Beiträge von Nana34

    Hi My,


    das ist wirklich eine ganz Blöde Nachricht :knuddel: Aber Du wärst nicht My wenn du jetzt den Kopf in den Sand steckst.Da ich mich ja auch sehr mit diesem Thema beschäftigt,ich habe da mal eine Seite gefunden
    http://hildebrandt-maeder.de/sites/Strafrecht.php?mehr=2



    besonders wichtig und interessant fand ich diese Stelle......


    "In der Regel wird nicht der Vollzugsplan als Ganzes anzugehen sein, sondern eher einzelne darin vorgesehene Maßnahmen. Es ist dann wiederum mit dem Verpflichtungsantrag darzulegen, dass das Ermessen des Antragsgegners im Hinblick auf die anzugreifende Maßnahme nicht pflichtgemäß ausgeübt wurde.Eine fehlerhafte Ermessensausübung ist auch dann gegeben, wenn die Anstalt bei der Planung einer Freiheitsstrafe von über zwei Jahren generell von einer Endstrafe ausgeht und nicht im Einzelfall eine mögliche 2/3 Strafe erwägt."



    Vielleicht hilft dir das und gibt Dir neuen Mut.



    Lg Nana

    Ich würde trotzdem zuerst mal nach dem unbekannten Aktenzeichen und der bisher unbekannten Strafe forschen... auf der Geschäftsstelle des Gerichts. Möglicherweise wird auch der Beschluss dann von Amts wegen berichtigt werden

    Es gibt immer noch kein unbekanntes Aktenzeichen NUR eine unbekannte aufgelistete Strafe die nicht zu uns gehört.
    Ich hab jetzt überall nach geschaut diese Strafe taucht in kein Urteil und auch nicht bei der Strafvollstreckungskammer auf. Mittlerweile gehe ich davon aus,das die Frau die das geschrieben hat,sich vertan hat...kann ja mal passieren wenn man mehrere Akten da liegen hat.



    Klar kann diese Beschwerde nur mein Partner stellen,Aber ich habe mir vielleicht gedacht,dass ich die Beschwerde in seinem Namen schreibe(natürlich mit Absprache meines Partners) denn ich habe hier leere Blätter ,wo unten seine Unterschrift drauf ist...somit könnte ich die dann verschicken


    lg nana

    Hallo Tina,


    ne Gerichtskosten können das auch nicht sein. Da ja da eine Strafe steht die er begannen haben soll im Jahr 2008 aber es dafür kein Urteil und kein Aktenzeichen gibt.


    Vielleicht hat die Sekräterin sich nur vertan? Aber das macht dann den Beschluss Fehlerhaft!


    Lg Nana

    Hallo Eve,


    wo habt ihr die Beschwerde den hingeschickt? Zurück zum Gericht oder direkt an das Oberlandesgericht??
    Uns bleiben ab morgen nur noch 3 Tage Zeit und da ich den Beschluss jetzt hier habe ,werde ich die Beschwerde wohl per Fax verschicken..


    Eigentlich wollten wir keine Beschwerde einlegen,muss auch versuchen meinen Partner morgen ans Telefon zu bekommen,denn durch die Auflistung der fehlerhaften Strafe könnte es ja sein,das vielleicht doch noch mal anders entschieden wird.


    Achso noch eine Frage, hat dein Partner eine lange Begründung angegeben?


    Lg Nana

    Hallo MissP,


    erstmal danke für deine Antwort. Also zu dieser Strafe,die auf Seite 2 aufgeführt ist gibt es kein Aktenzeichen, die 5 Aktenzeichen die vorne stehen ,ergänzen sich mit den Strafen,aber die 6 aufgelisteten Taten passen nicht zu den Aktenzeichen.


    Ich meine der Richter geht doch von 14 Monate Reststrafe aus und denkt doch jetzt vielleicht, das mein Partner noch eine gewisse Zeit hat sich in Haft zu beweisen,dabei sind es nur 8 Monate. Als Begründung wurde angegeben,das er noch keine Vollzugslockerungen hat und sich im OV noch nicht bewähren konnte. Für mich unverständlich,denn der Gefangene möchte sich doch bewähren muss sich aber nach den Beamten richten.Und wenn diese nicht über Lockerungen entscheiden,kann der Gefangene sich doch nicht selbst welche geben.


    Ein Anruf bei der Geschäftsstelle wird mich bestimmt nicht weiter bringen,da ich ja kein Aktenzeichen habe von dieser Tat die drauf steht.Und im Wahrnehmungsbogen so wie im Vollzugsplan steht der 19.10.2012 als Entlassungsdatum drin.Das wären dann genau unsere 30 Monate


    Lg Nana

    Hallo alle miteinander,


    ich habe mal eine Nachfrage. Nach 3 Monaten haben wir endlich den Beschluss wegen der 2/3 Anhörung bekommen,leider abgelehnt.Die Begründung kann ich nicht nachvollziehen,aber nun gut vielleicht kann man das nie,wenn man direkt betroffen ist.


