Ersten Brief bekommen, aber....

  • Hallo...ich habe endlich seinen ersten Brief erhalten. Habe Rotz und Wasser geweint...nun schau ich nochmal den Brief durch und da sind Sätze,die darauf hinweisen, dass er noch mehr Briefe zu mir geschrieben hat. So gesehen fehlt der erste Brief...Der ist nie hier angekommen...jetzt habe ich das Gefühl,dass im ersten Brief etwas stand, worauf meine Wohnung untersucht wurde...wie kann man nur so egoistisch sein? Auch stehen im Brief Forderungen...unglaublich...klar sind da Passagen,die mich berührt haben und ich mich drüber gefreut habe,aber mich irritiert,dass er jede Woche geschrieben hat (steht im Brief).,..ja und das auf jeden Fall 1 Brief gänzlich fehlt...:heul1:


    Ich hoffe,dass sich meine Befürchtungen,dass er die Wohnungsdurchsuchung ausgelöst hat,bewahrheitet...:ueberleg:


    Er schreibt als Forderungen,dass ich ihm bitte immer Geld überweisen soll...Dann irgendein Amazonguthaben nutzen soll um ihn Geld zu überweisen.Das ich Leute anschreiben soll,die ihm noch was schulden...damit er Geld dort hat...ich finde es echt dreist...wenn es wirklich der Brief ist,wo ich mein Herzschmerz reingeschrieben habe...bin ich sehr enttäuscht...:heul2:


    Wie kann man noch von seiner Freundin fordern,die hier mit jedem Scheiß belastet wird...;(

  • Ach man Luna , ein Schock nach dem anderen .

    Es ist gut möglich , das im ersten Brief was stand , woraufhin gehandelt wurde.

    Auf seine Forderungen würde ich erstmal nicht eingehen , schon garnicht seine Freunde anschreiben , die noch Schulden bei ihm haben sollen .

    Laß ihn das schön selber tun.

    Wenn es klappt hat er Glück , wenn nicht dann nicht . 🤷‍♀️

  • Danke für deine Antwort...ich frag mich langsam, warum ich so ein Pech habe...der weiß gar nicht wie er mich mit paar Passagen verletzt bzw wütend gemacht hat...

    Unfassbar...ehrlich...weiß er nicht,dass die Briefe gelesen werden?....Kommt mir echt so vor?...omg

  • Hi Luna,


    Ich verstehe das sowas wie eine Wohnungsdurchsuchung einen schockiert. Das ist wirklich nichts was man haben will.


    Was ich allerdings nicht so ganz verstehe ist das Du so entrüstet reagierst, auf seinen Brief.


    Du hast im ersten Beitrag geschrieben das ihr seit 6 Jahren zusammen seid und eine sehr intensive Beziehung zueinander habt. Und das Du ihn sehr liebst und er Dich ebenfalls.


    Er wird gerade versuchen sich drinnen irgendwie zu organisieren. Und wen soll er sonst um Hilfe bitten, wenn nicht seine langjährige, feste Partnerin.


    Sind wir doch mal ehrlich, er hat nichts zur Zeit. Und jeder hier weiß wie es ist mit nichts da drin zu sitzen. Gerade in Haft ist eine gewisse Unabhängigkeit wichtig. Und die schafft man sich dadurch das man niemanden um etwas bitten muss.


    Ich finde das was Du erzählst gar nicht so dramatisch. Er verlangt doch nicht das Du was von Deinem Geld schickst. Er versucht zu regeln das es quasi von seinem eigenen Geld genommen wird. Zugegebenermaßen auf etwas unkluge Weise. Aber halt ihm doch mal zugute das er einfach unter extremem psychischen Druck steht.


    Ich sag es mal knallhart,

    momentan geht es erstmal um ihn. Was nicht bedeutet das Du Dich vergessen sollst, oder aufgeben. Aber Dich vielleicht einfach mal ne kleine Weile zurücknehmen. Bis der Anfang geschafft ist, bis alles so weit geregelt ist das wieder Raum und Nerv für andere Dinge da ist.


    Dann kann man Beziehungsfragen klären und dann wird er sicher auch Deine Fragen beantworten.

    Momentan geht's ihm erstmal ums, überspitzt formuliert, überleben.


