frag zu den sternen

  • hey ich habe ja unter meinen nickname diese sterne ! wie setzt sich das zusammen?

    wo finde ich das wo das erklärt wird ?

    danke

    Einmal editiert, zuletzt von maximus () aus folgendem Grund: zuviele satzzeichen

  • Hey, das sind Ranggrafiken und sollten eigentlich unter Profil---> Benutzergruppen zufinden sein.

    Eigentlich

    Wurde aber bei der Software - Umstellung wohl nicht berücksichtigt.

    Für jeden erstellten Beitrag gibt es Punkte und an Hand der Anzahl von Punkten erhöhen sich die Sterne und Rangbezeichnung.

    Bei 0 Punkten Rangbez.: Bauer ---> 0 Sterne

    Bei 5 Punkten Rangbez.: Junker ---> 1 Stern

    Bei 300 Punkten Rangbez.: Graf ---> 2 Sterne

    Bei 600 Punkten Rangbez.: Landgraf --> 3 Sterne

    Bei 1000 Punkten Rangbez.: Kurfürst --> 2 blaue 1 grüner Stern

    Bei 2500 Punkten Rangbez.: Herzog ---> weiß ich nicht aus dem Kopf

    Bei 5000 Punkten Rangbez: Erzherzog---> weiß ich nicht aus dem Kopf

    Bei 10.000 Punkten Rangbez.: König (Königliche Majestät) ---> weiß ich nicht aus dem Kopf

    Bei 20.000 Punkten Rangbez.: Zar (Kaiserliche Majestät) ---> weiß ich nicht aus dem Kopf


    Für genaueres (---> weiß ich nicht aus dem Kopf) muss ich nachsehen und die verlorenen Daten zum nachlesen nachreichen.


    Für den Fall aufkommender Fragen, hier schon einmal eine Antwort.

    NEIN, die Ranggrafiken werden nicht geändert, auch keine Farben und keine Rangbezeichnungen, auch wenn sie schon so alt wie das Forum sind.sds


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Für den Fall aufkommender Fragen, hier schon einmal eine Antwort.

    NEIN, die Ranggrafiken werden nicht geändert, auch keine Farben und keine Rangbezeichnungen, auch wenn sie schon so alt wie das Forum sind. sds

    Gut zu wissen. Ich hänge ein wenig an meinem UdM - auch wenn der nach so langer Zeit keine große Rolle mehr spielt.


    LG Fego

  • Sollte man eigentlich wieder einführen, war damals echt sinnvoll. So ein Gremium wieder zu berufen würde aber schwer werden.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Ich bin jetzt Kurfürst und wenn ich 2500 Punkte werde ich zum Herzog. Es gibt Schlimmeres, aber das ist keine Beförderung, sondern eine Herabstufung. Kurfürsten nannte man im Mittelalter die ranghöchsten Fürsten des heiligen römischen Reiches, die das Recht hatten den Kaiser zu wählen. Ursprünglich waren es sieben, drei für die klerikale Seite, nämlich die Erzbischöfe von Mainz, Köln und Trier und vier für die weltliche Seite nämlich der König von Böhmen, der Pfalzgraf, der Herzog von Sachsen und der Markgraf von Brandenburg. Nur einer der Herzöge, nämlich der von Sachsen durfte sich auch Kurfürst nennen. O.K. Beitrag nicht ganz ernst gemeint, aber wer Interesse hat kann nachher ab 19:30 Uhr in den Chat kommen, wir können auch über geschichtliche Fragen sprechen, müssen aber nicht.

  • Gut zu wissen. Ich hänge ein wenig an meinem UdM - auch wenn der nach so langer Zeit keine große Rolle mehr spielt.


    LG Fego


    Sollte man eigentlich wieder einführen, war damals echt sinnvoll. So ein Gremium wieder zu berufen würde aber schwer werden.

    Ich wäre dabei! Der UdM hat viele User damals stolz und glücklich gemacht.

    Muss ich doch mal nachfragen, was das mit den UdM auf sich hat, war ja vor meiner Zeit. Wie kann ich mir das vorstelllen und wie lief das ab?

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Der UdM war der "User des Monats". Es gab ein Nominierungsteam ( bestehend aus 3 Usern, u.a. mir ) das User ausgewählt und mit dem Titel UdM versehen hat. Dieser Titel erscheint unter dem Nickname. Bevor ich in das Gremium gewählt wurde, habe ich auch einen UdM erhalten. Ich weiß noch, wie stolz und glücklich ich darüber war. Und so ging es vielen anderen eben auch.


