viele Fragen zur JVA Weiterstadt

  • Guten Tag in die große Runde der Forengemeinde,

    zuerst einmal vielen Dank, dass es dieses Forum überhaupt gibt. Ich habe nun auch schon viele Beiträge gelesen - aber mit vielen Fragen ist man einfach "allein", bzw. weiß nicht, an wen man sich wenden soll.

    Unser Sohn ist seit Anfang diesen Jahres inhaftiert. Leider hat sich da schon einmal herausgestellt, dass die Internetseite der JVA nicht aktuell gewesen ist.....viele Dinge, die dort noch aufgelistet sind, gehen jetzt nicht mehr (Fernseher) und dann werden z.B. Unterwäsche nicht erwähnt (die darf man nämlich mitbringen). Aber dies nur am Rand.

    Wir haben jetzt alle die Nachweise bzgl. der Telefonanschlüsse an unseren Sohn geschickt - wie lange dauert es denn in etwa, bis er dann telefonieren darf? Gerade für unsere Schwiegertochter wäre es denke ich sehr wichtig, ab und an mit ihm sprechen zu können.
    Weiterhin haben wir auch alle diesen Bogen ausgefüllt und ihm zugeschickt, bzgl. der Besuche. Natürlich geben wir seiner Frau immer den Vorrang und hoffen auch sehr, dass seine 2 kleinen Kinder die Möglichkeit haben, ihren heiss geliebten Papa im Rahmen eines "Familienbesuchs" zu sehen. Er schrieb jetzt aber, dass dies wohl erst nach 10 "normalen" Besuchen möglich sei und es wohl in der Regel davon 3 geben würde. Hieße dann also, die Kinder könnten ihn frühstens im Mai besuchen?

    Ausserdem - an wen kann man sich eigentlich im Gefängnis wenden, wenn man sich bedroht fühlt (einen Schlag auf die Nase hat er bereits bekommen und er wurde wohl auch schon mal gefragt, für xy etwas mit zu bestellen). Als er geschlagen wurde, hat der Vollzugsbeamte wohl gerade mal weg geschaut.
    Wie lange dauert es in der Regel mit diesem "Vollzugsplan"......der scheint ja alles Weitere zu regeln und was beinhaltet er eigentlich so alles?

    Vielen lieben Dank für eventuelles Licht ins Dunkel bringen

    Herzschmerz

  • Hallo Herzschmerz,


    auch wenn du schon eine Weile her bist , herzlich willkommen hier.

    Das mit dem telefonieren ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

    Bei uns in Land Brandenburg ist es ziemlich locker , mein Mann könnte mich nach 3 Tagen schon anrufen , und seitdem telefonieren wir täglich.

    In Bayern z.B. ist telefonieren nur im äussersten Notfall erlaubt .

    Die Vollzugsplankonferenz ist in der Regel nach ca. 8 Wochen.

    Bei den anderen Fragen kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

    Vllt sollte er sich an den Seelsorger der JVA wenden , wegen dem Schlag auf die Nase , an wem er sich wenden könnte ? 🤷‍♀️

    Ich denke aber , da können dir die anderen weiterhelfen.


    LG Josi

  • Es ist normal, dass erst eine Anzahl an Regelbesuchen stattfinden muss, bevor es dann an den Familienbesuch geht. Dieser ist in Weiterstadt dann 1 im Quartal von 3 Terminen in dem jeweiligen Monat dann gibt es einen Familienbesuch zusätzlich zum Regelbesuch.

    Wielang es mit dem Tele geht, wenn alles erforderliche gemacht wurde, geht es in der Regel dann schnell, er braucht ja auch Guthaben dass er telefonieren kann.

    Viele Seiten der JVA's könnten sicher noch genauer, ausführlicher sein, daher ist es immer besser von Seiten der Angehörigen man erkundigt sich direkt in der JVA.


    Und auch von mir, noch ein herzliches Willkommen bei uns.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Hallo Herzschmerz,


    herzlich willkommen hier bei uns :winken:


    Es gibt hier ein oder zwei Leute mit Partner in Weiterstadt, die können sicher Deine Fragen. beantworten.


    Es dauert ungefähr 7-10 Tage bis die Telio Karte freigeschaltet ist. Wir haben 120 Minuten Telefonzeit im Monat (DA Eberstadt).

    Er bekommt ne Kundennummer, die er euch mitteilen muss. Dann könnt ihr sie von draußen mit Guthaben aufladen.


    Thema Besuch,

    ich denke die Kinder können auch mit zu den normalen Regelbesuchen. Also von Anfang an.

    Die Familienbesuche sind zusätzlich, dauern länger, werden nicht überwacht(?) und finden in einem anderen Raum statt (?).

    Die Kids müssen also nicht bis Mai warten bis sie ihren Papa sehen können.


    Die Besuchsgenehmigung dauerte bei uns 2 Monate. Ich nehme an es ist die selbe übergeordnete Behörde die das checkt.

    Muss aber bei euch nicht so sein, vielleicht war damals grad besonders viel los oder es wurde was vertrödelt.


    Ansonsten, Kopf hoch.

    Die erste Zeit ist die schlimmste. Nach und nach spielt sich alles ein und dann wird es leichter.

    I am with you, til the end oft the line. - Captain America -

  • Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen. Ja, ich hatte mich schon vor einem Weilchen hier angemeldet und habe in dieser Zeit die vielen Beiträge hier gelesen.


    Mein Sohn hatte dann auch kurz vorher bei der JVA angerufen und von daher wussten wir, dass er z.B. keinen Fernseher mitbringen darf (konnte ich dann zum Glück wieder rückgängig machen) und private Unterwäsche erlaubt ist.


