Post erhalten das Verlegung ansteht

  • Hallo Ihr Lieben... habe im letzten Brief die freudige Nachricht bekommen das er noch vor Weihnachten verlegt wird. Leider mal noch nicht die Information wohin er verlegt wird. Ich freue mich natürlich wie verrückt, denn nun kann es eigentlich nur besser werden. Nun stellt sich mir die Frage ob ich bevor ich zu den nächsten Besuchen hinfahre besser vorher nachfragen soll ob er noch dort ist? Natürlich kommt dann direkt die nächste Frage, wenn er in der "neuen" JVA ist ...muss ich dann lange auf Besuchszeiten warten ....und...und...und...

    Ich weiß das mir wahrscheinlich keiner darauf antworten kann...wollte aber trotzdem mal meine Freude mit Euch teilen.

    Nach über 3 Monaten Hagen hoffe ich das er Heimatnah untergebracht wird und schnell Lockerung bekommt. Er hat auch einen Job und auch darauf hoffe ich natürlich...denn aktuell ist es auch finanziell sehr eng....

    Wünsche hab ich natürlich viele.... bin mal gespannt wann ich genaueres erfahre....

    :jabajabadu:

  • Oh das freut mich für euch .Das ging aber schnell, zu meinen Sohn haben die gesagt kann bis zu 6 Monate dauern.

  • Eine schöne Nachricht , ich freue mich für dich und drücke dir die Daumen , das er heimatnah verlegt wird.

    Auf die anderen Fragen kann dir sicher niemand von uns hier antworten , aber du findest es sicher bald selbst raus 😉😊. Ich würde mir da aber nicht allzu viele Gedanken machen . In ein paar Tagen weisst du sicher mehr .

  • Danke Birgit und Josephine...ja uns wurde auch gesagt das es bis zu 6 Monate dauern kann... aber aktuell ist Hagen wohl sehr voll ....und da er sich wohl super führt steht seine Verlegung nun vor Weihnachten an :jabajabadu:

    Wenn er Heimatnah untergebracht wird würde vieles für mich einfacher...weniger Zeitaufwand und Spritkosten...wahrscheinlich telefonieren und bessere Besuchsbedingungen ....

    Ich hoffe und bete das es auch so wird ...

  • Hallo Luna,


    na das sind ja mal gute Nachrichten.

    Unser Sohn sitzt ja in der JVA Duisburg-Hamborn und hatte gehofft, bis zur Verhandlung und noch vor Weihnachten

    heraus zu kommen. Aber da spielt die

    Staatsanwältin nicht mit, d.h. Mein Sohn wird vorläufig noch weiter in der JVA bleiben, mittlerweile ist er jetzt 3 Monate drin. Und bis zur Verhandlung

    wird es wohl noch dauern, mindestens nochmal 3 Monate. Aber nächsten Montag (10.12.) dürfen wir unseren Sohn wieder besuchen, freuen uns schon sehr darauf. Ich vermisse unseren Sohn täglich mehr, es ist einfach schlimm, dass er im Gefängnis sitzt. :gitter::dong: Komme damit mehr schlecht als recht klar. :geistreich:


    LG

    Claudia

  • Hallo Claudia,

    Für mich ist die Zeit bis zum nächsten Besuch auch immer schwer und umso mehr Zeit dazwischen liegt...umso schlimmer ist es für mich.

    Ich hoffe das diese Aussage auch noch schriftlich bestätigt wird....denn bislang haben wir es nur mündlich ....und das kann sich ja bekanntlich immer nochmal ändern....hoffe das ich bei meinem nächsten Besuch schon mehr dazu erfahre...

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Geduld

    LG Luna

  • Hallo Luna,


    mir geht es genauso, finde die Zeit zwischen den Besuchen immer ganz furchtbar. Ich bin zwar durch meinen Job und Haushalt sowie meinen Hobbys sehr abelebt, denke trotzdem täglich an meinen Sohn. Die meiste Angst habe ich davor, dass er din lange U-Haft und später evtl. noch mehrere Jahre Haft psychisch auf Dauer nicht wegsteckt.

    Man liest und hört ja schon einiges über Selbstmorde in den JVA's. Obwohl unser Junge nicht dazu neigt und auch nicht suizidgefährdet ist, weiß man es ja nie.

