Verlegung

  • Was hat dein Mann denn bis zur Inhaftierung gemacht? Hat er einen Beruf? Hat er gearbeitet? Wie alt ist er?


    Es ist ja lieb gemeint von dir, dass du ihm helfen willst...


    (Ich weiß nicht genau, wie ich es jetzt formulieren soll, frag bitte nach, falls es doof rüberkommt oder so, okay?!)


    Ich hab das Gefühl, dass du noch nicht richtig realisieren willst/kannst, dass dein Mann nun tatsächlich im Knast ist. Vielleicht lenkt dich dein Aktionismus ab, den Tatsachen ins Auge zu blicken.

    Aber irgendwann kommt das "böse Erwachen" und je höher die eigenen Erwartungen hängen, desto tiefer kann der Fall werden.

    Abgesehen davon solltest du deinem Mann auch die Zeit geben, in der neuen Situation anzukommen. Ist er eigentlich das erste Mal in Haft?


    Versuch zu akzeptieren, dass er nun 11 Monate weg ist. Und nimm ihm nicht die Schritte ab, die er selber gehen muss (zb bezüglich Jobsuche/Bewerbungen).

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

    [Abraham Lincoln]

  • Hallo Sarah!


    Es ist schön, dass du deinen Mann so tatkräftig unterstützen möchtest,

    allerdings würde ich dir ans Herz legen, deinen Tatendrang vorerst versuchen zu minimieren,

    da ER einen Job finden sollte, für welchen ER sich bewirbt und für welchen ER etwas tun sollte.

    - All das was du gerade in Angriff nehmen möchtest, sollte ER erledigen.


    Sowas ist ein Teil der Resozialisierung. Seiner Resozialisierung.

    Du hilfst ihm auf lange Sicht nicht weiter, indem du tätig wirst. Es gibt Aufgaben, welchen er gerecht werden muss

    bzw. sollte- die Jobsuche ist eine davon.


    Ich schließe mich Merksmal an, dass dein Mann eventuell auch erstmal Zeit braucht, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.

    Meines Erachtens nach darf man anfangs auch gerne kurz den Kopf in den Sand stecken. Das ist menschlich.

    Aber irgendwann muss er nach vorne blicken und etwas für seine Zukunft tun.


    Sei an seiner Seite, motiviere ihn, sprich ihm zu! - Aber: Lass ihn selbstständig handeln.


    Liebe Grüße!