    Ausgewählt wurden User, die besonders positiv aufgefallen sind. Sei es durch besonders gute Beiträge, großes Engagement oder eine besonders positive Entwicklung.

    Der UdM war damals eine tolle Sache. Aber ich gebe Chris Recht - ich glaube auch, dass so ein Gremium jetzt schwer einzuführen wäre.


    LG Fego

  • Ah ...danke, nun weiss ich was ich mir drunter vorstellen kann.

    Auch wenn ich damals noch nicht hier war, kann ich die Bedenken zwecks des Gremiums aber sehr gut nachvollziehen.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Das lief fast 2 Jahre völlig Problemlos, bis ein Mitglied plötzlich behauptete, das Gremium sei bestechlich und hätten Ihre Lieblinge.

    Damit fing das Ende an, das erste Mitglied verließ das Gremium, es gab Monate da wurde kein UdM gewählt, einfach aus Mangel an Beteiligung und dann plätscherte es so dahin.

    Es gibt Monate, da ist es im Forum ruhiger, das habe ich über Jahre hinweg in der Zugriff - Statistiken verfolgt.


    Überlegungen den UdM wieder einzuführen hegte ich schon lange, jedoch unter anderen Voraussetzungen. Wie z.B. 3 oder 4 Mitglieder im Gremium die aber 2 oder 3 UdM bestimmen und entscheiden werden alle Mitglieder durch eine Abstimmung.

    So kann keiner mehr behaupten, es würde gemogelt werden.

    Bedenken habe ich dann aber wie die meisten Beträge aussehen werden. Schon jetzt wird doch schon doppelt gepostet und im Chatstil geschrieben.

    Da sind Maxi und ich ständig am editieren, nee das muss man nicht haben.

    Mal sehen, ich werde mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Huhu Chris,

    Ich fände das gar nicht so schlecht.

    Und es ist sicher auch nicht immer nötig seitenlange Texte zu schreiben,bzw. so zu antworten.


    Mir fällt es jedenfalls manchmal schwer, weil ich noch in so wenigem Mitreden kann.Will keinen Rüffel riskieren und mache dann oft nur noch ein *Gefällt mir* drunter.Genauso überlege ich schon 20x bevor ich hier einen* schönen Tag *poste, Bilder, einen sinnfreien Spruch oder Gedichte.Sicher sind wir hier kein *Streichelforum* wie Maxi es erst neulich gesagt hat.DAFÜR BIN ICH AUCH UNGLAUBLICH DANKBAR ! Aber ich möchte auch guten Gewissens mal etwas lapidares über meinen Alltag schreiben können, ohne ein schlechtes Gewissen .Komme mir einfach dabei doof vor.🙈 Und ich brauche dafür auch nicht unbedingt ein *Like*.

    Ich schätze euch und eure Arbeit hier sehr, freue mich über Zuspruch, Aufklärung in Rechtsfragen und Hintergrundwissen.Danke das ihr da seid 😍.

    Stell Dir vor die Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld

  • Aber ich möchte auch guten Gewissens mal etwas lapidares über meinen Alltag schreiben können, ohne ein schlechtes Gewissen .Komme mir einfach dabei doof vor.🙈 Und ich brauche dafür auch nicht unbedingt ein *Like*.

    Ich schätze euch und eure Arbeit hier sehr, freue mich über Zuspruch, Aufklärung in Rechtsfragen und Hintergrundwissen.Danke das ihr da seid 😍.

    Loona, wovor haste Angst, denn genau dazu ist doch die Kategorie ALLES WAS NIX MIT DEM KNAST ZUTUN HAT DA; um eben genau über Themen zu schreiben, die so überhaupt nix mit dem Thema Knast und ihren Problemen zutun haben, da. Joa Himmel, wenn sich jemand unsicher ist, fragen, wir reissen hier keinem den Kopf ab( bild ich mir mal ein:duck4::lachfett2:)..

    Bedenken habe ich dann aber wie die meisten Beträge aussehen werden. Schon jetzt wird doch schon doppelt gepostet und im Chatstil geschrieben.

    Da sind Maxi und ich ständig am editieren, nee das muss man nicht haben.

    Mal sehen, ich werde mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen

    Versteht das nun bitte nicht falsch, aber es häuft sich 1 Satz Beiträge, Beiträge ohne oder mit was weiss ich mit wievielen Satzzeichen, es gibt doch auch hier um auf anderem Weg mal was loszuwerden, sei es ( wenn ich ein Mitglied meine) via Konversation oder einfach auch mal sich trauen und in den Chat kommen.

