Therapie /Haftaufschub

  • Hallo kennt sich zufällig jemand damit aus wenn von einem Gutachter eine Therapienotwenigkeit wegen diverser psychischer Erkrankungen bescheinigt wird bewilligt die Staatsanwaltschaft sowas normalerweise ?Stimmt es dass wenn man sich in einer Therapie befindet kein Haftbefehl raus geht ?

    Vielen Dank

  • Hallo,


    das ist schwer allgemein zu beantworten. Normalerweise wird bei der Frage der Hafttauglichkeit ein Gutachter vom Gericht bestellt, der dies überprüft. Ist aber sehr selten, dass Haftuntauglichkeit tatsächlich begründet werden kann, auch wenn man das als Angehöriger wahrscheinlich anders sieht. Nichtmal Suizidgefährdung reicht da aus, um der Haft zu entgehen. Je nach schwere des Falles kann man aber versuchen Haftaufschub zu beantragen, wenn vor dem Haftbefehl bereits eine Therapie begonnen wurde, um diese erstmal beenden zu können.


    Eine Therapie allein ist auch nicht unbedingt ein Grund jemanden auf freiem Fuß zu lassen, der straffällig ist.

    Handelt es sich um den Fall "Therapie statt Strafe" ist die Therapienotwendigkeit im Urteil verankert und kann mit entsprechenden Anträgen umgesetzt werden. Wenn aber während der Therapie oder der anschließenden Bewährungszeit Straftaten verübt werden, wird das Ganze widerrufen und man sitzt die Strafe ab. Selbiges gilt bei vorzeitigem Therapieabbruch.


    LG

    Saladan

  • Ich hatte Haftaufschub, weil ein Gutachten notwendig war. Dieses wurde aber von der STA beauftragt. Die STA akzeptiert auch nur Gutachten eines, vom Gericht bestellten Amtsarztes.


    Ist bereits Haftbefehl erlassen, wird der auch vollstreckt. Man sollte sich also frühzeitig um Haftaufschub bemühen.

    Theoretisch kann man auch in einer JVA behandelt und therapiert werden, deshalb gibt es nur selten Gutachten die Haftunfahigkeit bescheinigen. Sollte man so krank sein, dass das Ableben in naher Zukunft vorhersehbar ist, dann gibt es Haftunfahigkeit. Aus anderen Gründen habe ich das noch nicht mitbekommen oder mal gelesen.


    LG Kaja

  • Es geht um mehrere psychische Erkrankungen und ein (vergewaltigung nach der Verurteilung) .Ein Obergutachter der für die Staatsanwaltschaft auch Gutachten erstellt sagt in dem Zustand ist eine Therapie (stationär ) notwendig

  • Andrea wichtig ist, dass das Gutachten im Auftrag der STA erstellt wurde. Darum sollte man sich bemühen. Antrag auf Haftaufschub nach §455 Strafprozessordnung.