    In guten und in schlechten Zeiten heißt es, oder? Also, unterstütz ihn wenn Du kannst, und wenn Du es (aus finanziellen Gründen zb) nicht kannst dann sag es ihm. Dann ist es eben so.


    Sauer und gekränkt zu sein, nur weil er in seiner momentanen Situation nicht eure Beziehung als Priorität sieht ist, ich will Dir nicht aufn Schlips treten aber auf mich wirkt es so, unreif.


    Lass ihm und euch doch einfach mal ein wenig Zeit.

    Wenn es echt ist, dann kann Entfernung nicht trennen, Zeit kann nicht schwächen und niemand ersetzt den anderen.

    Eigentlich ganz einfach.


  • Hallo Luna


    Ich verstehe das du enttäusch bist das nicht das im Brief steht was du erwartet hast. Aber ich muss Fraggle recht geben, er hat dadrin nichts, weder Kaffee Zigaretten oder sonst etwas. Momentan ist er dem Wohlwollen der Mitinsassen ausgeliefert. Das heißt wenn er jemanden findet der ihm gewisse Sachen leiht.


    Das muss er natürlich irgendwann zurück zahlen und glaub mir im Knast macht keiner gerne Schulden und wenn die es nicht zurück zahlen können oder wollen dann wird’s nicht lustig.


    Vielleicht ist der andere Brief noch unterwegs warte es doch erstmal ab. Unsere Briefe kommen momentan auch sehr unterschiedlich an, denke wegen der Weihnachtszeit. Manchmal habe ich die vom neueren Datums eher als zb die von letzter Woche.


    Wie schon gesagt wenn du es finanziell nicht kannst, dann sag es ihm ist ja auch nicht schlimm.


    Lg Mei

  • Hallo Luna,

    Ich kann mich da den vorschreibenden nur anschließen.

    Er versucht gerade sich zu organisiéren und das Männer öfter mal ein Wortfindungsproblem haben, kennt man doch auch aus dem „normalen“ Leben. Wenn du, gerade diese erste Phase, einigermaßen gut überstehen willst, darfst du nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen oder jeden Satz unter dem Rastermikroskop sezieren.


    ich war auch enttäuscht, als der erste Brief von meinem Partner eintraf. Der diplomierte Dampfplauderer hat es gerade mal auf eine 2/3 DIN a 4 Seite gebracht! Im Telegrammstil verfasst. Im what’s app Zeitalter müssen manche das Schreiben erst wieder lernen.


    Wenn du ihm kein Geld überweisen kannst, dann schreib ihm dass. Seine Freunde soll er schön selber anschreiben, das würde ich meinem auch nicht abnehmen.


    Lg Kadima

    Wenn Dir jemand sagt, „das geht nicht!“, so sind das seine Grenzen - nicht Deine!

  • Naja, es ist halt der erste Brief gewesen. Vielleicht waren die Formulierungen von ihm echt nicht richtig...ich verstehe ja,dass er Geld benötigt...aber zu schreiben,dass ich die Verantwortung nun habe,dass ich das ganze Geld was andere schulden an ihn,zusammensammeln soll...das hat mich halt provoziert...Ich helfe ihn gerne,so gut wie ich kann...aber im ersten Brief so loszulegen,war für mich einfach zu viel am anfang...ich habe ihm nun geschrieben,dass er seine freunde selber anschreiben soll und ich ihm bisschen Geld überweise,so wie ich kann...paar Passagen waren auch echt toll und hat mich gefreut...aber ich empfinde durch meine Krankheiten sowieso alles sehr intensiv...seufz...

    Ich hoffe,dass sich meine Befürchtungen,dass er die Wohnungsdurchsuchung ausgelöst hat, NICHT bewahrheitet.

    habe das "Nicht" vergessen...habe generell den forumpost zu schnell geschrieben...hätte es erst sacken lassen sollen :( Tut mir leid ...Aber ich bin einfach generell sehr damit überfordert...nächste mal lasse ich es erst sacken...