    Man ist halt so unerfahren und auch unsicher mit allem. Hatte auch anfangs, als er noch keinen Fernseher hatte und sich auch noch keine Bücher ausleihen durfte, Rätsel aus unserer Tageszeitung ausgeschnitten und mitgeschickt. Inzwischen weiß ich, dass das wohl nicht geht, da es so ist, als wenn man eine Zeitschrift sendet.
    Kopien von reinen Rätseln scheinen zu klappen.

    Aber es beruhigt mich dann doch zu lesen, dass es auch bei euch gedauert hat. Man macht sich halt "hier draußen" auch ein wenig Sorgen. Klar ist der Strafvollzug kein Wellnessaufenthalt............aber irgendwie hatten wir dann doch etwas abweichende Vorstellungen. Wie Fraggle schon geschrieben hat, die erste Zeit mit der ganzen Unsicherheit ist die schlimmste. Wird sich alles einspielen.


    Danke, das ihr da seid!

  • Hallo Herzschmerz,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.:winken:

    Stell Dir vor die Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld

  • Hallo Herzschmerz,


    ich selber hier neu, da fühlt es sich merkwürdig an Dich zu begrüßen - aber sei es drum: Willkommen :winken:


    Möglicherweise fahre ich dieses Jahr in Weiterstadt ein. Also habe ich die Liste auf der homepage der JVA auch gefunden. Du sagst, Fernseher dürfen nicht mitgebracht werden? Ähm, weil da schon welche sind?

    Hast du die aktuelle Liste der erlaubten Mitbringsel irgendwie greifbar? Es würde mir zur Vorbereitung helfen, es stehen zum Beispiel keine Bücher drauf, das mag ich nicht glauben.

    Auf jeden Fall wünsche ich Euch starke Nerven und das es bald mit dem Telefonieren klappt.


    Viele Grüße,


    der Einsichtige

    Demons they are on my trail

    I'm standing at the crossroads of the hell

    I look to the left I look to the right

    There're hands that grab me on every side

    ...

    I say all you demons go back to hell

    I'll save my soul, save myself


    Tracy Chapman - crossroads

  • Hallo herzschmerz


    Mein Mann ist derzeit in Weiterstadt. Bei uns ging es mit der telefonerlaubnis innerhalb einer Woche ca.

    2 std Telefonzeit im Monat hat man dort. Was ihr tun könntet ist ihm Geld dafür zu überweisen sonst kann er nicht anrufen. Auf der Website findet man ja die Kontodaten und im Verwendungszweck unbedingt ‚Telefongeld‘ angeben


    Und mit dem Besuch ging es bei mir auch echt schnell. Ca 2 Wochen bis zur Genehmigung. Bei seinem Vater und besten Freund hat es viel länger gedauert. Ca 6 Wochen


    Ansonsten kannst du bei fragen auch dort anrufen - die Beamten mit denen ich bis jetzt zutun hatte waren alle immer super lieb! Besonders die Besuchsabteilung

  • Hallo Einsichtiger,


    unsere Erfahrung hat uns jetzt gelehrt.....wenn du genau weisst, wohin dein Weg geht, ruf am Besten wirklich vorher an.

    Fernseher darf in Weiterstadt nicht mitgebracht werden sondern kann dann dort vor Ort gegen 1 Gebühr ausgeliehen werden (glaube mtl. 7,50 Euro). Hat bei unserem Sohn allerdings ca. 2 Wochen gedauert, ein Radio war bereits in der Zelle.

    Bücher darf man keine mitbringen, gibt dort aber wohl eine Bücherei. Inzwischen ist mein Sohn dort gewesen und hat sich 3 Bücher ausgeliehen (allerdings keine Ahnung, wie groß und umfassend das Angebot ist).

    Ach ja....einen Wasserkocher darf man auch mitbringen, allerdings ging der, den unser Sohn orginalverpackt dabei hatte dann nicht (doppelter Deckel oder so).

    Unser Sohn hatte also wirklich nur 14 x Unterwäsche, 2 Paar Sportschuhe (bekam er dann bei seiner telefonischen Rückfrage mitgeteilt), 14 x Socken (denk vielleicht auch an 1 - 2 warme Socken, Zellen sind wohl zum Teil nicht gerade übermäßig warm), Schreibblöcke, Briefmarken, Bleistifte (aber keine mit Radiergummi oben in einer Metallhülse......bekam er abgenommen), Kugelschreiber und 1 original verpackte Zahnbürste (mit den restlichen Hygieneartikeln hat es auch ca. über eine Woche gedauert, bis er die bekommen hat) dabei.

    Das war es meine ich gewesen.

    Ach ja, und Bargeld, dass dann dort wohl vor Ort auf "sein" Konto eingezahlt wird.


    LG Herzschmerz

    Grüß dich Ellijay,


    es freut mich für dich, dass bei euch alles so gut und reibungslos geklappt hat. Keine Ahnung, warum bei uns wohl so dermaßen der Wurm drin zu sein scheint.
    Geld hatte er ja bei seiner Selbststellung dabei - oder muss das Telefongeld "extra" bezahlt werden?

    Aber es ist wohl eine gute Idee, wenn ich ggf. dort vor Ort die nächsten Tage mal anrufe und nachfrage.


    LG

    Herzschmerz

  • Hallo Herzschmerz,


    Vielen Dank für die Info.


    Viele Grüße vom Einsichtigen

    Demons they are on my trail

    I'm standing at the crossroads of the hell

    I look to the left I look to the right

    There're hands that grab me on every side

    ...

    I say all you demons go back to hell

    I'll save my soul, save myself


    Tracy Chapman - crossroads