Besuche JVA Hagen

  • Du darfst Dir das nicht wie ne Zugreise vorstellen, wo es direkt von A nach B geht.

    Das kann durchaus ne ganze Weile dauern und wenn's blöd läuft quer durch Deutschland gehen, bis er da ankommt wo er hin soll.


    Gib mal bei Google Verschubung JVA ein, dann weißt Du wie das funktioniert.


    Dein Brief wird ihm nachgeschickt werden. Bzw dort auf ihn warten, wenn er ankommt.


    Und anrufen würd ich nicht. Die werden und dürfen Dir gar keine Auskunft geben.

    Er wird ankommen, ganz sicher. Ist noch keiner verloren gegangen ;)

    I am with you, til the end oft the line. - Captain America -

  • Luvra kannst du nicht in der JVA anrufen und fragen ob er angekommen ist?

    Ja ich wollte morgen eh anrufen und fragen, ob ich schon einen Termin machen kann. Dann werd ich das mal fragen. Gute Idee.

  • Oh Gott, da liest man ja grausame Sachen im Netz!!!

  • Ja, ist nicht angenehm.


    Luvra, atme mal durch und beruhige Dich.

    Er ist ein erwachsener Mann und schafft das.

    I am with you, til the end oft the line. - Captain America -

  • Das bezweifle ich auch nicht, aber ich vermisse ihn sehr und würde gerne etwas von ihm hören. Außerdem, je länger braucht, um anzukommen, desto länger kann ich ihn nicht sehen.

  • Hallo Zusammen,


    das mit dem Schub ist für jeden Gefangenen eine echte Belastung. In der Regel gibt es für jedes Bundesland nur ein Schub Bus.

    Es gibt feste Tage für jeden Knast der angefahren wird. Man kann manchmal gar nicht sagen in welcher Anstalt der Gefangene übernachten muss.

    Er darf auch nur eine kleine Tüte im Bus dabei haben wo er das nötigste dabei hat. In der Regel Tabak und Kaffee.

    Der Rest der Habseligkeiten ist in Kartons. Je nach Anstalt wo man hinkommt, kann es sein das er mehrere Tage auf seine Sachen warten muss. Wenn es schlecht läuft hat er auf seiner neuen Hütte erstmal kein Fernsehen, kein Wasserkocher usw...und er in der neuen Anstalt erstmal wieder alles neu beantragen muss.

    All das ist eine echte Belastung...im Bus die Zellen sind relativ klein...Klimaanlage gibt es auch nicht...wenn man Pech hat sitzt man zusammengefrecht mit noch jemanden da drinnen...

    Hier fühlt man sich nicht mehr wie ein Mensch...Hunde haben es da besser...

    Je nach Anstalt kann es sein das man erst mal wieder auf den Zugang geschmissen wird...23 Stunden Einschluss, kein Telefon usw...

    Die Emotionale Belastung die dadurch für einen Gefangenen entsteht...ist wirklich enorm...

    Die Gefangenenakte ist in der Regel auch nicht gleich in der neuen Anstalt...hier wartet die Anstalt erst auf die Akte...um über den Gefangenen alles lesen zu können...

    Solange bleibt man im Zugang...

    Als ich von Hünfeld nach Eberstadt verlegt wurde...ich war bereits gelockert!!! Hatte schon zwei Ausgänge zu diesem Zeitpunkt...

    Wurde ich in Eberstadt für 7 Tage in den Zugang geworfen...am achten 8 Tag war endlich meine Akte da...

    Ich hatte 23 Stunden einschluss...kein Fernseher...kein Telefon usw...

    Bis das Hausgeld usw...von der alten Anstalt in der neuen ist...dauert auch ca. 7 Tage...solange hat man auch keinen Einkauf...

    Ich dachte damals was passiert hier...ich bin doch gelockert hier her gekommen...was habe ich verbrochen um in den Zugang zu landen!!!! Das war direkt von 100 auf Null in Millisekunden...

  • Guten Morgen!


    David, was du da beschreibst, ist ja echt furchtbar. Ich hoffe, dass es meinem Freund anders ergangen ist.


    Ich habe Neuigkeiten! Die JVA Hagen hat mir eben mitgeteilt, dass er dort ist und dass ich ab Montag einen Besuchstermin machen kann! Endlich, es geht voran! Richtig gut.

  • Hallo Lu,


    das freut mich für euch:)

    Dann wird das Wochenende für Dich nun etwas fröhlicher und die kommende Woche beginnt für Dich mit etwas schönem:):jabajabadu:

  • Luvra: Na geht doch :-) . Ich hoffe beim Besuch sind die Beamten ein wenig freundlicher als bei uns...

    @David: Ok der Verschub ist kein Zuckerschlecken, ist halt eine große Logistik Leistung. Aber es ist wie im Leben (drinnen und draußen) Nicht immer ist es angenehm.

    Unser Sohn durfte bei den Transporten seinen GameBoy (oder wie das Ding heißt) und eine Kleinigkeit zu Essen mitnehmen. Er hat es mit Würde getragen und hatte seine Ruhe.

  • Ja wahrscheinlich empfinden wir es viel schlimmer von draußen, als unsere Männer, die ja eh schon das eingeschlossene gewohnt sind.


    Shawn, was war denn nochmal bei euch mit den Beamten?

  • Ich habe Neuigkeiten! Die JVA Hagen hat mir eben mitgeteilt, dass er dort ist und dass ich ab Montag einen Besuchstermin machen kann! Endlich, es geht voran! Richtig gut.

    wie schön

    Ich freu mich für dich 😊