  • Hallo Luna,

    ich hab hier einen Tipp für dich, den ich selber so ausprobiert und der mir/ uns geholfen hat.
    Ich habe alle meine Briefe durchnummeriert und zusätzlich angegeben, auf welchen Brief ich antworte.
    Beispiel: "Brief 1/18, Auf deinen Brief vom (Datum) ." Ganz oben rechts, so als eine art Überschrift.
    Und dann erst losgeschrieben.

    Wenn ich am See steh, brauch ich kein Meer mehr<3

    Einmal editiert, zuletzt von maximus () aus folgendem Grund: Falscher Inhalt entfernt

  • Beitrag von Faulinchen ()

    Dieser Beitrag wurde von maximus aus folgendem Grund gelöscht: Falscher Thread ().
  • Liebe Luna,

    ich muss mich aber sowas von entschuldigen bei dir. Ich habe eine Antwort an dich mit einer Anwort auf den Beitrag von Lilu in "Halli Hallo, wieder eine Neue" Beitrag 18 vermischt. Es tut mir wirklich leid. Hoffentlich liest du diesen geänderten Beitrag, bevor du dir Sorgen machst, was ich - zum Deibel - gemeint haben könnte.

    So sollte er sein:

    Hallo Luna,

    ich hab hier einen Tipp für dich, den ich selber so ausprobiert und der mir/ uns geholfen hat.
    Ich habe alle meine Briefe durchnummeriert und zusätzlich angegeben, auf welchen Brief ich antworte.
    Beispiel: "Brief 1/18, Auf deinen Brief vom (Datum) ." Ganz oben rechts, so als eine art Überschrift.
    Und dann erst losgeschrieben.

    Das wars, was ich dir wirklich schreiben wollte. Tut mir leid...
    Ganz liebe Grüße, hoffentlich hab ich die nicht zu sehr beunruhigt

  • Luna,


    verstehe mich bitte nicht falsch, aber du musst versuchen ruhig zu bleiben- denn so machst du dich im Turbogang selbst fertig.

    Ich verstehe, dass das ziemlich viel auf einmal ist und du mit der Situation überfordert bist - aber tue dir einen Gefallen und atme

    zwischendurch mal durch. Oder tief ein und au - vielleicht solltest du dir noch mehr Hilfe(stellung) einfordern?


    Du solltest versuchen nicht alles so negativ zu sehen, bzw. deinen Freund auch zu verstehen.

    Er meint es sicherlich nicht böse, indem er dich um Geld/Guthaben etc. bittet. Im Gegenteil - offensichtlich bist du seine

    Bezugsperson und er wendet sich mit seinen Problemen an dich.

    Und der Knast bringt, gerade am Anfang eine Menge an Problemen mit sich. Es gibt Dinge, welche man nicht ändern kann und

    Dinge, welche man mit Hilfe klären kann. Schau, ob du ihm helfen kannst - finanziell, psychisch etc.

    - Aber achte auf dich. Tue etwas fuer dich.


    Es wird leichter. Wirklich!

  • Hallo liebe Luna,


    ich kann dich gut verstehen.

    Im ersten Brief hatte mein Freund auch Forderungen an mich, weil er nicht vielen Menschen vertraut und somit sich mit den Dingen an mich gewendet hat.


    Aber das geht auch vorbei, sobald erstmal alles geregelt ist. Mach dich nicht kaputt. Mir sind die ersten Wochen nach der Inhaftierung sehr schwer gefallen, da ich die ganze Zeit versucht habe, etwas zu bewirken, dass er so schnell wie möglich wieder rauskommt. Aber es gibt Dinge, die man nicht beeinflussen kann, bzw. um die sich die Männer selbst kümmern müssen. Nachdem ich dies eingesehen habe, geht es mir schon viel besser und ich kann mich selbst mehr auf mich und mein Leben konzentrieren.


    Ich würde auch nicht mit den Leuten in Kontakt treten, die ihm etwas schulden. Du weißt unter Umständen nicht, wer sie sind und es müssen auch nicht alle wissen, dass du die Freundin von ihm bist (gesetzt den Umständen, dass du die Leute selbst nicht gut kennst). Wenn du Probleme hast, ihm genügend Geld zu überweisen, wende dich lieber an Personen, die ihm bzw. euch nahestehen, wie etwa Eltern, Geschwister etc.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und hoffe, dass du auch für dich bald etwas zur Ruhe kommen kannst.