    Gerade eben hab ich den Beschluss genau studiert.Vorne auf dem ersten Blatt stehen 5 Aktenzeichen,eine Seite weiter stehen /Gründe /Taten dort werden 6 Stück aufgezählt aus dieser Seite geht hervor das mein Partner 36 Monate Freiheitsstrafe hat anstatt die 30 Monate.


    Erst dachte ich, er hätte mir vielleicht etwas verschweigen wollen,was dann erst später zum vorschein kommt...aber die Strafe von 6 Monaten ist dort aufgeführt und soll 2008 begannen worden sein.....Ich habe jetzt sämtliche Wahrnehmungsbogen und Urteile raus gesucht und studiert...es gibt in unserem Fall keine 6 Monatige Strafe...diese Strafe gehört nicht zu uns.


    Was macht man jetzt in so einem Fall?? Hat der Richter vielleicht die 2/3 nicht genehmigt weil er von 36 Monate ausgeht? Das wären ja dann jetzt noch 14 Monate nach seiner Rechnung die wir vor uns haben....In wirklichkeit sind es aber "nur" noch 8Mon.


    Ich bin gerade ein wenig neben der Spur....


    Lg Nana

    Hallo Peter,
    in Geldern werdet ihr nicht ganz so viel Glück haben. Ich kann zwar nicht behaupten,das die Beamten dort nicht nett sind, da darf man "nur" 16 Euro an Kleingeld mitnehmen.Der Besuch findet 2 mal im Monat statt.Von Mo-Do kann es sein,das man ganze 6 Stunden dort verbringen kann,je nachdem wie groß der weitere Besucherandrang ist. Eine Erlaubnis braucht man vorher nicht,einfach hin fahren,wenn man Lust hat,draußen ist ein kleines Wartehäuschen mit Heizung;-)


    Ich würde niemanden raten am Sonntag zum Besuch zu gehen, denn dort darf man dann wirklich nur punkt genau 1 Stunde bleiben,wegen dem Andrang.


    Desweiteren hat man die Möglichkeit auf 2 LZB im Monat.


    Lg
    Nana

    Wenn die Zwerge noch an den Weihnachtsmann glauben macht Weihnachten noch Spaß.


    Ich habe zwei Erlebnisse gehabt mit meiner Tochter.Irgendwie war es zu Nikolaus im Kindergarten so vorgesehen,das die Erzieherin den Kindern zeigen wollte,das es den Nikolaus nicht gibt.Also kam sie verkleidet als Nikolaus in den Kindergarten übergab Geschenke erzählte eine Geschichte und zog sich dann ihr Kostüm vor den Augen der Kinder aus.Meine Tochter war so aufgeregt(damals 4 Jahre jung) und sagte erstaunt"Judith(Erzieherin) du wirst es nicht glauben,gerade stand da noch der Nikolaus!!


    Ich fand diese Art doch sehr ungewöhnlich,den Kindern den Glauben zu nehmen,leider wurde das vorher nicht mit den Eltern besprochen.


    Meine Tochter glaubte also nach wie vor daran.Dennoch war sie etwas verzweifelt,weil doch alle Ihre Freundinnen gesagt haben,das die Erzieherin sich verkleidet hat.Das beschäftigte sie so sehr,das sie in diesem Jahr zu Weihnachten nach dem Essen aus Ihrem Zimmer kam und sagte"Mama wir können jetzt ins Wohnzimmer und die Geschenke auspacken,ich hab gerade den Weihnachtsmann mit seinem Schlitten weg fliegen sehen,der ist jetzt auf dem Weg zu meiner Freundin Mandy.Er hat mir zu gewunken.Ich musste wirklich schmunzeln darüber!


    Freute mich aber zugleich,das sie den Glauben nicht aufgegeben hat.


    My das waren wirklich Erwachsene Worte von deiner Tochter an was die Zwerge alles denken;-)


    Lg nana

    Es war eigentlich die Rede das er Heimat nah verlegt wird.Aber dann kamen sie heute morgen und sagten es geht auf nach Pavenstädt...alles andere als Heimat nah.Das -nicht wohl fühlen-der Grund für eine Verlegung ist,ist mir schon klar,aber bekanntlich gibt es ja immer irgendwelche Möglichkeiten.Er fühlt sich ja nicht wohl weil die Wände seiner farbe nicht entsprechen,sondern weil dort eben Menschen sitzen die sich an Kindern und Frauen vergangen haben.


    Irgendwie muss man es doch schaffen wo anders hin verlegt zu werden.

    weiß jemand,wie man sich verlegen lässt?


    Halli Hallo zusammen,


    bei uns geht es im Moment auf und ab.Endlich hat es mein Partner geschafft,nach 16 Monate zurück in den Offenen Vollzug verlegt zu werden.Er war dann auf der Zugangsstaion in Bielefeld Senne. Heute bekam ich dann einen Anruf,das er ab heute in der Aussenstelle wäre.In Pavenstädten.Informationen habe ich keine gefunden,außer das dort zu 90 % Sexualstraftäter inhaftiert sind und die Regeln strenger sind.


