fehl am Platz..

  • Ja irgendwie, so manchmal, da habe ich das Gefühl dass ich hier im Forum zum Thema Gefängnis nicht viel beitragen kann.


    Ich habe in meinem Leben draußen zu viel zu tun und ständig kommt was dazu dass ich nicht viel vom Vollzug mitbekomme.


    Also ich rede viel und sehr offen mit meinem Mann über alles. Wir reden auch über Mithäftlinge, wie die es so wahrnehmen, wer was wofür bekommt oder weiß ich was.. meine daily soap gib mir... :planlos: aber erzählt wird ja auch viel und ich kenne ja keinen von den anderen persönlich.. und doch ist Berlin ein echtes Dorf..


    Bei meinem Mann läuft es relativ ruhig ab, bis auf die Sache mit dem Bunker.. aber darauf gehe ich nicht ein.. diese Diskussion erspare ich mir hier.


    Wir warten halt einfach darauf dass die EWA ihn endlich zum Gespräch holt, er seinen Haftplan bekommt und endlich aus Moabit raus kann.. aber während dessen passiert nichts. Außer dieser ganze Herzschmerz persönliche Gefühlsduselkram.. der ja nun hier wirklich nicht zu kurz kommt.. der gehört dazu, keine Frage.. aber nach meinem letzten Post habe ich echt überlegt ob er nötig war.. ich wollte es aber los werden.. denn es hat ja ein bisschen was mit Gefängnis zu tun..


    Ich wäre gerne viel öfter und länger im Chat.. nur meist schlafe ich ein.. und um 22Uhr geht mein Handy aus.. weil es einfach mal meine Zeit war ab der ich kein blaues Licht mehr wollte um besser schlafen zu können um nicht auf die Idee zu kommen mein Handy nachts als Uhr zu verwenden.. oder doch irgendwie so Kram zu gucken.. den man damit halt so schaut.


    Ich habe keine Ahnung von all dem was sie meisten hier betrifft. BTM kenne ich nur von hier oder von den meisten Mithäftlingen meines Mannes.. ein bisschen Betrug.. aber eher dann die krassen Sachen.. sowas wie er selbst eben getan hat..


    Ich hätte gern mal was neues von uns zu berichten.. da gibt es aber nichts.. da Langstrafer eben auch auf die lange Bank gesetzt werden..


    Manchmal frage ich mich sogar ob ich eines Tages hier schreiben kann dass er raus ist.. wie es ist .. was mit uns ist.. wie die Jungs es so meistern..

    Wird es das Forum dann noch geben?


    Bei uns ist alles sehr langlebig..


    Ich persönlich habe viel geschafft und viel erreichen können...die größte Baustelle ist aber eben noch offen.. darüber kann ich hier aber so direkt nicht schreiben.. weil es nichts mit Knast zu tun hat allerdings aus der Tat resultiert.. aber es ist zu trocken, zu viel Paragraphen.. und ich glaube sehr selten dass sowas zum Thema gemacht wird.


    Ich bin hier, ich bin sehr gerne hier.. aber bringe ich jemanden etwas?


    Mir wird so toll geholfen, ich werde sogar direkt angeschrieben um mir zu helfen, es gibt wirklich ganz tolle Menschen hier, unglaublich.. und ich bin gerade mal knapp vier Monate hier..

    Nur habe ich das Gefühl ich kann nichts zurück geben. Das finde ich irgendwie schade..


    Ich glaube jeder von uns wäre froh nicht hier zu sein um so schöner dass es dieses Forum gibt.. deswegen möchte ich gerne was zurück geben.


    Danke fürs lesen.. ich musste das einfach mal los werden.

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Love,

    glaube mir, Du bist eine echte Bereicherung für dieses Forum. Es kommen Menschen zusammen, die aus unterschiedlichen Richtungen Erfahrungen mit der Haft gemacht haben. Ich bin Staatsanwalt, gehöre also zu denen, die Menschen einsperren. Leicht fällt es mir nicht, aber ich habe die Erfahrung gemacht es geht manchmal nicht anders. Wenn man gegen taube Ohren anredet, müssen manchmal Taten folgen. Oder wie meine Eltern gesagt haben: Wer nicht hören will... Es gibt hier Ehemalige und auch Aktuelle, die ihre Erfahrung einbringen und halt viele Angehörige, sei es als Partner, sei als Eltern. Von diesem Austausch lebt dieses Forum und Du, als Angehörige eines Langstrafgefangenen bist ein wichtiger Teil davon LG Lasker.

