Besuchsschein die 2. 😊

  • Hallo, hier gibt's nun die Fortsetzung zum vergessenen Besuchsschein von letzter Woche.

    Wir hatten sie diesmal natĂŒrlich dabei...


    Es geht hinein zur Durchsuchung...:

    " Ihre Besuchsscheine sind ja schon vom 4.1.18 🧐", huch đŸ™„đŸ€”" Ja, und ?"... đŸ‘č"na das ist ja schon ĂŒber ein halbes Jahr her,mittlerweile kann ja sonst was sein..."


    Schrecksekunde, dĂŒrfen wir diesmal wieder nicht rein đŸ˜±.

    Können wir doch nichts dafĂŒr das der Sohn nun schon seit 14 Monaten in U-Haft sitzt.Bei anderen werden die Besuchsscheine gar keine 6 Monate alt.


    Aber es ist ja nicht so , als wenn wir nicht seit 14 Monaten 4x im Monat in der JVA erscheinen und wöchentlich telefonieren...😎

    "Aber da steht doch gar kein Ablaufdatum drauf" đŸ€”, "Na ja, bringen sie mal nĂ€chste Woche alle Scheine mit, die sie noch haben.Dann schicke ich ein Fax zum STA ".

    ACH, das geht doch ? 😁😉


    Entweder sind die Herrschaften doch in der Lage oder mein Hinweis neulich beim Telefonat wegen eines

    Faxes-> STAbĂŒro->vergessene Besuchsscheine...hat doch etwas gebracht.


    Anschließend lief der Besuch doch noch wie geplant, ausser das diesmal strenger mit den Hinweisen zu unerlaubten Themen umgegangen wurde.


    Fazit auch die Lieblingsbeamtin, die immer sehr hilfsbereit und aufmerksam bei Problemen ist, hat mal einen schlechten Tag.


    😊😊😊

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Hallo Loona,

    eine Dauerbesuchserlaubnis ohne Befristung? Das ginge bei uns computertechnisch gar nicht, weil immer abgefragt wird, ab wann und bis wann die Besuchserlaubnis gelten soll. Ich nehme fast immer sechs Monate, was in den meisten FĂ€llen auch langt. Vielleicht fragst Du mal bei der StA an, ob ihr nicht eine Erlaubnis bekommen könnt in der nur noch eine optische Überwachung angeordnet ist. Ich weiß euer StA ist etwas speziell, aber mehr als nein sagen kann der auch nicht. Ein Versuch wĂ€re es wert. Vielleicht sieht er die Sache nach 14 Monaten jetzt nicht mehr so eng.

  • Hallo Lasker,

    alles schon versucht...😕

    wir bekommen weder eine Dauerbesuchserlaubnis noch eine Dauertelefonerlaubnis...komischerweise haben wir aber immer bei Beantragung mehrere Bescheinigungen bekommen und die dann gesammelt aufbewahrt. Auf das Datum haben wir garnicht geachtet, sondern immer von oben wieder weggenommen.

    Einzig fĂŒr die im Sterben liegende Oma hat es eine Dauertelefonerlaubnis gegeben, leider konnte die aber nur noch einmal genutzt werden.

    Unser Besuch findet immer in einem Raum von vielleicht 7-8 qm statt.Ein Tisch ,4 StĂŒhle...in 1 m Entfernung Beamter mit Stuhl, statt.

    Das wird noch nix mit nur optischer Überwachung, das muss wohl bis nach dem Verhandlungsende warten.

    Inzwischen wird verhandelt seit Ende Mai und am Freitag sind die nĂ€chsten Termine bis Anfang September gekommen.Lt. dem Richter sind darin aber noch keine Termine fĂŒrs PlĂ€doyer und Urteil enthalten.Es wird fast grundsĂ€tzlich auf die 21 Tage Zwischenzeit hinaus gezögert....jetzt ist Urlaubszeit und es gibt Schiebetermine von10 min.

    Wir hatten eigentlich gehofft das bis September alles ĂŒber die BĂŒhne gegangen ist, damit wir doch noch ein bisschen in Urlaub fahren können...wir sind ja nun inzwischen auch schon nervlich etwas angeschlagen und wollen nicht einfach so wegfahren,

    da er je nach Urteil in eine andere JVA oder Massregelvollzug (Therapie) , kenn mich da trotz allem noch nicht so gut aus, verlegt wird.

