Der Vollzugsplan

  • Hallo TS,

    der Gesetzgeber räumt halbjährliche Vollzugsplankonferenzen ein. Ein halbes Jahr ist seit dem Haftantritt deines Mannes noch nicht vergangen. … Die JVA braucht Zeit um sich ein Bild von deinem Mann zu machen, deshalb gibt es diesen Spielraum.

    Die Möglichkeit zur Entlassung auf Halbstrafe wie auch Zweidrittel werden als Termine auf dem Vollzugsblatt festgehalten. Ein Vollzugsplan wird geschrieben wenn man sich über Eignungen und Maßnahmen im Klaren ist. In einer Konferenz (Vollzugsplankonferenz) wird darüber entschieden. … Aktuell ist Geduld das Stichwort.

    Liebe Grüße und Durchhaltevermögen!

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

  • Hallo Ts,

    die 8 Wochen stehen im Gesetz und daran richten sich auch die JVA´s. Durch die Einschränkung " regelmäßig" in § 14 Abs.2 LJVollzG RLP gibt es eine Hintertüre, dass es auch mal 2-3 Wochen länger dauern kann, aber 6 Monate dauert das definitiv nicht.

  • Hallo Lasker,

    die 8 Wochen stehen im Gesetz und daran richten sich auch die JVA´s. Durch die Einschränkung " regelmäßig" in § 14 Abs.2 LJVollzG RLP gibt es eine Hintertüre, dass es auch mal 2-3 Wochen länger dauern kann, aber 6 Monate dauert das definitiv nicht.

    meine Erfahrungswerte beziehen sich nicht auf RLP und zeigen aber ein anderes Vorgehen auf. Bei meinem Sohn hat es bis zur ersten Vollzugsplankonferenz 3,5 Jahre gedauert. … Ich will niemandem Angst machen und denke auch, dass es bei der Haftlänge von TS Mann deutlich schneller gehen wird.

    LG

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

  • Hallo Ts,

    ja man sollte nach 10 Wochen mal nachhaken, vielleicht erst selber und noch nicht gleich mit Anwalt. Ich habe ja gelesen, dass er auf offenen Vollzug hofft und das ist in Rheinland-Pfalz derzeit schwierig. Diez ist ja eine der beiden Anstalten, wo die beiden Justizvollzugsbeamten arbeiteten, die in Limburg verurteilt wurden. Das Urteil wird dazu führen, dass noch genauer geprüft wird und die Zeiten bis zur Erstellung des VP maximal ausgeschöpft werden.

  • Gaby Nein nein, mir machen euren Aussagen nicht Angst. Es sind eure Erfahrungswerte, welche einem ein wenig Orientierung geben. Das find ich nett von euch.


    Lasker Ja leider habe ich das mitbekommen, mit den 2 Beamten die verurteilt wurden. Das ist blöd, hoffe natürlich dennoch auf individuelle Entscheidungen, auch wenn die Umstände schwierig sind. Danke für deinen Rat.