  • Hallöchen love,

    auch wenn ich nicht zu jedem Thema etwas schreibe, lese ich sie trotzdem alle.


    Dein Thema Ein bisschen Funkstille tut gut!! wollte ich eigentlich noch etwas schreiben, nur dazu möchte ich mir Zeit nehmen und nicht einfach lieblos was von mir dahin schreiben. Ich bin jedoch abgelenkt worden und weg war es.


    Nur weil nicht mehr als 4 oder 5 Mitglieder auf ein Thema anttworten, heiß es nicht gleich, das diese Thema keinen Interessiert. Ich lese z. B. gerne Deine Themen, wie z. B. Mama.

    Ich fand es so herrlich erfrischend und vorallem passend.

    Du hättest meine Schwester sein können, denn nicht anderes hätte ich über meine Mam geschrieben.

    Hier habe ich bewusst nicht geantwortet, weil ich das genauso gesehen habe, wie die anderen.


    Jedes Mitglied hier, bereichert mit seinen Beiträgen das Forum. Solange wir hier nicht anfangen Kochrezepte und Strickmuster auszutauschen sind wir auf einen guten Weg.

    Man muss auch nicht jeden Tag ein Thema erstellen oder auf eins Antworten, manchmal ist ein bischen Funkstille auch hier nicht falsch.


    Du muss auch nicht bis in die Puppen im Chat sein, bist ja schließlich eine Mama, die auch tagsüber gebraucht wird.

    Du kannst ähnlich wie Lasker auch zum Nachmittags Chat aufrufen, das nur mal als Beispiel.


    Also, fehl am Platz bist Du hier mit Sicherheit nicht.


    Manchmal frage ich mich sogar ob ich eines Tages hier schreiben kann dass er raus ist.. wie es ist .. was mit uns ist.. wie die Jungs es so meistern..

    Wird es das Forum dann noch geben?

    Oh das hoffe ich doch sehr. Schließlich haben wir schon einmal Lebensläng hinter uns gebracht, das werden wir auch noch ein zweites Mal schaffen.

    Solange es mich gibt, wird es auch dieses Forum geben.

    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • Liebe Lovegoeson,

    wenn du etwas schreibst finde ich, hast du auch wirklich etwas zu sagen und nur zu oft sprichst du mir in vielen Dingen aus der Seele! Ja, auch ich finde, du bist eine wirkliche "Bereicherung" für dieses Forum, auf jeden Fall für mich. Bei deinem Thema "Mama" musste ich manchmal schlucken, denn ich weiß, meine Kinder würden es sicher ähnlich formulieren wie du es getan hast - gerade unser derzeitiges "Sorgenkind".


    Auch ich denke oft, dass ich hier völlig fehl am Platz bin - aber auf der anderen Seite, wohin mit einem Teil all meiner Fragen, meiner Ängste? Vieles ist für mich auch nach wie vor unbegreiflich und ich hoffe nach wie vor, dass unser Sohn aus diesem Kapitel seines Lebens gut herauskommt.


    Zu vielen aktuellen Fragen kann ich auch nichts schreiben, raten - aber ich denke, die Gemeinschaft hier ist es - die Gewissheit, dass man nicht vollkommen allein ist.............auch wenn die Meisten von uns halt im Alltag doch Einzelkämpfer sein müssen. Sich der Familie, den Freunden, Nachbarn, Arbeitgebern und, und, und "stellen" müssen, die eigene Haltung gegenüber demjenigen, der in der JVA ist, "verteidigen". Und da wird dann auch von aussen geschaut, warum ist der oder diejenige in der JVA. Da gibt es so eine Bandbreite von Meinungen - zählt die eine Tat weniger als die andere? Wer schwingt sich dann da auf einmal alles als Richter auf und meint, urteilen zu können.


