Halbstrafe

  • Der zuständige Beamte hat meinem Freund geraten sich das Geld für den Strafverteidiger zu sparen, da er gute Aussichten auf Halbstrafe hätte und die Anträge sowie Anhörung auch selbst stellen könnte.


    Seht ihr das auch so? 🤔


    Nach meinem Gefühl und Recherchen ist die Chance den begründeten Antrag auf Halbstrafe durch den Strafverteidiger stellen zu lassen erfolgreicher.

  • Hallo Nala


    Um einen Antrag zur Halbstrafe, braucht man nicht zwingend einen Anwalt. Man muss die Gründ nur plausibel darlegen, das gelingt in eigenen Worten auch.

    Es müssen ja besondere Gründe vorliegen, wenn die gegeben sind , spricht ja nix dagegen.

    Gaby hat erst neulich in einem andren Thread das angemerkt.


    Antrag gemäß § 57. Abs.2 Satz 1 und 2 StGB in der Strafsache mit dem Aktenzeichen (Aktenzeichen eingeben), da am (Datum eingeben) die Hälfte der zeitigen Freiheitsstrafe verbüßt ist.


    Dieser Satz sollte am Anfang stehen.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hallo Nala,


    mein Sohn hat seine Anträge auf Halb- bzw. Reststrafe selbst geschrieben. Sich die Mühe zu machen, sich hinzusetzen und darüber nachzudenken, welche Vollzugsziele er erreicht hat, haben ihm den Rücken gestärkt. … Ich habe Stichpunkte gemacht bzw. manches vorfurmuliert und ihm per Post reingeschickt. Wichtig ist die Gründe warum man entlassen werden sollte, deutlich zu machen.

    Drücke die Daumen und wünsche Erfolg!

    LG

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

    Einmal editiert, zuletzt von Gaby () aus folgendem Grund: Ich möchte noch hinzufügen, dass 2 Forumsmitglieder mit Kompetenz und Erfahrung, die Anträge gegengelesen haben, bevor sie an die Kammer gingen.

  • Nala,

    er sollte sich das Geld sparen. Man kann den Antrag selbst schreiben und das kommt auch authentischer rüber. Wenn Du Fragen hast, kannst Du mich auch über Konversationen anschreiben. LG Lasker

  • Hallo Gaby,


    darf ich fragen wie das Gericht bei deinem Sohn entschieden hat?


    Liebe Grüße