    Mein Partner fühlt sich sehr unwohl und würde gerne von dort weg kommen.Gibt es eine Möglichkeit sich vom Offenen in den offenen verlegen zu lassen? Wenn ja ,wie wird das gehand habt? Muss man einen Antrag schreiben oder ein Gespräch mit dem Anstaltsleiter suchen?
    Eigentlich wollten wir ja was Heimat nahes haben,Bochum Castrop etc..aber dafür ist Bielefeld Senne nicht zuständig...wer denn dann? Wie kommen denn andere von Bielefeld nach z.b Bochun oder Castrop? Hat jemand von Euch erfahrungen?


    Lg Nana

    Halli Hallo,


    ich hab es mal wieder umständlicher ausgedrückt,wie es wohl sein sollte.Also der KFZ Meister von meinem Vater hat voll übrtrieben,der hat den Wagen einfach nur schlecht gemacht.wahrscheinlich- weil er einen guten Euro erwirtschaften wollte. Die Reifen sind nicht(so wie er sagte) abgefahren. Die haben noch ihr Profil von 5 mm, das ich mir neue Wintrerreifen holen muss,war mir klar.


    Die Durchrostung im Bodenbereich ist von ner Werkstatt beseitigt worden...wow knapp 30 Euro(der KFZ Meister redete von 400-500 Euro)
    Der Motor ölt leicht,war jetzt in 3 verschiedenen Wekstätten und alle haben unter die Haube geguckt und haben nichts negatives festgestellt...ok alle sagten der Keilriemen muss erneuert werden und zur Inspektion sollten die Zündkerzen erneuert werden.Zilinderkopfdichtung,Zahnriemen Bremsen Kupplung alles sehe gut aus......nächstes Jahr wären eventuell hinten neue Stossdämpfer fällig.
    Jetzt das mit dem Kabelbaum,ja der ist total blank und schmorrt sobald man die Sicherungen rein steckt....Hab im Puntoforen nachgefragt ,da erklärte man mir das es schlimmer aussehe als es wirklich ist...so ein Kabel kostet auf´m Schrottplatz oder bei Ebay um die 40 Euro und lässt sich super leicht einbauen,da steckverbindungen!Würde sogar ne Frau hinbekommen...Nun gut,das ich da nicht ran muss;-)


    Der Verkäufer hat Muffensause,ich weiß nicht,wie er den TüV bekommen hat,aber das war auf jeden Fall ein krummes Ding,denn ich kenne keinen der mit fehlendem Licht TüV bekommt.So ein Prüfer ist ja kein Hellseher und erkennt nicht mit bloßem Auge,das der Fehler an der Sicherung liegt,so wie im Bericht geschrieben.Der Käufer möchte mir 150 Euro des Kaufpreises erstatten, somit kann ich die Reperaturen bezahlen...jetzt werd ich nur mal abwarten müssen,ob auch wirklich ein Zahlungseingang passiert.


    Heute bin ich zum zweiten Mal mit dem Auto über die Autobahn gefahren,ich kann nur immer wieder sagen,das er gut fährt...bevor ihr jetzt Meckert,ich bin im hellen gefahren und die Sicherungen vom Kabel sind wieder raus,so das dort nichts passieren kann.Samstag wird das Problem behoben,so wie man Zeit für mich hat.....mag es überhaupt nicht,wenn ich auf andere angewiesen bin,aber da muss ich wohl durch


    Lg Nana


    P.S. Ich war hin un her am überlegen,ob ich das Auto zurück gebe und mir für den Preis was anderes suche.....aber ich hab mich dagegen entschieden,jetzt weiß ich was ich habe...und das nichts am Motor ist und die Bremsen etc in Ordnung sind....wer weiß was mir beim anderen Auto passiert?! Motor kaputt Zylinderkopf,etc...die Kosten wären erheblich teuerer.
    Wie sagte mein Männlein heute so schön? Wenn man am Anfang so kleine Problemchen mit nem Auto hat,hält er noch ne ganze Weile!

    Chris du hast völlig Recht, mein Bekannter hatte genauso wenig Ahnung wie ich.Die Reifen sind nicht abgenutzt das hätte ich vielleicht noch erkennen können.....aber die Kabel im innenraum sind durch geschmorrt....liegen Blank schön aneinander,damit das nicht auffällt(beim Kauf) haben die 3 Sicherungen raus genommen.


    Ich hab da die gleiche Theorie wie Du Chris, irgendwie ist das Betrug!Das mit dem TüV kann auch nicht so richtig sein,selbst wenn er die Durchrostung übersehen hat.....es gibt hinten kein Licht...der Prüfer hat wohl nicht hellsehkräfte,das er sehen kann das es an einer Sicherung liegt,so wie im Tüv Bericht geschrieben.


    Ich bin im Moment ratlos und hab keine Ahnung was ich machen soll..hab mühsam die 500 Euro gespart und dann soviel Ärger.
    Das ich für 500 Euro keinen neu Wagen bekomme ist mir völlig klar gewesen.Aber für mich sind diese 500 Euro viel Geld und da kann man einen funktionsfähigen Wagen/wie er auch angeboten wurde) erwarten.


    Lg Nana