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Hallo Loona,

    eine Dauerbesuchserlaubnis ohne Befristung? Das ginge bei uns computertechnisch gar nicht, weil immer abgefragt wird, ab wann und bis wann die Besuchserlaubnis gelten soll. Ich nehme fast immer sechs Monate, was in den meisten FĂ€llen auch langt. Vielleicht fragst Du mal bei der StA an, ob ihr nicht eine Erlaubnis bekommen könnt in der nur noch eine optische Überwachung angeordnet ist. Ich weiß euer StA ist etwas speziell, aber mehr als nein sagen kann der auch nicht. Ein Versuch wĂ€re es wert. Vielleicht sieht er die Sache nach 14 Monaten jetzt nicht mehr so eng.

    Hallo Lasker,

    also "unsere" war seinerzeit unbefristet. HĂ€tte ich mir so auch nicht denken können, aber beim Erstbesuch auf meine Frage wie lange die denn jetzt gilt, gab es als Antwort "Wenn ich das wĂŒsste, wĂŒsste ich auch die Lottozahlen vom nĂ€chsten Samstag". Fand ich damals nicht lustig... Andererseits wurde ich nie wieder nach diesem Dauersprechschein gefragt. Fast 13 Monate lang nicht...


    ...wie so vieles wird wohl auch dies von BL zu BL, JVA zu JVA unterschiedlich gehandhabt.... Ich lern das wohl noch...


    LG

    Kadima

  • LOONA

    Bei mir kamen die Erinnerungen hoch an die ganz schreckliche Zeit der persönlichen Abholung jeder einzelnen Besuchserlaubnis wÀhrend der U-Haft. Ich habe damals meine Erlebnisse hier geschildert.


    Ich wÀre so gern ein besserer Mensch. :saint:

    Aber bei diesem Staatsanwalt denke ich: Karma is a bitch. Hoffentlich.:gnade:


    Im Prozess war der STA dann aber sehr hilfreich.

  • Soooo, .... ein Thema Besuchsschein die dritte wollte ich nun nicht mehr eröffnen.Wen es interessiert , der mag hier weiter lesen.

    Habe mich zwischenzeitig durch die Beschreibungen zum Besuch von der lieben seniorenkino gelesen und fĂŒhle mich nun etwas besser

    Heute zurĂŒck gekehrt, fĂŒhlte ich mich ausgelaugt und wĂŒtend, ganz zu schweigen von den 34 Grad Aussentemperatur 😎😑


    Heute pĂŒnktlich zum Besuch eingetroffen, inklusive der geforderten *alten*Besuchsscheine.Mein Vater (73) war ebenfalls dabei .Auch er hatte seinen bereits vom Mai 18 ausgestellten Besuchsschein dabei.Gleich nach dem Eintreten wurde uns freundlich, aber kurz und knapp mitgeteilt das es heute etwas lĂ€nger dauern wĂŒrde und wir erst einmal ohne die ĂŒbliche Ausstattung mit SchlĂŒssel fĂŒrs Schliessfach und BesucheranhĂ€ngerchen im Vorraum Platz nehmen sollten.Wir bekamen noch mit das der Beamte gleich den Telefonhörer nahm und die Daten unserer Scheine weitergab.Meinem Vater wurde dann alles zum Eintritt benötigte ausgehĂ€ndigt und er durfte zur Durchsuchung eintreten.Uns wurde mitgeteilt das keine Besuchserlaubnis vorliege, aber man ein Fax von der STA erwarte...was allerdings darin stehen sollte wurde nicht mitgeteilt.Nach einer halben Stunde ( unsere Zeit lief) durften wir dann doch ebenfalls zum Sohn.Allerdings ließ der Tonfall unserer bis dato Lieblingsbeamtin noch immer sehr zu wĂŒnschen ĂŒbrig , das fiel selbst meinem Vater auf ...haben wir uns also nicht eingebildet .Auch die Durchsuchung an sich, fiel durch sie bei mir extrem genau aus. Klar kann man das normalerweise nicht bemĂ€ngeln, aber da es sonst so nie der Fall war ,schon sehr komisch...gleich zu setzen mit den ersten Besuchen bei denen man sich noch nicht kannte und vielleicht erst schauen musste, wie man mit demjenigen umgehen kann.

