Mama

  • Tjajaaa.. da bin ich wieder, zurück aus dem Heimaturlaub.

    Es war schön aber trotzdem anstrengend, wie hier, nur dass ich mir uns Mittagessen keine Gedanken machen musste und auch mal jemand anderes die Kinder bespaßt oder angezogen hat.. aber Mama ist und bleibt eben Mama.


    Nun ist es ja so dass ich nicht so 100%ig ehrlich zu meiner Familie bin.


    Mit meiner Mutti kann ich da aber offener reden. Das haben wir nun getan. Es tat gut ihr den neuesten Stand zu berichten.. wir haben auch an ein, zwei Stellen geweint, sie eher als ich. Ihr erinnert euch an "Papa auch Hause"?.. Dann eben dieses "Was wird wenn sie fragen warum?".. keine Ahnung was dann kommt.. den Kinderpsychologen habe ich noch nicht organisiert.. derzeit ist es auch noch nicht so sehr nötig diese Thematik anzugehen und NEIN ich schiebe es nicht auf die lange Bank.. es sind gerade andere Dinge existenzieller als dieses.


    Er hat in der Zeit, die wir dort waren, zweimal angerufen.. Mutti habe ich gegrüßt, sie weiß nicht wie sie darauf reagieren soll und die beiden Karten zum Geburtstag für die Jungs von ihm hat sie mir mehr oder weniger heimlich hinter Papas Rücken gegeben.

    Ich habe festgestellt dass sie nicht bereit ist.. ich glaube sie muss erstmal mit den neuen Infos "arbeiten", in Gedanken meine ich. Ist absolut okay für mich.


    Meine Mutti ist eben meine Mutti.


    Sind wir ehrlich.. eine Mama ist ein wichtiger Mensch in unserem Leben, Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Ich bin ja nun seit 2 Jahren selbst Mama und habe eben mittlerweile begriffen was wahre Liebe ist..


    Ich möchte nicht in die Lage so mancher Mütter hier kommen.. denn wenn man dann auch als Mutter drastischen Maßnahmen" greifen muss.. (und zwar aus Liebe!!) ich glaube es tut der Mama IMMER mehr weh als dem Kind selbst. Fühlt euch bitte ganz, ganz lieb von mir gedrückt, ihr Mamas hier im Forum. Ihr seid toll!!


    Ich bin einmal mehr froh eine Mama wie meine zu haben.. und mein Mann.. er hat meine Mama sehr ins Herz geschlossen.. leider hat er mir zu viel Scherben hinterlassen als das Mutterherz meiner Mama verkraften kann.. DAS habe ich verstanden.. nur weil ich darüber "hinweg" bin.. muss sie es noch lange nicht.. sie ist eben meine Mama.. die mit mir leidet.. vielleicht sogar mehr als ich selbst..


    Meine Mama ist unbezahlbar.. ich liebe sie.. und seit zwei Jahren noch ein ganzes Stück mehr als vorher!!

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Meine Mama ist unbezahlbar.. ich liebe sie.. und seit zwei Jahren noch ein ganzes Stück mehr als vorher!!

    Was für eine schöne Aussage und wenn sie es noch nicht selber gemerkt hat, dann solltest du ihr das auch öfter mal sagen.


    LG Bikerboy

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!