 8 qm Zelle ist schon verdammt grenzwertig.

    Ich glaube, im Frauenvollzug ist das auch großzügiger als bei den Männern (du sprichst ja von deinem Verlobten).

    Was ist popshop?

    Kannst auch gerne in den Chat kommen

  • Mit Frauengefängnis kenn ich mich nicht aus ich kann dir nur von den Erfahrungen und Regeln aus den männlichen Vollzug erzählen..


    Popshop ist Knast Slang 😂😂😂 und bedeutet soviel wie Freiheitsentzug wenn du irgend ne Scheisse gebaut hast und als "Strafe " halt popshop bekommst d.h. kein um oder Aufschluss eventuell noch tv raus und dann hast du das nämlich das du 23 Std auf Zelle bist und nur für die eine Stunde freistunde aus deiner Zelle kommst

  • Ich glaube trotzdem, dass es bei den Frauen liberaler zugeht.

    23 Stunden in der Zelle ist wohl eher äußerst selten !!!

    Ist wohl schon im Regelfall so, dass tagsüber Aufschluß ist von 06.00 bis 20.00.

  • Mein Freund hat seitdem er in Deutschland ist, öfter erzählt, dass 23 Std. am Tag die Türe zu ist.

    Und warum sollte es bei den Frauen liberaler zugehen als bei den Männern?

    Die haben genauso Mist gemacht, weswegen sie darin sind....

  • Eilan, sicher haben die Frauen auch Mist gebaut.

    Aber mal ernsthaft: 23 Std. in so einer Minizelle ist für eine Neuinhaftierte unzumutbar.

    Das habe ich selbst in der 3wöchigen U-Haft nie erlebt.

    Was auf mich zukommt, ist schon so schlimm genug. Ich möchte einfach die Sache schnell hinter mich bringen und suche vorab nur Tipps etc.

    Glaubst du ernsthaft, ich muss in Vechta mit so langen Einschlußzeiten rechnen?

  • Also bei meinem sind die Türen auch 23 std am Tag zu. Da machen die auch bei neu inhaftierten keine Ausnahme und die sind mit 3 Mann da drauf.

    Ich weiß nicht ob es bei Frauen anders ist aber ich denke mal nicht.

    Es ist nun mal kein Hotel


    Vielleicht hast ja Glück und kommst relativ schnell in den OV da sieht’s dann ganz anders aus.

  • Hallo Ronja,

    die JVA Vechta für Frauen hat eine eigene Homepage, die Du Dir anschauen solltest, um Dir die Angst zu nehmen. Unter dem Stichwort Themen kannst Du einiges über Arbeits,- und Freizeitgestaltung nachlesen. Es wird dort betont, dass der Frauenvollzug anders ist, als der Männervollzug, da das Sicherheitsrisiko weitaus geringer ist. Du wirst keine 23 Stunden auf der Zelle verbringen.

  • Ja, das habe ich alles gelesen.

    Nur über die Einschlußzeiten steht da Nichts leider.
    Ich dachte immer, Einschluß ist nur nachts

  • O.K. Ronja, das liest sich wirklich nicht so, als ob Du da 23 Stunden auf der Zelle wärst, oder?. Hast Du Dir den Film Frauen im Gefängnis in der ZDF-Mediathek angesehen. Da geht es auch um die JVA Vechta. Diese 37-Grad Sendung ist sehr informativ.