    Das Interview mit Thomas Galli finde ich z.B. so treffend. Ich habe es kopiert und meinem Sohn mitgeschickt, der davon auch sehr beeindruckt ist. Er kann es sich durchaus vorstellen, nach seiner Haftzeit in dieser Hinsicht versuchen, etwas zu bewegen oder auch nur, anderen Häftlingen Unterstützung zu geben......in Briefen oder Besuchen.


    In den Chat werde ich wahrscheinlich auch nie finden - bin ja schon froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Und ja - jede/jeder von uns wäre wohl froh, wenn er hier nicht wäre. Aber wie so oft, man schaut halt selten über seinen eigenen Tellerrand. Wenn wir hier alle etwas mehr Empathie für Andere aufbringen können, nicht vorschnell urteilen sondern auch versuchen, Beweggründe zu verstehen............das wäre doch schon toll!


    LG

    Herzschmerz


  • Love, alleine schon mit dem was Du schreibst, gibst Du doch vielen schon etwas . Es kann vielen helfen, die Sicht auf einige Dinge zu ändern, über das eigene Schicksal nachzudenken, denn Du bist ja von den wenigen die hier sind, die aber das längste Masband vor der Brust haben. Das was Du bisher geschrieben hast, hat ja auch indirekt mit der Thematik zutun, es sind ja Dinge, die durch die Haft entstanden sind.

    Es is wie Chris schon anmerkte, jedes Mitglied bereichert mit seinen Beiträgen das Forum.

    Wenn Worte meine Sprache wär, ich bin ja eine die kann an nem Dreiteiler mal gut ne Stunde sitzt:planlos:. Ich lese gern was Du ab und an schreibst, auch wenn ich nicht darauf antworte.

    Und ja, ich hoffe das hier gibt's noch sehr, sehr lange ich hab im Juli ja erst 9 Jahre hier auf dem Buckelsds


    lg

    maximus

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Liebe Love,


    Ich finde auch das du nicht hier fehl am Platz bist.. du schreibst hier mit sehr viel Gefühlen. Ich kann nur von meiner Seite aus sagen das ich nicht immer die richtigen Wörter finde, mich richtig auszudrücken, du aber hingegen es immer wieder schaffst genau auf dem Punkt bringen.


    Deine Wörter kann ich so gut nachempfinden und fühle mich verstanden und gibt mir gleichzeitig die Gewissheit das ich doch nicht die einzige bin die so denke oder fühlt.


    Außerdem möchte ich ja noch erfahren wie es nun mit deinem Buch voran geht was du mal vor hattest zu schreiben. :) den darin bist du echt klasse.


    Vielen dank für Worte, es ist immer wieder schön was von dir zu lesen.


    Lg Bella

  • Hallo Love :winken:


    wenn ich ins Forum schaue stürze ich mich immer als erstes auf Deine Beiträge sds und bin immer begeistert von Deiner Art zu schreiben und wie gut Du dein Gefühle ausdrücken kannst :thumbup:


    Ich finde das Du ein sehr wertvolles Mitglied bist :blumen: klar ist es wichtig sich über organisatorisches bzw. juristisches auszutauschen. Aber es sind doch vor allem die Gefühle die uns bewegen, die uns das Leben manchmal schwer machen und das Hauptproblem ist doch, dass viele in unserer schnell lebigen Gesellschaft es verlernt haben Gefühle auszudrücken und genau deswegen bist Du so wertvoll hier, weil du vielen aus der Seele sprichst und das zum Ausdruck bringst, was der eine oder andere nicht in Worte fassen kann und gerade dann ist es eine Bereicherung und auch eine Erleichterung zu lesen das es anderen ganz genauso geht, dass man nicht alleine ist mit seinen ganzen Gefühlen. Das ist doch der Grund warum wir hier sind :) und somit bist du nicht fehl am Platz, sondern Gold richtig :thumbup:


