Bitte um Tipps bzw Informationen

  • Hallo zusammen, erstmal will ich mich bedanken, dass mir bis jetzt immer so tolle Menschen geantwortet haben und allgemein sind hier alle wirklich lieb:love:


    Nun zum eigentlich Thema, mein Freund erzählt die ganze Zeit von Außenstatus und OVZ und dass das scheinbar nicht das selbe ist. Kann mich hier irgendjemand aufklären was Außenstatus ist und welche Lockerungen damit kommen?


    Und worauf kommt es dann dass man überhaupt ins OVZ kann? Seine Sozialarbeiterin meinte es ist sicher, dass er OVZ bekommt. Aber wer entscheidet das letztendlich?


    Und kennt sich jemand noch besser mit den jva‘s in Bayern und noch konkreter Ebrach aus?


    Vielen Dank für eure Antworten. Bleibt weiterhin alle stark, gebt niemals die Hoffnung auf! Ich wünsche euch ganz viel Kraft:saint:

  • Ich habe den Begriff Außenstatus noch nie gehört. Ich vermute, dass es ein Begriff in "Knastsprache" ist und möglicherweise die Eignung für Lockerungen meint. Es ist aber nur Spekulation meinerseits. Insbesondere, da Google und Justiz.Bayern den Begriff in diesem Zusammenhang auch nicht zu kennen scheinen.


    Aus Justiz.Bayern.de


    Außenbeschäftigung und Freigang dienen einem sinnvollen Arbeitseinsatz der Gefangenen und können die Teilnahme an beruflichen und schulischen Bildungsmaßnahmen außerhalb der Anstalt ermöglichen. Unabdingbare Voraussetzung für die Gewährung von Lockerungen des Vollzugs und von Urlaub ist, dass die Gefahr der Entweichung, der Begehung neuer Straftaten und eines sonstigen Missbrauchs mit hinreichender Sicherheit ausgeschlossen werden kann. In den Genuss dieser Maßnahmen sollen ferner nur solche Gefangene kommen, die durch ihr Verhalten im Vollzug die Bereitschaft gezeigt haben, an der Erreichung des Vollzugszieles mitzuwirken.


    LG Fego


  • Bedingung oder Eignung für den OV sind , wenn man den Anforderungen entspricht, heisst , dass nicht zu befürchten ist dass man nicht die Möglichkeit des Entzuges der Strafe oder die Möglichkeiten des OV nicht ausnutzt um neue Straftaten zu begehen.OV ist ja eine Gestaltung des Vollzugs ohne oder nur mit verminderten Sicherheitsvorkehrungen.Hier haben die Gefangenen mehr Bewegungsfreiheit im Innern und leichter Möglichkeiten für vollzugsöffnende Maßnahmen, wenn Flucht- und Missbrauchsgefahr hinreichend sicher ausgeschlossen werden können.

    Ich denk mal mit dem Begriff Aussenstatus meint er den Freigängerstatus. Der ja heisst , es geht tagsüber zum arbeiten nach Draussen und danach wieder zurück in den OV.

    Das kann durch eine zugeteilte Arbeit der JVA sein oder durch ein freies Beschäftigungsverhältnis.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk