Es geht voran!!

  • Endlich passiert etwas im Vollzug meines Mannes.


    Gestern hatte er das erste Gespräch vor der EWA in Moabit. Drei Stunden Psychologengespräch, ganz spontan.


    Ich war echt überrascht und froh dass es vorwärts geht.


    Natürlich folgen noch einige Gespräche aber Tegel rückt näher und so langsam kann er sich aus Moabit verabschieden. Gerade erst hat er beschlossen das beste aus Moabit zu machen, da er es ja nicht ändern kann und schwupps.. die nächste Stufe ist erklommen.


    Nun kann er bald vielleicht endlich alles angehen und halbwegs auf- und abarbeiten.


    Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Ein bisschen "entspannt" an die Sache herangen und nicht versuchen zu ändern was man nicht ändern kann.


    Es wird Leute!


    Liebe Grüße, Lovegoeson!<3

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Hallo Love: Ich sehe es so : auch der längste Weg beginnt mit dem ersten (kleinen) Schritt. Wir befinden uns nur halt auf einem etwas (zeitlich gesehen) längeren Weg :-)

  • viele viele kleine Trippelschritte :-)


    Liebe Love,

    wie schön zu hören :-) Und noch schöner, dass dadurch auch "deine kleine Welt" hier draußen wieder ein ganzes Stück sonniger wird.


    Und ja:

    Ein bisschen "entspannt" an die Sache herangen und nicht versuchen zu ändern was man nicht ändern ka

    das muss ich mir auch so oft sagen. Und es freut mich, dass du grade entspannt auf euren Weg schauen kannst.


    Alles Liebe,


    Stella

  • Mühsam ernährt sich das Eichkatzerl.

    Gerade wenn man noch nen langen Weg vor sich hat, hat die Justiz eines: Zeit. Ihr werdet wahrscheinlich immer wieder Zeiten erleben, in der man meint die Zeit steht still, es tut sich so überhaupt nix. Aber auch das geht vorbei, denn eines tut die Zeit ja nicht, sie steht nie still. Und kleine Schritte sind dann schon viel und auch die führen ans Ziel , früher oder später.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Das ist doch schön , das sich da nun auch was bewegt.

    Das er nach Tegel soll / kommt / möchte , hattest du ja vor Monaten schon berichtet , und nun endlich geht's voran.

    Ja die Mühlen der Justiz und so , bewahrheitet sich eben immer wieder.

    Aber wir alle lernen und haben gelernt , geduldig zu sein.


    LG Josi

  • Gerade erst hat er beschlossen das beste aus Moabit zu machen, da er es ja nicht ändern kann und schwupps.. die nächste Stufe ist erklommen.

    Das ist typisch! … Wünsche alles Gute für die nächsten Schritte!

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

  • Das ist sehr schön.

    Ich freue mich so für euch.

    Diese Neuigkeiten zu lesen ist total klasse.


    Ich wünsche euch auch für die Zukunft immer weiter so tolle Erfolge.


    LG

    Anjuta

  • Dankeschön ihr lieben. Es ist wirklich nur ein kleiner Schritt aber es wurde gesagt dass er wohl nächste Woche schon VPK hat.. und es soll noch mehr Gespräche geben.


    Hoffen wir mal dass Tegel nicht so auf sein Konzept für Langstrafer pocht und er erstmal in Haus 2 kommt und fünf Jahre garnichts passiert.. also nicht mit ihm gearbeitet wird.


    Dass er sich da bei sich selbst bedanken kann sei mal dahin gestellt aber allein das Gespräch mit der Psychologin zieht ihn mental wieder so runter.

    Er braucht Aufarbeitung, jetzt.. am besten gestern und nicht erst in fünf Jahren..


    Da jeder Fall anders ist will ich mich nicht darauf verlassen dass so einige Langstrafer direkt nach Haus 5 gekommen sind..


    Na mal sehen.


    Dann geht für mich wieder alles von vorne los.. neue JVA.. neue Begebenheiten.. hab mich ja gerade an Moabit gewöhnt.

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Hallo lovegoeson,

    ja das auf der Internetseite der JVA Tegel beschriebene Vorgehen bei LL ist wirklich bedenklich. … Es besteht jedoch die Möglichkeit Antrag auf Therapie bzw.Gespräche mit einem Psychologen zu stellen. Unbedingt dranbleiben auch wenn Anträge abgelehnt werden.

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

  • Gaby

    Es besteht ja die Möglichkeit Haus 5 direkt in die Sotha zu kommen..

    Er hat noch einmal deutlich gemacht dass er Therapie brauch und das Sprechen über die Tat ihn innerlich sehr aufgewühlt hat.

    Vielleicht hat er Glück, wir werden es dann am Dienstag erfahren.

    Jeder bekommt nur das Päckchen auferlegt, welches er auch tragen kann...

  • Alles Gute und wie gesagt "immer am Ball bleiben" und sich besser nicht am eigenen Wunschdenken orientieren! Wenn es klappt, prima, wenn nicht, nicht verzweifeln!

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

    Einmal editiert, zuletzt von Gaby ()