Missachtung der Gesundheit von Strafgefangenen

  • Aber bitte lasst doch die Diskussion über Ärzte, das ist hier nicht zielführend und verwischt mein Anliegen. Danke!

    Sehe ich auch so!

    Die medizinische Versorgung im Knast kann so dermaßen katastrophal sein, dass man als Angehöriger vor lauter Sorge keinen "objektiven" Blick mehr hat....

    Deshalb: Zurück zum Kumpel von Kai und dessen Leiden und ein bisschen weniger Augenmerk auf die Formulierungen von Kai ;-)

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

    [Abraham Lincoln]

  • Hallo Kai


    Wenn Du schon von Willkür sprechen willst, dann scheu ich mich auch nicht , über den eigenen Schatten zu springen und suche auch mal den Kontakt mit der Anstaltsleitung. Bist du der Meinung ein Anstaltsleiter bekommt von 700 Hundert Gefangenen alles haarklein mit? Da hängen andere Entscheider dazwischen.

    Zumal deinem Kumpel auch drin die Hände nicht gebunden sind, auch er kann Anträge stellen, das Gespräch mit der Anstaltsleitung oder dem zuständigen Sozialarbeiter oder dem Psychologen suchen.

    Mit Vorurteilen die Du hier anbringst, wessen Brot ich esse, dessen Lied sing ich , ist ihm nun auch nicht geholfen, wenn man es nicht mal im Ansatz versucht.

    Dass hinter den Mauern nicht alles so läuft wie es sollte ist auch mir klar, aber der Vollzug besteht zum Glück nicht nur aus ignoranten und selbstherrlichen Justizvollzugsbeamten.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • merksmal und maximus erstmal danke, so kommen wir schon mal in die gleiche Richtung.

    Mein Kumpel beantragt jetzt erstmal nen Besuchstermin, mal sehen wann das sein wird...

    Eine gute Sozialarbeiterin hat er an der Hand wie er mal erzählt hat, die ist sogar aus dem gleichen Ort wie er.

    Und den Medikamentierungsplan vom Hausarzt und Psychologen hat er ja mit in die JVA gebracht.