    Ich habe selbst lange Zeit geschrieben, Gedichte, Blog und auch ein paar kurze Romane und alles eher brisante Themen, über Trauer, über Vergebung, über Schuld und auch ein Buch über einen Straftäter / Mörder. Als Ebook habe ich einiges veröffentlicht, aber ich habe dann alles in die Tonne gekloppt weil ich der Kritik nicht stand gehalten habe und weil ich genau die gleichen Zweifel hatte wie Du. :planlos: ich wünsche Dir den Mut den ich nicht hatte, lass dich von deinem inneren Zensor nicht in die Pfanne hauen ;) der schriftliche Ausdruck ist Deine Gabe, nimm dir dies nicht selbst, glaub mir es tut danach nur noch umso mehr weh.


    Ich freue mich wieder von Dir zu lesen :)

    Liebe Grüße

    Lexi

  • Hallo Love


    Ich möchte mich den anderen hier mal anschließen.


    Deine Beiträge sind immer so gefühlsvoll geschrieben das man manchmal einfach nichts mehr dazu schreiben kann, weil alles gesagt ist.
    Ich denke auch das man nicht immer was dazu beitragen kann hier auf jedes Thema eine Antwort zu verfassen., bzw. zu finden.


    Den wenn man es genauer betrachtet ist der Drops irgendwann gelutscht.

    Unsere Liebsten sind verhaftet, und verurteilt worden. Und dann?
    Ja dann ist alles gesagt.


    Es dümpelt einfach so vor sich hin. In der Beziehung passiert einfach nichts mehr.

    Gerade am Anfang passiert so viel und da braucht man öfter mal nen Rat als wie wir jetzt, die schon etwas länger hier sind.

    Klar wir können unsere Erfahrungen weiter geben und das ist auch sehr sehr wertvoll. Vor allem wenn es darum geht wie man mit der Sehnsucht,mit der ganzen Situation im allgemeinen umgehen soll. Jedoch ist auch da jeder anders. Du hast echt ne Mega Strecke schon hinter dir aber eben auch noch vor dir. Aber wie du und auch schon bei vielen anderen ist das Strafmaß gesetzt es gibt keine Verhandlungen ,keine Anträge mehr die man schreiben kann, keine Hoffnung auf vorzeitige Entlassung usw


    Also was machen ?

    Nichts, ausser weiter zu machen.


    Und das man da dann mal Tage hat die nicht gut laufen, weil man traurig ist,weil man vermisst, weil man sauer ist weil der Liebste einem das Leben vielleicht auf den Kopf gestellt hat oder was auch immer ist völlig normal.


    An manchen Tagen gehts mir auch nicht besonders und ich schaffe es nicht mich abzulenken. Gerade weil ich keine kleinen Kinder mehr habe die mich ablenken könnten. Ne eher ist mein Leben stinke langweilig gerade.

    Wenn ich solche Tage habe dann lese ich gerne Beiträge wie deine, es hilft.

    Es hilft zu wissen das auch andere scheiss Tage haben.


    Deshalb schön das du hier bist.


    Lg Mei

  • Hallo Love,

    und auch ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen :

    Jeder ist hier wertvoll. Punkt .

    (Ich hoffe du hast das nicht unter anderem auf meine Antwort im Vorstellungsthread heute früh bezogen ?)

    Auch ich kann ja momentan , Gottseidank eigentlich, nicht viel zu den Themen beitragen.

    Manchmal ist wie geschrieben, schon alles dazu gesagt, manchmal bin ich lustlos und les einfach nur mit und ganz selten brennt es mir so auf der Zunge , das alles in einem Schwall raus muß.

    Oder im schlechtesten Fall muß ich mich sehr zusammen reißen um nix blödes zu antworten.sds

    So versuche ich mich, mal ab und an durch ein Foto oder einen Beitrag der so garnicht zum Thema Knast passt am Forumsleben zu beteiligen.

