offenen Vollzug nur in der vpk besprechbar?

  • guten Abend, bis lang war ich stille mitleserin jetzt habe ich jedoch eine Frage.

    mein Freund hatte gerade seine vollzugsplankonferenz wirklich was bei rumgekommen ist nicht, er soll weiterhin zur AA Gruppe gehen und am 8.2 ist ein ganzes Wochende lang so eine Antiagressions Gruppe, komme gerade nicht auf die Bezeichnung. Das soll wiederum aber auch Voraussetzung sein um überhaupt geeignet zu sein für den offenen Vollzug, alles andere erfüllt er soweit. meine Frage, müssen wir jetzt 6 Monate warten bis die nächste VPK ist damit entschieden werden kann ob er in den offenen Vollzug kann also ist es vorher ausgeschlossen die Möglichkeit mit dem OV oder kann man das auch eigenständig beantragen in den nächsten wochen/Monaten?


    liebe Grüße :winken:

  • I.d.R. erfährt man bei der Eröffnung des Vollzugsplan, wann die Wiedervorlage ist. Meist sind es die 6 Monate, geht aber auch, wie bei Deinem Freund über eine zu erfüllende Voraussetzung. Wenn diese gegeben ist und die Bestätigung der Anstaltsleitung vorliegt, kann die Vollzugsplankonferenz vorgezogen werden.

    Das müsste aber alles in dem aktuellen Vollzugsplan stehen, wie das geregelt wurde. Ist da nichts zufinden, sollte Dein Freund sich mal bei seinem Abteilungsdienstleiter melden bzw. nachfragen.


    LG Chris

    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.