Hallöchen

  • Hallo ihr Lieben,


    ich wäre dann mal die 'Neue', da ich mich mit dem Thema JVA nie wirklich beschäftigen musste und ich dementsprechend gar keine Ahnung von alledem habe, hoffe ich ihr habt erbarmen mit mir. :dong:

    Im Vorfeld: Sorry wenn dieser Post hier gar nicht hinein gehört. :dong:


    Kurze Einleitung zu mir: Ich heiße Laura und mein bester Freund sitzt soweit ich weiß in der JVA Hagen in U-Haft.

    Das ganze Thema scheint mir ziemlich kompliziert und leider weiß ich nicht wo genau ich das reinschreiben soll..

    Wir hatten einige Monate keinen Kontakt, da Umzüge anstanden und natürlich jeder auch sein eigenes Leben leben musste.

    Ich hatte versucht zu ihm Kontakt aufzubauen, von ihm kam aber keine Reaktion was mich dann doch ziemlich wunderte, da er nie so war.

    Dadurch das wir uns so gut kennen, kenne ich seinen Vater zu dem ich dann den Kontakt suchte, der teilte mir mit das er eigentlich nicht genau

    weiß wo er ist, er aber vor jetzt mittlerweile 5 Wochen einen Brief von ihm bekommen hat, aus der JVA Hagen mit dem Inhalt er sei in U-Haft.

    Wir haben beide versucht mit ihm Briefkontakt herzustellen, aber bisher kam keine Antwort (ich habe gelesen das dadurch das er in U-Haft sitzt, es länger dauern kann mit dem Briefverkehr).

    Soweit so gut, der Vater wollte sich dann wohl überhaupt Informationen einholen und telefonierte mit dem Anwalt von Ihm. Er sagte Klar, ich habe gerade aber nicht viel Zeit rufen Sie mich morgen an.

    Das tat er dann auch und wurde von da an um immer weitere Tage vertröstet. Er rief dann bei der JVA an, die sagten ihm auch ständig 'rufen sie morgen wieder an'..

    Ihm wurde es dann zu bunt, das er dann zur Polizei ging und ihn als Vermisst meldete.

    Wir bekommen einfach von niemanden Informationen. Wir wissen mittlerweile gar nicht ob er überhaupt noch in U-Haft sitzt, wenn ja, ob er überhaupt noch in Hagen ist oder sich in einer anderen JVA befindet, keiner möchte uns helfen. Wir wollten ihn ja schließlich auch Besuchen, selbst dafür wird man vertröstet.

    Wisst ihr vielleicht an wen man sich noch wenden kann?

    Wir wollen einfach nur noch Gewissheit haben, das nimmt uns beide einfach mit...;(;(


    Liebste Grüße an euch <3

  • Hallo Laura,


    erstmal willkommen hier im Forum :blumen:Wenn die Briefe, die ihr geschrieben habt, nicht zurück gekommen sind, kannst du eigentlich davon ausgehen, dass er noch in Hagen ist und sie erhalten hat.

    Hast du Briefmarken mitgeschickt? Das wäre auf jedem Fall nötig, damit er zurückschreiben kann.


    Fünf Wochen sind im System Knast leider gar nix....

    Nimm dir die Zeit und lies mal ein bisschen hier im Forum, du wirst feststellen, dass sich das wie ein roter Faden durchzieht: Sich in Geduld zu üben, abwarten lernen und nicht in Panik verfallen.


    Und ja, du hast recht: In U-Haft dauern Briefe um einiges länger als in Strafhaft.


    Alles gute für dich! Liebe Grüße :winken:

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

    [Abraham Lincoln]

  • Hallo Laura,

    sei gegrüßt. Auch wenn der Anwalt keine Zeit für ein längeres Gespräch hat, so müsste zumindest der Vater über den Anwalt oder die Sekretärin das Aktenzeichen des Verfahrens heraus bekommen. Habt ihr das Aktenzeichen und wisst dadurch, welche Staatsanwaltschaft zuständig ist, könnt ihr dort eine Besuchserlaubnis beantragen. Das könnt ihr per Post oder per Fax machen. Vielleicht ruft der Vater aber einfach mal dort an und lässt sich zu dem zuständigen Staatsanwalt durchstellen und fragt nach einer Besuchserlaubnis. Das geht häufig sogar schneller. Habt ihr diese, ruft in der JVA an und macht einen Besuchstermin aus. LG Lasker.

  • ich danke euch für die Antworten, ich werde mal den Vater benachrichtigen.. vielleicht kommen wir so weiter.

    Ja die Geduld die man aufbringen muss ist echt Nervenzerreißend.


    Ich wünsche euch alles alles gute und liebe :*:*:*

  • Herzlich Willkommen und ich wünsche Dir viele neue Kontakte.


    Leider ist das die Realität in den Justizvollzugsanstalten, wenn es um spezielle Auskünfte geht.

    Rechtsanwälten müssen in erster Linie Geld verdienen und da ist Zeit wirklich ein Geldfaktor.

    Da ist der Hinweis von Lasker die beste Alternative und den Weg würde ich auch gehen.


    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Hallo,


    auch von mir ein herzliches willkommen. Mach Dir keinen Kopf, stell einfach die Fragen die Dir in den Sinn kommen -bis zur Inhaftierung unserer Lieben hatte wahrscheinlich niemand hier das Thema Knast auf der Agenda 8o , mal von den beruflich bedingten Ausnahmen abgesehen...


    Die wichtigste Vokabel bei dieser ganzen Angelegenheit kennst du ja bereits: Geduld!


    davon wünsche ich dir ganz viel und das Dein Freund sich zeitnah melden kann!


    Alles Gute

    Kadima