Rückschlag

  • Hallo Ihr Lieben


    Heute habe ich Post von meinem Urlauber bekommen er hatte am Dienstag Vpk wegen der Verlegung und Ausbildung im Ov.


    Er geht erstmal nicht in Den Ov. Grund: Seine Haftstrafe wäre noch zu lang um jetzt mit der Ausbildung anzufangen,frühstens nächstes Jahr.

    Wie ihr vielleicht wisst hatte er vor kurzem noch eine Verhandlung wobei er nochmals 14 Monate zu der jetzigen Strafe dazu bekommen hat.


    Er hat eine 2te Straftat auf sich genommen die er garnicht begangen hat ,nur damit der Prozess abgeschlossen ist und er in den Ov kann.

    Unsere Entäuschung ist natürlich riesig aber was mich viel mehr ärgert und auch angst macht ist....Er hat garnicht an der Vpk teilgenommen, sie haben ihn garnicht dazu geholt. Desweiteren haben sie ihm immer wieder glaubhaft gemacht das es mit dem Ov klappt. Ich finde das sie ihn jetzt ganz schön verar**** haben.

    Und jetzt hab ich wirklich Angst das er aufgrund dessen wieder rückfällig wird und wieder anfängt zu konsumieren.


    Meine Frage ist jetzt ist das so rechtens ihn an der Vpk nicht teilnehmen zu lassen und gibt es irgendetwas was man jetzt tun könnte ?

    Ich meine sogar der Richter fand das mit der Ausbildung super und deshalb hat er auch weniger bekommen als er eigentlich hätte bekommen sollen.


    Ich bin grad mega entäuscht aber werde es überleben , meine Sorge gillt jetzt mehr ihm. Er hat sich so angestrengt und wird mal wieder in den Hintern getreten.


    Muss das erstmal sacken lassen.

    LG Mei

  • Chris

    Hat das Thema geschlossen
  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.