Ankündigung des Haftbefehls ?

  • Hallo, danke.


    Ein Bekannter von mir sitzt seit August 2018 in Haft.

    Er war auf der Autobahn unterwegs mit seiner Freundin.


    Ein Zivilstreife haben se aufgehalten. Es lag ein Haftbefehl gegen ihn vor?

    Angeblich wusste er nichts davon. Kann das möglich sein? Er war schon einmal wegen schwerer Körperverletzung in Haft. Er ist Profi-Thai-Boxer.


    Es hieß auch, dass er schon mal gesessen war deswegen und er aber dann ein Teil der Strafe in seinem Heimatland Rumänien absitzen durfte. Er ist dann zu früh eingereist...wovon er angeblich nichts wusste. Jetzt muss er noch bis Ende Januar 2019 sitzen. Es war noch mal irgendwas offen. Denn eigentlich hätte er Oktober 2018 entlassen werden müssen.


    Ich weiß diese Daten von dieser Freundin. Möchte mich aber schlau machen. Denn ich glaube, da stimmt etwas nicht. Es wird alles so verharmlost. Bitte habt ihr Antworten für mich. Ich mache mir Sorgen.

  • Was genau möchtest Du nun wissen?

    Ohne Urteil , ohne offenen HB wird bei uns einer nicht einfach so mal in Knast gesteckt. Du schreibst selber es war noch was offen, und das wird es nun sein, dass er bis Januar 2019 drin bleiben muss.

    Warum machst Du dir nun Sorgen?Ende Januar ist ja nun schon bald?

    Was wirklich Sache ist, kann Dir in dem Fall auch nur einer sagen, Dein Bekannter.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hallo Stille,

    so wie Du das schreibst, liest sich das nach einer Entscheidung gemäß § 456a StPO. Danach kann im Falle einer Auslieferung oder Abschiebung von einer weiteren Strafverfolgung abgesehen werden. Das wird normalerweise ab Halbstrafe gemacht. Die Auslieferung oder Abschiebung ist verbunden mit einem Einreiseverbot und einer nationalen Ausschreibung zur Festnahme. Darüber ist er aber vorher zu belehren, sodass er dies wusste. LG Lasker

  • Ich weiß, dass ich die Antworten nur von ihm bekommen kann. Leider habe ich keinen Kontakt zu ihm.


    Es ist nur so, dass ich das Gefühl habe, dass er nicht ehrlich zu ihr ist. Auch was die Strafen von früher angeht. Sie vertraut ihm blind.

    Sie hat ihn MItte Juli 2018 kennen gelernt und Ende Juli 2018 hat er ihr einen Antrag gemacht, die nahm natürlich an.


    Puff, Anfang August wurde er festgenommen.


    Er hat ihr erst nach und nach erzählt, was alles passiert war. Im Endeffekt redet sie alles harmlos.


    Ich weiß auch, dass mir da wahrscheinlich keiner helfen kann, aber ich suche Antworten. Vielleicht ist hier jemand, dem es ähnlich so ging.


    Ich mache mir große Sorgen. Ich kenne sie schon so lange.

  • Hallo Stille,


    erstmal herzlich willkommen.

    Ich finde es toll,dass du dir Sorgen um seine Freundin machst und du ihr helfen möchtest.

    Was du schreibst mit dem Antrag klingt für mich sehr bedenklich,vor allem vor dem Hintergrund von Laskers Äußerung (Abschiebung).

    Vielleicht ist das beste,dass du mit ihr Hilfe aufsuchst bzw. Ihr vom Forum erzählst und ihr gemeinsam Antworten auf eure Fragen findet. So können ihr vermutlich besser die Augen geöffnet werden als wenn du nachher mit einer geballten Ladung Antworten zu ihr kommst. Denn diese wird sie wahrscheinlich nicht hören wollen und abblocken.

  • _Bea  

    Ja, ich danke dir für deine Antwort.


    Ich habe ihr bereits gesagt, dass ich es nicht gut finde, dass sie den Antrag so leichtgläubig angenommen hat. Vor allem ganz groß mit Video in Facebook.


    Sie haben Briefkontakt. Ich weiß natürlich nicht alles. Aber das was ich weiß, passt einfach nicht. Sie meinte zu mir, sie will ihn zu sich nach Hause holen, da er ja keine Wohnung mehr hat. Außerdem sagte sie zu mir, dass er wahrscheinlich Hafturlaub bekommt. Das wäre im November gewesen. Aber die Verlängerung bis Ende Januar 2019 wurde ja erst entschieden.


    Es klingt alles so "märchenhaft".


    Nun Bea, ich habe ihr bereits gesagt, dass was nicht stimmt. Sie will aber nichts von mir hören oder lesen. "Ich würde alles schlecht reden". Nein, mein gesunder Menschenverstand und auch die Erfahrung haben mich gelehrt.

  • Puh, Mitte Juli kennengelernt, Ende Juli nen Antrag angenommen! Ich denke da hat jemand vor lauter Schmetterlingen im Bauch und der rosa Brille auf der Nase den Blick auf die Realität total aus dem Blickwinkel gestrichen. Das ``Schönreden` ist dann eine logische Schlussfolgerung, denn sie sieht ihn ja mit ganz anderen Augen als Du es tust.

    Du als Freundin kannst ihr leider auch nur deine Bedenken mitteilen, was sie draus macht, liegt alleine in ihrer Hand.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Danke, für eure Antwort. Und ja, ich weiß, dass ich nichts tun kann.


    An der Story ist kaum Wahrheit dran. Auch danke an Lasker für den "§", den ich mir auch gleich nochmal durchgelesen habe.


    Ich habe ihr aber gesagt, dass er wusste, dass er gesucht wird. Aber sie tat es locker ab.


    Danke für eure Antworten. lg Stille123