Beziehung mit Häftling

  • Guten Abend alle zusammen,

    Heute komme ich mit einem Thema, dessen Entscheidung ihr mir natürlich nicht abnehmen könnt, das ist mir durchaus bewusst. Hoffe auch es ist unter der richtigen Rubrik - falls nicht, sorry dafür.

    Mir geht es um die Beziehung zu einem Häftling. Ich kenne meinen Verlobten jetzt seit 2 Jahren und 3 Monaten. Als er im Sommer überraschenderweise verhaftet wurde, waren wir 2 Jahre ein Paar und verlobt. Nach der Festnahme war ich sehr durcheinander, da ich im Vorfeld überhaupt nichts davon wusste, leider. Jedenfalls entschied ich mich dafür erstmal die U-Haft und das Urteil abzuwarten, welches seit Anfang Oktober nun steht - 2,8 Jahre. Und hier stellt sich für mich die Frage - warten oder nicht warten?


    Wie war das bei euch so? Ab welchem Punkt habt ihr euch entschieden, auf euren Freund zu warten? Vielleicht kann auch jmd. davon berichten, wie es im Leben nach der Verhaftung so aussah? Hat sich das Warten für euch gelohnt oder war es eher eine „Zeitverschwendung“?


    Mir gehen so viele Sachen durch den Kopf. Ich liebe ihn und hatte mich dazu entschieden, ihn zu heiraten. Doch seit der Verhaftung redet mein ganzer Bekanntenkreis auf mich ein, dass ich mich nicht für ihn entscheiden soll. Es ist so hart :(


    Würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet. Und evtl was euch dazu bewegt hat, auf ihn zu warten?


    Vielen Dank schon mal und sorry für so viel bla bla, aber ich musste mir von der Seele schreiben :(:heul2:

  • Hei zoey,


    Erstmal ist das deine Entscheidung also für mich gibt es keine andere Option als zu warten denn ich liebe meinen Verlobten sehr.

    Lass dich von niemand was einreden das kannst nur du ganz alleine entscheiden ob du wartest oder nicht da musst du einfach auf deinem Herz hören was es dir sagt und wie du schon geschrieben hast liebst du ihn ja eigentlich und auf andere zu hören wäre für mich nur Schwachsinn denn es ist dein Leben und nicht denen ihres.

    Ich wünsche dir das du die richtige Entscheidung triffst und dich nicht beeinflussen lässt.


    Lg Familienleben

  • Hallo Zoey


    Frage doch mal deine Bekannten wie sie reagieren würden, wenn man von aussen Ratschläge gibt, die einen eigentlich nix angehen. Es ist und bleibt Dein Leben, für das nur Du alleine die Entscheidungen tragen solltest. Es ist für Aussenstehende immer leicht, etwas zu raten denn sie müssen dann mit dieser Entscheidung nicht leben.

    Hör auf Dich, auf deine Gefühle . Es ist ja eine Entscheidung die nicht nur Dich betrifft ,sondern auch ihn und nur Euch 2 geht es am Ende auch was an.


    lg

    maximus

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hallo zoey


    Ich habe mir nie eine Sekunde darüber Gedanken gemacht ob ich bei meinem bleibe oder nicht für mich war das klar.


    Ich denke du solltest auf dein Bauchgefühl hören, ist er es dir wert auf ihn zu warten?

    Lass dir von deinem Bekanntenkreis nichts einreden weil es ganz alleine deine Entscheidung ist.


    Es gibt da so ein Spruch ist vielleicht kitschig oder für einige auch blödsinn

    Aber ich mag ihn und sehe es auch so


    Wenn du jemanden liebst, nimmst du ihn so wie er ist. Du nimmst seine Geschichte, seine Vergangenheit und seine Gegenwart.

    Entweder du nimmst alles oder nichts.


    Ich wünsche dir das du auf deine Frage die richtige Antwort für dich findest.


    Lg Mei

  • Hallo Zoey,

    Ich denke auch das Du es selber entscheiden solltest, was ich dabei traurig finde das es für Dich überraschend kam! Ich für mein Teil wusste wen ich damals geheiratet habe, ich wusste von seiner bewegten Vergangenheit und das er kein unbeschriebenes Blatt war! Ich finde wenn man den Schritt zur Ehe wagt, dann sollte man wissen wen man dann heiratet denn es ist ja eigentlich eine Entscheidung bis zum Ende! Nun will ich Dir nicht negatives reinreden denn ich kenne Deinen Verlobten nicht und er wird sicher seine Gründe gehabt haben warum Du nichts davon wusstest,es kann ja auch gut sein das es sich lohnt auf ihn zu warten und sein vergehen war nicht allzu gravierent und das es ein einmaliges Vergehen war! Wenn Du damit was er gemacht hast zurecht kommst und Du Dir sicher bist das es der Mann fürs Leben ist, dann warte auf ihn, jeder hat eine zweite Chance verdient

    LG und viel Kraft Nadine

  • Hallo Zoey,

    Ich denke auch das Du es selber entscheiden solltest, was ich dabei traurig finde das es für Dich überraschend kam! Ich für mein Teil wusste wen ich damals geheiratet habe, ich wusste von seiner bewegten Vergangenheit und das er kein unbeschriebenes Blatt war!

    danke euch allen für eure Antworten, das hilft mir unheimlich weiter und schenkt Kraft 🙏🏻

    Nadine, da hast du Recht, und genau das ist der Punkt warum ich heute zweifle-denn er hat es mir vorenthalten, dass Anzeigen gegen ihn laufen. Das ist leider das traurige an der Sache 😢, sonst würde ich mich sofort ohne Bedenken für ihn entscheiden.

  • Du musst es ja nicht überstürzen mit Deiner Entscheidung, begleite ihn evtl. ein Stück und dann wirst Du mit der Zeit sehen ob er wirklich der Mann ist mit dem Du den Rest Deines Lebens verbringen willst, ich denke das Du ihn wirklich liebst, sonst würdest Du Dich das alles nicht fragen!

  • Ach liebe Zoey <3..


    ich bin mir sicher, dass du nicht alleine mit solchen Gedanken bist. Zur Not sind wir zu Zweit :-)

    Ich denke, unabhängig davon wie sehr man einen Menschen liebt, zwingt einen solch eine Situation erstmal in die Knie.

    Eine Welt bricht zusammen und man weiß gar nicht, wohin mit sich selbst und all seinen Gedanken.

    Ich denke, dieser Vorgang ist wichtig, um das alles zu verarbeiten, aber auch um sich zu sortieren. Sein Leben zu sortieren.


    Dazu gehört auch sich zu fragen, wie es weitergehen soll. Die Antwort darauf, kann dir keiner geben, außer du selbst.

    Du musst dir eine Zukunft mit ihm vorstellen können, nicht die anderen.

    Bei mir war es auch so, dass sehr viele auf mich eingeredet haben. Sogar seine Familie, die mir immerwieder sagte,

    er würde sich nicht ändern. Und natürlich habe ich über all die Worte und Ratschläge nachgedacht, was das ganze nicht einfacher gemacht hat.

    Aber letztendlich musste ich für mich entscheiden. Und das habe ich getan, nachdem ich sehr viele und ausgiebige Gespräche mit meinem Freund hatte. Ginge es nur um das Lieben, so stünde es gar nicht zur Debatte, ob ich bleibe oder gehe. Aber da gehört mehr zu.

    Nichts desto trotz sehe ich es zwischenzeitlich immernoch als Risiko. Ich werde in einigen Wochen 30, hatte andere Pläne, welche ich bereit bin jetzt nach Hinten zu schieben. Hochzeit, Kinder etc. Diese Gedanken sitzen mir manchmal noch sehr doll im Nacken.

    Aber: Die Garantie, dass alles gut wird, hast du nie. Auch nicht, wenn er draussen ist.


    Für mich steht eine Sache fest. Ich werde diese Zeit niemals als Zeitverschwendung sehen.
    Ich habe in diesen 14 Monaten soviel Liebe erfahren, Liebe gegeben und erhalten. Ich bin stärker geworden und habe meine Grenzen neu gesetzt. Ich habe gelernt geduldig(er) zu sein- das war ich früher keineswegs. Ich bin über mich hinausgewachsen und das ist eine riesen Bereicherung- egal, was noch kommen sollte.


    Solltest du dich für diese Liebe entscheiden, bin ich mir sicher, dass auch sie ein ganzes Stück wachsen wird.. sie wird eine andere Form annehmen.


    Lass dir die Zeit, die du brauchst.


    Ich hoffe, du triffst die richtige Entscheidung für dich.

