Der Jugendknast

  • Die Dokumentarreihe „Der Jugendknast“ bietet Einblicke in den Haftalltag und die vielfältigen Schicksale junger Straftäter. Die Betreuer setzen alles daran, die Insassen auf einen Neuanfang in Freiheit vorzubereiten - auch wenn der Strafvollzug nicht frei von Konflikten ist.


    https://www.rtl2.de/sendungen/der-jugendknast



    Ich schaue gerade diese Sendung und frage mich, inwieweit Jugendknast bis zu einem Alter von 24 Sinn macht. Junge Menschen, massiv Gewalt bereilt oder stark abhängig, die bereits 5 und mehr Jahre im Knast verbracht haben. 2 von 3 sind rückfällig. Einsicht, wohl eben wegen den relativ lockeren Strukturen des Vollzugs, fast nicht vorhanden.

    Ist es tatsächlich sinnvoll Wiederholungstäter über 18 immer wieder im Jugendknast unterzubringen? Ist es sinnvoll das Ganze, immer wieder, locker anzugehen oder sollten tatsächlich wirkliche Konsequenzen folgen. Eure Meinung interessiert mich.

  • Ich persönlich bin der Meinung Erst Inhaftierte ja bei allen anderen sollte die persönliche Situation sehr genau betrachtet werden .Meiner Meinung nach werden junge Erwachsene teilweise viel zu milde bestraft 🙈. Ich persönlich würde es sinnvoller finden wenn der Gesetzgeber eher sich mal Gedanken machen würde für einen Art Paragraph 35 für Alkoholiker und andere Erkrankungen diese Leute verdienen teilweise eher eine 2 Chance .
    viele Jugendliche sehen das nämlich eher als eine Art Ferienfreizeit und nicht Knast .

    Ist aber alles nur meine persönliche Meinung

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!