JVA für Frauen Vechta. Diverse Fragen

  • Nein habe ich nicht. Danke für den Tipp.

    Ich habe tierischen Schiß, weil ich einfach ein kleines Sensibelchen bin. Die U-Haft war schon die Hölle. Ich ertrage es nicht in engen Räumen.

    Meine Anwältin hat mich schon behutsam drauf vorbereitet, dass offener Vollzug wohl vorerst ausscheidet. Somit lande ich erstmal im Geschlossenen und das heißt vermutlich zumindest stundenweise Einschluß, oder?

  • Also bei meinem sind die Türen auch 23 std am Tag zu.

    Dann nimmt Dein Freund auch nicht an die 1 ½ Std. tägliche Freizeit teil ? Oder macht Sport ? Dann liegt das nämlich an ihm alleine, das er 23 Stunden auf der Bude hockt. Wie sieht das denn mit der Arbeit aus ?? Da befindet man sich auch nicht auf dem Haftraum.

    Samstagskann das schon mal vorkommen, wobei Sonntags viele zur Kirche gehen, um zusätzlich aus der Zelle zu kommen.


    Also noch mal Ronja, 23 Std. Daueraufenthalt im Haftraum ist Quatsch, da widerspreche ich hier allen schon allein aus Erfahrung. Lass Dich nicht einschüchtern

    Ich dachte immer, Einschluß ist nur nachts

    Ist es auch. Manche nennen es auch den "langen Riegel" oder "Nachtverschluß".


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Danke Chris.

    D.h. aber dass nachts die ganze Zeit die Pforte dicht ist, oder kann man da auch mal raus im Notfall?

    Wie ist es denn tags?

  • Sorry, wen ich hier so bohre, aber ich bin wahnsinnig nervös. Mir hilft wirklich jede kleine Info weiter.

    Die Ungewißheit was mich erwartet ist eigentlich das Schlimmste.

    Ist tags die Tür weitgehend auf? Kann man mit anderen Frauen in Kontakt kommen?

    Was ist wenn man Platzangstanfälle kriegt z.B.?

  • D.h. aber dass nachts die ganze Zeit die Pforte dicht ist, oder kann man da auch mal raus im Notfall?

    Wie ist es denn tags?

    Keine Sorge, die werfen den Schlüssel Abends nicht in die Kiste und überlassen die Gefangenen sich selbst.

    Natürlich ist die Pforte rund um die Uhr besetzt, es werden Nachts auch Streifen gelaufen. Die Abteilungen sind Nachts auch besetzt, wenn Du z. B. ärztlich Versorgt werden musst und die letzte Möglichkeit ein Transport mit einem Rettungswagen nötig ist, wird das auch in Betracht gezogen.


    Du solltest mal langsam zur Ruhe kommen und Dir die ganzen Ratschläge hier einmal zu Herzen nehmen.

    Vorallem vergleiche nicht den Strafvollzug von den Männern mit dem der Frauen.

    Die Frauen haben einen etwas "lockeren" Vollzug als die Männer, das liegt aber an der Anzahl der Häftlinge.


    Ich bin mir ziemlich sicher, das Du es in Vechta besser antriffst, als Du es Dir jetzt im Moment vorstelltst.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Was ist denn nun halbwegs realistisch?

    Ich möchte natürlich arbeiten, am Sport teilnehmen und eigentlich alles machen, um aus der Zelle rauszukommen.

    Ich habe aber auch gehört, das man die ersten Woche möglicherweise nur eingeschlossen bleibt und weder Arbeit noch Sport geht.

  • Ronja, ich würde Dir Folgendes empfehlen. Ruf einfach mal da an und sage, dass Du in Kürze freiwillig kommen musst und wirst und Riesenschiss hättest und einen freundlichen Menschen suchst, der Dir ein paar Sachen erklärt, die Dir keine Ruhe lassen und den möchtest Du jetzt sprechen. Sei ganz höflich und schildere deine Angst. Die werden Dir nicht sagen, dass es dort keine netten Menschen gibt, sondern Dich zu jemanden durchstellen, der Ahnung hat und Dir die Angst nimmt. Habe einfach Mut und frage nach, man wird Dir helfen. Alles wird gut, nur nicht heute.

  • Ja, das wäre vlt. eine Idee.

    Aber irgendwie habe ich auch Angst vor der Wahrheit, wenn dieser "nette Mensch" denn sagt, das man soundsoviele Stunden am Tag tatsächlich eingeschlossen wird.

    Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, mehrere Stunden au 8 bis 10 qm zu hocken - dazu noch alleine.

  • Habe Mut, rufe einfach an, sei lieb und höflich und frage Dich durch, sag wovor Du Angst hast. Du bist nicht die Erste, die vor dieser Hürde stand. Du schaffst das.

  • Ich will ja kein Öl ins Feuer gießen, aber wenn du bei deiner Straftat genauso viel Angst an den Tag gelegt hättest, wärst du jetzt nicht in dieser Lage.

    Dir muss doch klar gewesen sein, wenn du dieses oder jenes Gesetz brichst und erwischt wirst, mit Knast rechnen musst.

    Jetzt bist du hier 10 Beiträge lang nur am rum jammern was für ein schiss du vor dem Knast hast. Denkst du auch mal an deine Opfer die es bei deiner Tat gab ?

    Über deine Straftat hast du hier nichts geschrieben, ist auch nicht wichtig für mich, aber wer über 2 Jahre in den Knast muss, hat bestimmt nicht nur einen Kaugummi geklaut. Es muss also auch Opfer geben, die vielleicht mehr angst hatten als du.

    Du hast zuvor in U Haft gesessen, also weißt du wie groß eine Zelle ist.

    Also hör auf zu jammern.

  • Menschen machen Fehler....diese werden wie hier in diesem Fall geahndet und bestraft, Punkt...dafür ist das Gericht zuständig, nicht wir! Mit diesem Gefühle der Beklemmung, der Angst wie es wird wenn man dann hinter den Mauern wird, ist sie bei Gott nicht alleine, auch die großen Jungs machen sich darüber oft Gedanken.

    Sie hat eine Frage gestellt, die wie alle anderen Fragen hier bestmöglichst beantwortet werden, dazu muss niemand persönlich werden.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Ich sehe es ähnlich wie Littlebird und bin außerdem auch der Meinung, dass Ronja am ehesten mit einem Anruf geholfen ist. Keiner von uns weiss offenbar, wie es genau in Vechta läuft und dieses wilde, wenn auch nett gemeinte Rumspekuliere hilft nicht weiter. in einigen JVAs gibt es 23 Std. Einschluss und in anderen nicht. Es gibt Sport, Arbeit, Umschluss etc. , und diese Dinge variieren von JVA zu JVA.

    Auf der anderen Seite möchte Ronja aber keine Info einholen, weil sie Angst vor den Tatsachen hat.

    Da kann man wohl schwer helfen.

  • Hallo nochmal,

    also.... ich habe angerufen und erfahren, dass es eben keine einheitliche Regel gibt in Vechta. Je nach Haus ist es verschieden.

    Aber 23 Std. Einschluß kommt nur im Extremfall vor. Normal sind die Zellen wohl 8 Std. offen.

    Littelbird. ich habe keinem Angst gemacht mit meiner "Straftat" - garantiert nicht. Es war ne riesen Blödhei und es ging nur um Geld.

  • Hallo Ronja,

    ich gratuliere Dir. Du hast nicht den Kopf in den Sand gesteckt ( machen übrigens Strauße auch nicht - reine Vorurteile ), sondern Dich um deine Sachen gekümmert und angerufen. Mache weiter so.