Zurückstellung Btmg

  • Hallo mein Mann wurde Verurteilt wegen Btmg in nicht geringer Menge zur einer Freiheitssteafe von 2 1/2 Jahren. Er isr nun seit November un der Jva Frankfurt. Eine Zurückstellung zum 35 hat er gestellt und wurde vom Landesgericht mit einem Beschuss zugestimmt. Er hat eine Kostenzusage sowie auch einen Therapieplatz. Nun stellt dich die Staatsanwaltschaft quer und lehnte die Zurückstellung ab. Reicht der Beschussdes Landesgerichtes nicht aus? Die Staatsanwaltschaft nannte als Begründung das die Tat wegen Gewinnbringung gemacht wurde und es keinen Zusammenhang zur einer Betäubungssucht besteht. Mein Mann hat dieses aber nur gemacht um seine Sucht zu finanzieren er rauchte Täglich mehrer Gramm auch die Suchtberatung der Jva stimmt einer Therapie zu. Wie geht man nun vor und wie stehen die Chancen ?

    Hallo kann mir jemand helfen ?

  • Hallo Sim


    Es ist erstmal so das das Landgericht zwar die Zustimmung geben kann aber letzendlich entscheidet die Vollstreckungsbehörde.



    Gegen die Ablehnung könnt ihr Einspruch erheben aber dafür solltet ihr einen Anwalt kontaktieren, der kann euch sicherlich weiterhelfen.


    Ich bin auch nur Leihe und kenne mich nicht so gut aus.


    Alles gute Mei

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!