Führungsaufsicht und sofortige Beschwerde

  • Hallöchen,


    Ich hab noch zwei Fragen:


    Mein Partner hat gemeint, dass er keine Führungsaufsicht bekommt, da seine insgesamt 34 Monate Strafe aus mehreren kurzen Strafen besteht.

    Alle liegen unter den zwei Jahren und es wurde keine Gesamtstrafe gebildet.

    Ist das dann richtig so?



    Außerdem würde mich interessieren, wenn die sofortige Beschwerde durchkommen sollte und er doch früher entlassen werden sollte, wer entscheidet dann über die Auflagen (Bewährungslänge etc)?


    Hoffentlich kann mir jemand die zwei Fragen beantworten.


    Vielen Dank euch.


    Lg

    Anjuta

  • Hallo Anjuta, da kann er durchaus recht haben. Führungsaufsicht kann zwar schon ab einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten verhängt werden, aber das kommt eher selten vor. (§68 StGB)


    Die Auflagen legt der entscheidende Richter fest.


    LG Kaja

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!