    Chris

    Und ich habe sogar schon einmal ein Rezept ausgetauscht, aber natürlich nur per PN.:lachfett2:


    Auch ich les gerne solche Beiträge, wo ist übrigens FrauFu , die dem in Nichts nachsteht :winken:

    Oder Fraggle, die sich auch so toll ausdrücken kann.

    oder Seniorenkino, ich mag deinen Humor so gerne:blumen:


    LG von Loona

    Stell Dir vor die Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld

  • Hallo Love,


    ihr schreibt hier alle so toll und ich weiß immer nicht wie ich mich ausdrücken soll. Für mich ist dieses Forum ein Lesebuch um zu wissen wie viele andere betroffen sind und auch fühlen, alles ist immer noch so neu. Mein Mann ist jetzt 8 Wochen schon weg und es fühlt sich wie Jahre an. Manchmal weiß ich auch nicht was ich denken soll-will-kann.

    Ich bin es zwar gewohnt viel allein zu sein da er ja Fernfahrer ist aber die Wochenenden sind da schon ein Problem für mich.

    Irgendwie fühlt man sich auch allein und verlassen obwohl der großteil der Familie und auch Freunde zu einem stehen aber da ist ja auch dieses andere Gefühl welches man vom Partner nur bekommt. Wie geht ihr mit diesen Gefühlen um und mir wem sprecht ihr darüber? Mein Kopf läuft Amok bei diesen Gedanken und dann schweige ich doch.

    Er ruft mich jeden Abend an und Briefe schreiben wir auch aber nur über Belanglosigkeiten wird gesprochen, nicht über das eigentliche was uns alle so betrifft. 2mal im Monat 2std Besuch ist auch drin aber da wird dann nur erzählt was man nicht hat und auch nicht darf. Wie es aber hier Zuhause ist wird nicht mal gefragt dabei sind wir hier ja nicht Schuld das er in Haft ist das hat er sich selbst zugefügt.

    Vielleicht sollte ich mal eine Auszeit nehmen um zur Ruhe zu kommen aber dann sagt einer zu mir das ich ihn dann im Stich lassen würde. Ich weiß es leider nicht.


    Wünsche euch allen einen schönen Tag

    Flocke04

  • Ach nee wat seid ihr alle toll!! :knuddel:


    Ich glaube das kam jetzt auch alles wieder etwas dramatischer als gedacht.

    Natürlich ist jeder hier wertvoll, mit seinen*innen (:lachfett2:) Erfahrungen, Gedanken, Erlebnissen..


    Im Nachhinein betrachtet schreibt, natürlich auf die Masse an Menschen die sich hier zusammen gehortet haben, hier richtig regelmäßig.


    Ich persönlich bin zum Beispiel leider absolut zu faul gewesen jeden neuen hier zu begrüßen, es sind ganz plötzlich ganz schön viele wieder dazu gekommen.

    Ich muss ganz oft in alten Beiträgen stöbern um zu sehen welche Geschichte noch gleich hinter welchen Namen steckt.


    Im Chat kann man auch mal über andere Dinge schreiben.. und mich überkommt jedesmal der Gedanke dass wir alle super an einen Kaffeetisch passen würden.. (soviel zu Kuchenrezepte).. es macht riesen Spaß mit euch und manchmal möchte ich euch einfach alle nur drücken.


    Es ist aber zumindest schön zu wissen dass meine Worte ankommen.. mehr möchte man doch als Hobbyautorin in Kinderpause garnicht.. auch wenn ganz oft zu viel zusammen kommt und manches dann zu kurz kommt weil ich nicht zu viel schreiben möchte.. was mir sooo verdammt schwer fällt.. (wie man sieht!!)


    Ich mache mir schon Gedanken was ich zu dem 1. Jubiläum schreibe oder auch ein paar andere Dinge.. einfach um es für die Nachwelt fest zu halten, für mich, für andere.. wer immer mag.


    Ich würde so gerne wieder auf jeden einzelnen von euch eingehen.. aber gerade ist mein Kopf voll, die Jungs schlafen, ich muss was Essen, mein Kaffee wird kalt, ich muss den Anwalt anrufen, auf Arbeit (NATÜRLICH musste ich heute an meinem ersten offiziellen Arbeitstag mit einem der Jungs zum Arzt)... Steffis kleines Chaos eben.


    Dankeschön, Euch allen, ihr seid toll!!

