Halbstrafe

  • Hallo kennt sich jemand mit Halbstrafe aus

    Ich weis soviel man muss erste mal inhaftiert sein die Strafe darf nicht über 2 Jahre sein und man muss min 6 Monate drine sein

    Hat jemand damit Erfahrung

  • Du hattest noch niemanden gehabt hört sich so an als ob du dort arbeitest ?

    Aber normal ist es doch besser wenn jemand früher raus kommt und sein Leben wieder in den Griff bekommt wie statt dort zu sein.

    Bzw. wenn jemand eine Ausbildung dann hat die er dann anfangen könnte zu dem Zeitpunkt (nehmen wir das mal an)

  • Hallo Valeria,

    mein Sohn hat einen Antrag auf Halbstrafe gestellt. Versuchen kann man es immer. Ob es dann klappt ist eine andere Sache. Es braucht gute Gründe um vorzeitig entlassen zu werden. Die für deinen "Schatz" Verantwortlichen in Adelsheim müssen erkennen können, dass er seine Lebenseinstellung verändert hat und sich in einer Stellungnahme zu seiner Entwicklung während der Haft äußern. Ein Richter entscheidet nachdem sich auch die Staatsanwaltschft dazu geäußert hat, ob ihm zuzutrauen ist sein Leben in Zukunft straffrei zu gestallten.

    Wenn du hier in der Suchfunktion Halbstrafe oder vorzeitige Entlassung eingibst findest du wahrscheinlich noch mehr Auskunft zu dem Thema.

    Grüße und alles Gute!

    "Es gibt keine guten - und keine schlechten Menschen. Es gibt gute - und schlechte Taten." (unbekannt)

  • Also, mir hat eine lieb gewordene Mitgefangene das mal so erklärt in meiner Haft: Wer Antrag auf Halbstrafe stellen möchte, sollte länger als 9 Monate in Haft sein. Dann ist es Sache des Gerichtes.

    Für mich kam das nie in Betracht, weil ich 9 Monate Haft hatte und auf 2/3 raus durfte.

  • Du hattest noch niemanden gehabt hört sich so an als ob du dort arbeitest ?

    Aber normal ist es doch besser wenn jemand früher raus kommt und sein Leben wieder in den Griff bekommt wie statt dort zu sein.

    Bzw. wenn jemand eine Ausbildung dann hat die er dann anfangen könnte zu dem Zeitpunkt (nehmen wir das mal an)

    Ja, ich arbeite in einer JVA. Bei uns gehen die Leute vorzeitig eigentlich nur zum 2/3 Termin. Jemanden auf Halbstrafe habe ich noch nicht entlassen.

    Selbst die, die sich einwandfrei führen, keine Meldung oder Diszi haben und am Vollzugsziel mitarbeiten werden in der Regel auf 2/3 entlassen. Solche Leute werden dafür aber schon sehr früh gelockert.


    Beantragen kann man alles, ob es genehmigt wird ist immer die zweite Frage. Theoretisch gibt es die Möglichkeit der Halbstrafe.

  • Während meiner Haftzeit wurden mehrere auf Halbstrafe entlassen. Die Möglichkeit besteht also durchaus. Man sollte den Antrag 3-4 Monate vor dem Halbstrafe Termin stellen. Oft gibt es eine Anhörung und dann wird entschieden. Natürlich sind ein perfekter Vollzugsverlauf, ein fester Wohnsitz, eine gute Sozialprognose und im Ideal Fall eine Arbeitsstelle nach Entlassung, egel für welche Form der vorzeitigen Entlassung, nötig.

  • Hallo Valeria,

    sei gegrüßt. Die JVA Adelsheim ist eine Jugendstrafanstalt. Ist er nach Jugendrecht oder nach Erwachsenenrecht verurteilt. In der Jugendstrafanstalt werden - bei Eignung - auch Erwachsenenstrafen bis zu einem Alter 24 Jahren vollzogen. Je nachdem welches Recht anwendbar ist, richten sich auch die Vorschriften über eine vorzeitige Entlassung. Im Jugendrecht gibt es keine Halb,- oder 2/3-Strafenprüfung. Hier richtet sich die Prüfung nach dem Einzelfall und dem Entwicklungsstand. Häufig orientiert man sich an Ausbildungsschritte.

    Die Chance auf Halbstrafe nach Erwachsenenrecht liegt statistisch gesehen bei ca. 5 %, wobei einsichtige Erstverbüßer mit klaren Zielvorstellungen und einem belastbaren Umfeld natürlich größere Chancen haben. LG Lasker

  • Hallo Valeria,

    mein Sohn hat einen Antrag auf Halbstrafe gestellt. Versuchen kann man es immer. Ob es dann klappt ist eine andere Sache. Es braucht gute Gründe um vorzeitig entlassen zu werden. Die für deinen "Schatz" Verantwortlichen in Adelsheim müssen erkennen können, dass er seine Lebenseinstellung verändert hat und sich in einer Stellungnahme zu seiner Entwicklung während der Haft äußern. Ein Richter entscheidet nachdem sich auch die Staatsanwaltschft dazu geäußert hat, ob ihm zuzutrauen ist sein Leben in Zukunft straffrei zu gestallten.

    Wenn du hier in der Suchfunktion Halbstrafe oder vorzeitige Entlassung eingibst findest du wahrscheinlich noch mehr Auskunft zu dem Thema.

    Grüße und alles Gute!

    danke für die Antwort.


    wie hoch ist denn von deinen Sohn die Strafe und in welchen Bundesland ist er?


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo Valeria,

    wie alt ist er und wie lange ist er jetzt schon in Haft? Hat er sich selbst gestellt? Dies ist bei möglichen Lockerungen immer von Bedeutung. An Lockerungsmöglichkeiten gibt es begleiteten Ausgang, unbegleiteten Ausgang und anschließend Langzeitbeurlaubungen, z.B. über das Wochenende. Auch offener Vollzug oder Freistellungen für Praktika oder ähnliches sind möglich. Meist fängt man mit begleiteten Ausgang an.

    Voraussetzungen für Lockerungen sind die sichere Erwartung, dass er auch zurück kommen wird ( hier haben Selbststeller einen Vertrauensvorschuss) und die sichere Erwartung, dass er Lockerungen nicht für neue Straftaten nutzt ( hier ist es schon mal gut, dass er seit 2016 keine Straftaten begangen hat). Suchterkrankungen können ein Grund sein Lockerungen zu verweigern, weil man Beschaffungskriminalität befürchtet.

    Mit 24 wird in der Regel die Jugendstrafe in einer normalen JVA weiter vollzogen ( Herausnahme aus dem Jugendvollzug), das wird aber flexibel gehandhabt. Wenn etwa noch eine Maßnahme im Jugendvollzug läuft und er nicht stört, kann man auch über den 24. Geburtstag bleiben ( z.B. wenn eine Entlassung bald bevorsteht). LG Lasker