Überbrückungsgeld

  • Hallo,


    ich habe folgende Frage.


    Ich bin voraussichtlich noch bis Mitte nächstes Jahr inhaftiert. Mein Ausweis läuft im Oktober diesen Jahres ab und muss dementsprechend verlängert werden. Dies ist auch in meiner Vollzugsplanung vermerkt. Dafür benötige ich meine Geburtsurkunde, welche ich nun neu beantragt habe bei der Stadtverwaltung. Dafür werden 10€ fällig, welche ich gern vom Überbrückungsgeld überweisen würde. (Ich muss dazu sagen, dass ich im offenen Vollzug bin und das Hausgeld daher immer in bar und komplett ausbezahlt wird, daher ist eine Überweisung vom Hausgeld nicht machbar.) Ist dies möglich? Überbrückungsgeld ist ja auch zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft da (soweit ich mich nicht irre) und der Ausweis müsste da doch Bestandteil sein. :planlos:

  • Inwiefern ein Personalausweis zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft dienen soll , erschliesst sich mir grad ehrlich nicht wirklich.

    Du bist im offenen Vollzug, dann kannst Du ja einen Antrag stellen für einen Ausgang um die Geburtsurkunde persönlich abzuholen und dann bar zu bezahlen. Bargeld ist ja vorhanden. Ansonsten in der JVA erkundigen, wie sie so einen Fall handhaben.

    Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!