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Ich persönlich bin zum Beispiel leider absolut zu faul gewesen jeden neuen hier zu begrüßen, es sind ganz plötzlich ganz schön viele wieder dazu gekommen.

    Ich muss ganz oft in alten Beiträgen stöbern um zu sehen welche Geschichte noch gleich hinter welchen Namen steckt.

    Völlig normal!

    Man muss als Mitglied nicht auf jeden Beitrag Antworten, schon immer meine Ansicht gewesen.

    Manchmal fehlt mir auch der Überblick und klicke mich durch die Massen an Seiten, bist ich wieder weiß: " AHA, das war unsere Drama Queen, das unsere Quasselstrippe, dies unsere Leseratte und die ist, die mit der Faust auf dem Tisch haut.


    Jetzt mit dem neuen und stabileren Chat macht auch mir das chatten wieder mehr Spaß und sich mal über Themen auszutauschen, die mal wirklich nichts mit dem Knast zu tun haben. Da stören mich auch keine Kochrezepte.......*fg

    Was doch für ein Netz wir weben,


    wenn wir den Weg der Täuschung gehen.


  • hallo love,...


    im Grunde ist schon alles gesagt worden aber ich empfinde dich und wie jeden einzelnen hier als Bereicherung....ich kann auch nicht wirklich viel hier Helfen,,,zumindest zu den sachlichen Dingen...aber als Angehörige hilft es einem auch nur zu lesen das es anderen gefühlsmäßig ähnlich geht...wie heißt so schön geteiltes Leid ist halbes leid...


    ich freue mich auf weitere Beiträge von dir...den du schaffst es vieles auf den Punkt in einer leichten erfrischenden Art...


    lg

  • Flocke04 ich glaube es ist ganz normal das die "neue Art" der Kommunikation zwischen euch erst mal wachsen muss. Briefe schreiben ist glaube ich für Männer gar nicht so einfach ;) ich könnte mir auch vorstellen das für deinen Mann gerade unangenehm ist zu hören was zu Hause los ist, dies führt wahrscheinlich zu noch mehr Schuldgefühlen.


    Taste dich an brisante Themen ran gerade in den Briefen, teil Deine Gefühle und Sorgen mit, immer ein wenig davon. Auch wenn er nicht gleich im nächsten Brief drauf eingeht, es arbeitet in ihm. Ich merke das bei meinem Freund immer, oft kommt Wochen später ein Thema auf den Tisch das ich schon als vergessen abgehackt habe und er sagt dann auch das ihn das so lange beschäftigt hat und er hin und her über legt hat was er dazu sagen soll ;)


    Der Grund für diese schleppende Kommunikation sind seine großen Verlassenängste. Er hat riesen Bammel davor das er etwas sagen könnte, dass ich falsch verstehe und dann mich nicht mehr melde. Das würde ich niemals tun, aber das ist ganz fest in seinem Kopf drin. :planlos: Er sitzt oft Tage lang und tüfftelt an einem Brief und überlegt jedes Wort genau, vor allem wenn es um schwierige Themen geht. Das nenne ich mal Selbstreflexion ;)


    Hab einfach Gefuld, das wird sich alles einspielen und besser werden :)

  • Liebe Love 🙂

    Ich bin noch nicht lange hier aber ich mag deine Beiträge sehr. Und ich nehme mir da immer was mit! „Ein bisschen Funkstille tut gut“ ich hab zwar nicht drauf geantwortet, weil es einfach nichts zu antworten gab, das konnte einfach so stehen bleiben. Und es war gut.

    Und ich hatte am wochende Funkstille, wir telefonieren nicht, aber ich schreib fast jeden Tag einen Brief. Ich hab am wochende keinen geschrieben, einfach mal alles raus aus dem Kopf, normal gelebt ohne mir Gedanken zu machen.

    Dank deinem Beitrag 🙂

    Du hast auch eine ganz tolle Ausdrucksweise, obwohl du nur schreibst und keine Stimme dabei ist geht es mir ins Herz.

    Drück dich und deine zwei Zwerge aus der Ferne ❤️