    Wir haben hier nicht viele, aber halt doch ein paar Regeln, die meisten machen sich leider nicht mal die Arbeit und lesen die durch, wenn wir dann kommen sie drauf hinweisen, ist man sauer.

    Wenn ich mal etwas aus den eigenen Erfahrungen schreiben darf, vor einiger Zeit gab es noch viel mehr Foren die sich mit dieser Thematik auseinander gesetzt haben, viele gibt es nicht mehr. Manche mit Ansage, manche waren einfach über Nacht nicht mehr da, und wenn man es genau betrachtet, haben auch Mitglieder manchmal einen kleinen Teil dazu beigetragen, die nicht wussten dass man sich in einem Forum nicht alles erlauben kann. Weil sich Mitglieder unter einander nicht grün waren, wurde offen angegangen( ist hier zum Glück nicht der FALL) .

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Bedenken habe ich dann aber wie die meisten Beträge aussehen werden. Schon jetzt wird doch schon doppelt gepostet und im Chatstil geschrieben.

    Da sind Maxi und ich ständig am editieren, nee das muss man nicht haben.

    Die Anzahl der Beiträge war nie ein Auswahlkriterium. Noch so viele "hab-dich-lieb-fühl-dich-mal-gedrückt-1000-Blinkesmilies-Doppel-Beiträge" führten nicht zur Wahl des UdM. Wir haben immer darauf geachtet, was die User geschrieben haben. Gute Chancen hatten z.B. User die es vermochten unangenehme Wahrheiten auszusprechen ohne verletzend oder Besserwisserisch daher zu kommen.


    Oder User, die sich vom Häuflein Elend zur Person, die im Leben steht und anderen Ratschläge erteilen kann gemausert haben.


    O.T. Es hat aber tatsächlich eine beleidigte Userin mal geschrieben, wir könnten sie ja zum "Dummbatz des Monats" wählen, wenn uns ihre Beiträge nicht gut genug seien. Der UdM hatte also durchaus "Spaltungs-Potential" Von daher ist die Überlegung, User zur Wahl zu stellen sicher nicht schlecht oder Vorschläge der User zur Wahl zu ermöglichen.


    Aber ich möchte auch guten Gewissens mal etwas lapidares über meinen Alltag schreiben können, ohne ein schlechtes Gewissen .Komme mir einfach dabei doof vor.🙈 Und ich brauche dafür auch nicht unbedingt ein *Like*.

    Zeitweise war der Spam-Bereich sehr gut genutzt. Dort ging es dann wirklich am ganz alltägliches wie Fernsehserien, Kochrezepte, Wochenendaktivitäten, Fußball oder einfach rumblödeln. Den Bereich gibt es noch.


    Es gab auch mal eine Spieleecke, die von den Usern bestückt wurde. War auch schön....


    LG Fego

  • Die Anzahl der Beiträge war nie ein Auswahlkriterium. Noch so viele "hab-dich-lieb-fühl-dich-mal-gedrückt-1000-Blinkesmilies-Doppel-Beiträge" führten nicht zur Wahl des UdM. Wir haben immer darauf geachtet, was die User geschrieben haben. Gute Chancen hatten z.B. User die es vermochten unangenehme Wahrheiten auszusprechen ohne verletzend oder Besserwisserisch daher zu kommen.

    Oder User, die sich vom Häuflein Elend zur Person, die im Leben steht und anderen Ratschläge erteilen kann gemausert haben.


    LG Fego

    Und genauso sollte es ja auch sein, Quantität hat ja nix mit Qualität zutun. Wir haben doch mit einem Thema zutun, da geht es nicht um eitel Sonnenschein, hat nix zutun mit Wünsch Dir was, sondern genau so is es.

    O.T. Es hat aber tatsächlich eine beleidigte Userin mal geschrieben, wir könnten sie ja zum "Dummbatz des Monats" wählen, wenn uns ihre Beiträge nicht gut genug seien. Der UdM hatte also durchaus "Spaltungs-Potential" Von daher ist die Überlegung, User zur Wahl zu stellen sicher nicht schlecht oder Vorschläge der User zur Wahl zu ermöglichen.

    Das hat sicher mit dem eigenen Persönlichkeit zutun, immer wo Menschen Entscheidungen treffen, fühlen sich andere dann nicht beachtet, falsch verstanden, oder denken einfach ich war doch vielllllllll besser als der andere. Es wird immer jemand geben, der mit einer Wahl nicht einverstanden ist.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk