Post vom Bewährungshelfer

  • Hallo zusammen,


    mein Mann hat Post vom Bewährungshelfer bekommen. Er lädt zu einem Termin zwei Tage nach dem berechneten 2/3 Termin.

    Anhörung gab es noch keine.

    Darf man diese Post als gutes Zeichen werten? Oder ist das das ganz normale Prozedere?


    Liebe Grüße

    Huriya

  • Hallo Huriya,


    ich kann dir jetzt nicht sagen ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, aber erzählen wie es bei uns war, bzw. Was der Bewährungshelfer meines Mannes gesagt hatte.


    Also mein Mann hat vor ca 3 Wochen einen Brief vom Bewährungshelfer bekommen. Seine Anhörung war am 3.13. Wir haben uns bei uns zu Hause verabredet gehabt. Er meinte, er wurde von der jva informiert, dass eine Entlassung bevorsteht und deswegen wurde er bestellt...


    Also würde ich vom Gefühl her sagen, wenn er sich meldet, dann steht wohl eine Entlassung zumindest an. Denn der Bewährungshelfer hilft erst dann wenn es Richtung Entlassung geht.


    LG

    TS

  • Das kann durchaus als gutes Zeichen gewertet werden.

    Wie schon mehrfach erwähnt, muss es nicht immer eine Anhörung geben. Ich hatte auch keine.

  • Kajada wie war das dann bei dir? Hat man dir einfach irgendwann mitgeteilt, dass es keine Anhörung geben wird? Oder hat man dir dann nur den Beschluss übergeben?

  • Ich hatte damals auch nur den Beschluss zur 2/3 Entlassung erhalten,ohne Anhörung.

    Wenn es das erste mal ist,bekommt er sowieso in 99% 2/3.

  • Ja, ist das erste Mal.


    Gestern hat er Post bekommen. Die Anhörung wird am 20. Dezember sein.

    Ohje ich bin so aufgeregt!


    Ich wäre eigentlich gerne dabei bei der Anhörung. Sein Anwalt meinte, das wäre nicht möglich.

    Werde trotzdem draußen vor der Tür sitzen, als mentale Unterstützung.

  • Steffenaa , darf ich dich fragen,wie in deinem Fall denn die StA zu deiner Entlassung stand? Wie ist die Stellungnahme ausgefallen?

    die Stellungnahme fiel positiv aus,hatten nichts dagegen.die jva hatte ein paar Einwände,da ich jede Menge scheisse gebaut hab während der Zeit,aber keine Straftaten sondern nur Verstöße gegen die Knast „Hausordnung“ :)

    Vielleicht noch erwähnenswert,dass an der Verhandlung der SA weniger forderte als ich letztendlich bekam.naja-den strengsten Richter gehabt der hier im Landgericht ansässig ist,aber ok.