  • Ihr lieben ❤️Vielen Dank für eure Ratschläge, ihr seid so toll.


    Ihr habt Recht, man sollte sich Zeit lassen. Erstmal werde ich ihn am Dienstag besuchen und alles mit ihm besprechen, was mir auf dem Herzen liegt.


    Ich danke euch und alles Gute wünsche ich euch <3

  • Hallo Ihr Lieben,

    Ich denke auch das man sich Zeit lassen und geben sollte solche Entscheidungen zu treffen. Ja....das Leben drinnen ist hart, aber das Leben für uns hier draussen ist es auch. Zumindest geht es mir so. Ich muss alles alleine stemmen und entscheiden. Wir sind über 5 Jahre ein Paar und hier draussen werden wir als eheähnliche Gemeinschaft angesehen, nun ist das auf einmal drinnen nichts mehr wert und ich darf nur 2 mal im Monat für jeweils eine Stunde zum Besuch...

    Für mich eine unverständliche Sichtweise.

    Mein Partner würde daher gerne heiraten damit wir uns mehr sehen dürfen und ich stehe mit dem nächsten Problem alleine da...

    Alles nicht einfach....aber ich brauchefür diese Entscheidung Zeit, denn ich war bereits einmal verheiratet und hab keine guten Erinnerungen an meine Zeit als Ehefrau...

  • nun ist das auf einmal drinnen nichts mehr wert und ich darf nur 2 mal im Monat für jeweils eine Stunde zum Besuch...

    Für mich eine unverständliche Sichtweise.

    Mein Partner würde daher gerne heiraten damit wir uns mehr sehen dürfen und ich stehe mit dem nächsten Problem alleine da...

    Alles nicht einfach....aber ich brauchefür diese Entscheidung Zeit, denn ich war bereits einmal verheiratet und hab keine guten Erinnerunen an meine Zeit als Ehefrau...

    Hallo Luna

    In Hagen hast Du die Mindestbesuchszeit von 2 Stunden, ob Du nun verheiratet bist oder nicht. Hagen ist Einweisungsanstalt, heisst die meisten bleiben nicht dort. Langzeitbesuche werden dort nicht angeboten. Einzig für Besuche mit Kindern kann es mehr Besuchszeit geben.

    Auch wenn Deine 1 Ehe in die Brüche gegangen ist, heisst es ja nicht dass es wieder so sein muss. Auf eine lebenslange Ehe gibt es leider oder Gott sei Dank keinen Garantieschein. Du hast ja auch alle Zeit der Welt, eine Heirat bringt hinter den Mauern nicht wirklich Vorteile die man sich erhofft(mehr Besuche z.B)


    Genauso wie Zoey sich die Zeit nehmen soll, die sie braucht um eine Entscheidung zu treffen. Zoey, ich hoffe Du hast nen schönen Besuch und kannst das Gespräch führen dass Du klarer siehst, dass Dich weiter bringt.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Genauso wie Zoey sich die Zeit nehmen soll, die sie braucht um eine Entscheidung zu treffen. Zoey, ich hoffe Du hast nen schönen Besuch und kannst das Gespräch führen dass Du klarer siehst, dass Dich weiter bringt.

    Hallo Maximus,

    Der Besuch war so schön und tat der Seele gut, danke der Nachfrage. Ich habe ihn seit seiner Verhaftung noch nie alleine besucht (es war immer jemand von seiner Familie dabei) - ich war heute das erste mal alleine, somit konnte ich ihm endlich mal persönlich sagen was mir seit Monaten auf der Seele liegt.

    Er war in vielerlei Hinsicht verständnisvoll und hat einiges klargestellt/erklärt, wo für mich immer nur ein Fragezeichen stand.

    Ich fühle mich heute viel besser und ich denke ihm ging es genauso. Es ist vlt noch zu früh zu sagen in welche Richtung sich unsere Beziehung entwickelt- aber im Moment tut es uns einfach gut.

    Ihr habt definitiv recht damit dass man sich für solch eine Entscheidung viel Zeit lassen sollte. Danke nochmal für eure wertvollen Tipps :saint:

  • Hallo Zoey


    Schön dass ihr heute beim Besuch die nötige Ruhe hattet um über Euch zu reden. Verständlich dass das nicht möglich ist, wenn noch andere dabei sind. Ihr habt Zeit , nehmt Euch die , ihr werdet sicher den richtigen Weg finden.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk