absoluter Tiefpunkt!!!!

  • Sieh es doch einmal so, je eher er geht, um so eher ist er wieder da ;) Du hast wenigstens die Möglichkeit, dich draussen zu bewegen, hinzugehen wo du möchtest, machen was du möchtest. Er ist dann ziemlich eingeschränkt, aber auch er wird mit der Situation klar kommen, wenn er sich arangiert. Nutz diese Zeit einfach für Dich und die Kidds, macht Dinge, die ihr schon lange machen wolltet, geniesst die Zeit die ihr füreinander habt. Ich denke es wird immer schlechte Tage geben, aber man kann auch aus denen das Beste rausholen. Positives Denken ;) Viel Glück erstmal.

    Nicht am Ziel wird der Mensch gross, sondern auf dem Weg dort hin. (Ralph Waldo Emerson)

  • Hallo Nicky,


    ich kann mich den Vorrednerinnen nur anschliessen! Du schaffst das, wenn Du dich nicht von den trüben Gedanken beherrschen lässt. Das tut weder Dir noch den Kids gut. Das es Dein Mann als "Liebesbeweis" sieht finde ich eher... aber jeder ist da wohl anders.

    Ihr werdet recht bald das voraussichtliche Datum seiner Entlassung schwarz auf weiß lesen können. Das ist aber das späteste Datum. Endstrafe! Er hat x Möglichkeiten sich in der JVA zu beweisen und den Termin erheblich abzukürzen! Dann ist er ratz-fatz wieder bei Dir zu Hause - für immer!


    Sei lieb gedrückt! Du schaffst das!

    Kadima



    Da fällt mir der Kommentar meiner Oma bei meiner ersten Hochzeit vor rund 27 Jahren ein. "Kind, bist Du dir sicher? "Für immer" kann eklig lang werden..."

  • Kadima, danke für deine Worte


    da ich hoffe das diese Möglichkeiten bald in Schriftlicher form da ist ... aber das wird die zeit zeigen da habt ihr alle recht!



    ich danke euch vom Herzen

  • Nicky,

    er darf jetzt nicht durch drehen und Du auch nicht, er muss sich selbst stellen und damit Plus-Punkte sammeln. Alles wird sich geben, nur nicht jetzt. Sei gedrückt, ihr schafft das. LG Lasker.

  • lasker, danke

    Das macht er ja auch sich selber zu stellen grade da mein mann von der u Haft Zeit und auch vom Gericht eine sehr positive Einschätzung bekommen hat und das will er ja auch nicht kaputt machen....

  • Hi Nicky,


    ich wünsche dir ganz viel Kraft für nächste Woche.

    Und ich weiß wie schwer die ganze Situation mit Kindern ist, man kämpft sich jeden Tag ab um ihnen irgendwie noch ein sicheres Gefühl zu geben und zwischendurch geht man dann zum heulen aufs Klo.

    Ich warte auch noch darauf, dass ich damit endlich besser zurecht komme.

    Es ist ja nicht nur die Trennung von deinem Mann sondern auch einfach den Alltag bewältigen, arbeiten gehen, finanzielle Dinge, Betreuung der Kinder, Termine usw. aber irgendwie schaffen wir das schon, wir haben ja auch keine andere Wahl.

    Du bist wirklich nicht alleine und genau das sage ich mir auch immer.

    Und wie die anderen schon geschrieben haben, es ist ganz wichtig, dass er sich stellt.

    LG

    Milli