    Auch die Frage nach einer Terminstreichung und Änderung wurde gleich abgeschmettert. Dies sollten wir schriftlich beim STA beantragen...Hmmm, der macht jetzt also unsere Termine ?!?đŸ€”đŸ˜

    Um zum Ende zu kommen, unsere Einzelbesuchsscheine haben ab jetzt immer ein eingetragenes Besuchsdatum und mĂŒssen jeweils einzeln und schriftlich beim STA beantragt werden.

    Warum? Keine Ahnung, warum die plötzlich frostige AtmosphÀre? Auch das ist unsicher...einzig und alleine fÀllt uns ein das mein Mann als Zeuge in einer wichtigen Sache in der Verhandlung zugunsten meines Sohnes Aussagen will.Aber kann das sein? Das lasse ich einfach mal so stehen...

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Hallo Loona,

    das ist ja ein Auf und Ab bei Euch ??!!

    Aber ich erinnere mich auch noch zu gut, dass unsere ersten Monate irgendwie total chaotisch waren. Was ich noch weiß : Unsere RÄ hat fĂŒr uns bei der STA die ersten Termine gemacht und die Weichen gestellt, dass wir (also die Eltern) sehr schnell eine Dauerbesuchserlaubnis bekommen haben (auch schon vor dem Prozess). Allerdings ist ja ein Verfahren nie gleich dem Anderen ! Alle anderen aus dem Besuchsteam mussten immer eine Einzelerlaubnis bei der STA beantragen.

    Wegen Kontakt ziwschen JVA und STA : uns wurde immer gesagt : es gibt da aus DatenschutzgrĂŒnden keinen Austausch zw. JVA und STA. ?? Ob das stimmt ?? K.A.

    Und nun noch weiter viel GlĂŒck mit den Besuchsscheinen und Terminen.

  • Hallo Shawn ,


    mein GemĂŒt ist derweil etwas abgekĂŒhlt...vielleicht sind da doch im Eifer des Gefechts die Worte durchgegangen. Aber löschen konnte und wollte ich es nicht mehr.Der STA muss Kontakt haben, denn die Besuchsscheine fĂŒr den nĂ€chsten Besuch sind schon mit Datum ausgestellt am Ende mitgegeben worden.Den dazwischenliegenden Termin hat man aber wohl vergessen...Na wir versuchen es dann wie gewĂŒnscht noch einmal schriftlich...:lachfett:

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !

  • Hallo Shawn,

    Kontakt zwischen JVA und StA im Ermittlungs,- und Strafverfahren. Ein schönes Thema. FĂŒr mich kann ich sagen. Ich habe intensiven Kontakt zu den JVAÂŽs und das halte ich als Jugendstaatsanwalt fĂŒr selbstverstĂ€ndlich. Ist es aber nicht. Leider ist es hĂ€ufig so, dass von Gericht und StA die Untersuchungsgefangenen ohne irgendwelche Informationen außer dem U-Haft-Befehl in der JVA abgegeben werden und die sehen mĂŒssen, wie sie mit der Situation umgehen können. Das ist absolut unbefriedigend, vor allen Dingen, wenn man pĂ€dagogisch arbeiten will. Das Problem liegt aber nicht an den JVAÂŽs, sondern an meinen Kollegen. Bei Gemeinschaftsveranstaltungen mit dem Vollzug verirren sich da außer mir meist nur ganz wenige Kollegen. Ich finde das nicht gut und könnte so nicht arbeiten.

  • Sehr löblich Lasker, 👍...ich finde deinen Einsatz wirklich toll !

    Gerade bei Jugendlichen wĂ€re sicher oft noch etwas zu retten wenn sich alle ein bisschen bemĂŒhen.

    Aber leider sind wie ĂŒberall, die Menschen sehr verschieden...

    Ich so :   OCH, BITTE !  

    Und mein Leben so : NÖ !