    Denn auf Dauer nur eingesperrt zu sein und nichts von der Außenwelt mitzubekommen, stelle ich mir ganz schrecklich vor. Am Montag sehen wir

    unseren Sohn ja wieder, freuen uns riesig darauf. Am liebsten würde ich ihn jedesmal nach den Besuchen sofort mit nach Hause nehmen, aber das geht ja nicht. Heute steht im Internet, dass die Polizei schon 90 Festnahmen bei Grossrazia gegen die italienische Mafia

    vorgenommen hat. Hinter Drogen ist die Polizei schwer hinterher und die Kontrollen scharf. Aber die Drecks-Hintermänner bekommt man ja doch nicht. :wutkoch:Wir hoffen ja nur, dass unser Sohn nicht ganz soviel Jahre Strafe bekommt. :heul2:


    LG

    Claudia

  • So ihr Lieben....Verlegung wird nächste Woche sein ....aber..... er wird weiter weg verlegt...nach Remscheid :boese::boese(:


    So wird es für mich also alles noch schwieriger anstatt besser....

    Längere Fahrzeit und dadurch auch höhere Spritkosten.... ich weiß nicht wie ich das stemmen soll???


    Ich darf zwar öfter Besuchstermine ausmachen...aber wie soll ich das alles bewältigen....

    Ich bin alles andere als glücklich ...

  • Das ist echt blöd. Wer entscheidet das denn warum Remscheid ? .Darf Mann nicht sagen wo Mann hin möchte? Mich würde echt mal interessieren nach welchen Kriterien die das aus suchen

  • Das würde mich auch interessieren....überall lese ich Heimatnah.... das ist nicht Heimatnah...es gäbe einige jva's die deutlich näher währen.... ich kenne mich damit ja nicht aus....aber vielleicht kann uns Lasker das irgendwie erklären?

  • Hallo Luna,

    das kannst Du nachgoogeln. Du gibtst ein: Vollstreckungsplan und NRW-Justiz. Da findest Du den etwa 70seitigen Vollstreckungsplan und da steht dann genau drin, wer wo hin muss. Der Vollzug ist gehalten sich daran zu halten, 100ig% lässt sich dies natürlich, insbesondere bei Überbelegungen einzelner Anstalten, nicht umsetzen.

  • Heimatnah ist alles bis 200 / 250 km


    Manchmal geht es nicht anders weil die Jva vielleicht voll ist.

    Meiner sitzt zb auch (nur) 80 km weit weg, dafür brauch ich mit dem Zug fast 3 std. obwohl wir eine haben die nur 5 km weit entfernt ist.

  • Da haben wir ja Glück, dass unser Sohn jetzt bei uns in der Nähe in der JVA Willich untergebracht ist (20 km) und nicht mehr in Duisburg (60 km). Aber wer weiss wie lange, nach der Verurteilung könnte er auch wieder versetzt werden. :dong:


    LG

    Claudia

  • Hallo Luna,

    ich kann Dir einiges über die JVA Remscheid berichten.

    Besuchstermine können per Email (mit Wunschtermin) vereinbart werden. In der Regel braucht man nicht lange warten. Es gibt auch Sonntags Termine.

    Wir haben wir am 2. Weihnachtstag einen Termin :jabajabadu:. Es gibt hier mehrere Besucherzimmer und eine separate Spielecke für Kinder. Wir hatten bisher das Glück zwischen 2 bis 3 Stunden dort zu sein. Es gibt hier auch ein LZB.

    Die Räume sind für eine JVA recht nett.

    Man kann über die JVA einen TV leihen (monatliche Gebühr 9.30 Euro) Programme ARD, ZDF und WDR. Möchten die Inhaftierten zusätzliche Programm sehen, kann man eine TV-Karte kaufen (jährliche Kosten ca. 70 Euro). Diese Karte kauft man bei einem Händler, der grundsätzlich mit der JVA zusammen arbeitet. Der Händler bringt diese Karte auch zur JVA.

    Man stellt einen Antrag an/über die Kammer. In der Regel hat man das Gerät recht zügig.

    Einkäufe Ware kommt Dienstags und Samstags.

    Briefe kommen rechtzügig rein bzw. raus ... innerhalb von 3 Tagen.

    Haben eine sehr umfangreiche Bücherei ... wo man auch DVD ausleihen kann.

    Hält man sich an die Regeln, kann man 2 Mal in der Woche Sport machen.

    Telefonieren über Telio. Man kann täglich zu bestimmten Zeiten seine Lieben anrufen. Auch hier muss der Inhaftierte einen Antrag ausfüllen.

    Man bekommt in der Regel dort auch eine Arbeit. Bei unserem hat es gute 6 Wochen gedauert.

    Unser Sohn teilt sich mit 2 weiteren Personen eine Zelle.

    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

    GLG Rastalocke