Beiträge von maximus

    Wenn ich mich richtig erinnere , waren es bei Christian 2 Strafen die beide unter den 2 Jahren lagen. In dem Fall wären beide Halbstrafenfähig.

    Zumal man auch über den 2 Jahren versuchen kann auf Halbstrafe entlassen zu werden, es müssen besondere Umstände angeführt werden.

    Dazu gehört ein vorbildlicher Vollzugsverlauf, Tataufarbeitung , die persönliche Entwicklung in der Haft, die Mitarbeit am Vollzugsziel, der persönliche Hintergrund, familäres Umfeld, wie sieht die Planung danach aus, ist Arbeit in Aussicht.

    Wenn man eine Freiheitsstrafe von mehr als 2 Jahren erhalten hat und man hat die Hälfte verbüßt, mindestens jedoch sechs Monate, kann das Gericht die Vollstreckung des Restes zur Bewährung aussetzen, wenn die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs ergibt, dass besondere Umstände vorliegen .

    Hallo Maron


    Herzlich Willkommen hier bei uns im Knastforum.

    Zu den Kosten des Pfichtverteidigers: Sollte der Anwalt vorsichtig sein, es ist zwar gerne bei diesen gesehen, wenn über das Honarar der Pflichtverteidigung gegangen wird, nur kann er sich dadurch auch selbst schnell strafbar machen. § 352 Gebührenüberhebung.Es ist allerdings nicht per se strafbar, wenn der Verteidiger anstrebt, dass seine Arbeit angemessen honoriert wird. Nur darf er den Mandanten oder die Angehörigen eben nicht dazu auffordern, noch nicht einmal darum bitten, zu zahlen, sondern er muss ihn darauf hinweisen, dass ein Pflichtverteidiger keinen Anspruch auf eine zusätzliche Honorierung vom Mandanten hat. Und dass eine Zusatzzahlung freiwillig ist

    Mann sollte auch bedenken, eine Pfilchtverteidigung ist nicht kostenlos, denn sollte es zu einer Verurteilung kommen, müssen die Kostens des Verfahrens gezahlt werden und da gehören die Kosten des Pflichtverteidigers dazu.

    Es dauert etwas bis sich der Pflichtverteidiger einen Überblick über die Aktenlage verschaffen kann, also ist es nicht verwunderlich , sollte es ein paar Tage gehen bis er das 1 mal zu deinem Sohn in die JVA geht.


    lg

    maximus


    Folge: wird bestraft mit Isohaft usw., auffällig bei bestimmten weiblichen Betreuerinnen.:boese:

    ???Dicke Fragezeichen hinter dieser Aussage, was willst Du uns damit mitteilen. Leider ist meine Glaskugel im Moment zur jährlichen Inspektion:ueberleg:. Es sollte schon möglich sein , in ganzen Sätzen zu schreiben und vorallem um was es geht.

    Hallo Balea


    Es tut mir leid, dass es eine solche Nachricht war, die Du nun bekommen hast.

    Seine JVA ist in dem Fall ihrer Fürsorgepflicht gegen ihn über nachgekommen und hat ihn verlegt , weil sie die Verantwortung für ihn so nicht übernehmen konnten. Auch wenn es für Dich schwer ist zu verstehen, aber dort wo er ist in solch einem Fall ist er sicher in den besseren Händen als in einer normalen JVA.

    Mein Tip an Dich, versuch Dich mit dem Seelsorger der JVA Neuburg verbinden lassen, gerade in so einem Fall, oft ein Ansprechpartner der auch für die Angehörigen da sein kann.

    Hallo Bosch


    Wielang die Sta nun braucht, bis sie die Briefe weiterleiten, kann Dir hier keiner wirklich genau sagen. Das kann von Tagen bis leider auch mal ein paar Wochen gehen. Eigentlich sollte sich das aber nicht allzu lang in die Länge ziehen.

    Warum sollte die STA deine Briefe nicht weiterleiten? Solange nix über Taten geschrieben wird, spricht ja nix dagegen. Sollte die STA dann doch mal einen Brief zurückhalten, bekommt er Bescheid, so kenn ich das mal.

    Was mich nun aber etwas verwundert, in deiner Vorstellung hast Du von einem Stellungsbefehl geschrieben, heisst ja da war ein Urteil da . Er sich ja dann in Strafhaft befinden müsste, auch wenn er sich damals nicht selber gestellt hat, und da gehen die Briefe ja nicht mehr über die STA. Denn wenn er in U-haft ist, gebraucht es ja keinen Stellungsbefehl , dann ergeht ja ein HB.

    Hallo Balea


    Auch wenn es Dir im Moment sicher schwer fällt, warte ab bis sich euer Anwalt bei Dir meldet. Denn nur er kann Dir auch wirklich genaue Auskunft geben, warum der Termin abgesagt wurde.

    Mir stellen sich da ein paar Fragen, aber es würd Dir nicht helfen, wenn ich die Dir nun stellen würde. Du weißt im Moment selber nicht, wie sich die Sachlage gestaltet, bevor Du keine konkreten Aussagen vom Anwalt hast.

    Mach Dir auf alle Fälle mal keinen Kopf, eine Verlegung heisst nicht, dass ihm was passiert ist. Es wird wohl in dem Zusammenhang mit dem Hintergrund stehen, dass er in seine zuständige JVA kommt.

    Schick Dir mal auf diesem Weg viel Geduld.

    Huhu Chris ,

    mittlerweile kann man sich aussuchen , ob man Kaiserschnitt oder normale Geburt haben möchte.

    Bei uns z.b. ist mittwochs kaiserschnitttag. also bekommst du schon vorher den Termin zum Kaiserschnitt und kannst dementsprechend planen 😉😉😉

    Sicher gibt es die Möglichkeiten, Ts gibt ja auch an dass bei ihr gesundheitliche Gründen einen Kaiserschnitt wohl nötig machen, nur selbst wenn er bei der Geburt dabei ist, je nach Vertrauen dass die JVA in ihn setzt ist es gut möglich, dass er in Fesselung im Kreissaal steht.


    TS Sozialarbeiter geben ihre Empfehlungen ab, mehr auch nicht. Entscheidungskraft haben die wie Chris schon erwähnte , keine.

    Balea, manche Jva`s bieten zusätzlich zum normalen Besuch noch den sogenannten Familiebesuchan, heisst man kann mit Kindern mehr Besuchszeit bekommen.

    Nascha, das hat nix damit zutun, dass er die Kinder mit auf die Besucherliste setzen muss, sollte die JVA Besuchsscheine verlangen braucht man diesen dann auch ob nun Normal oder Familienbesuch.

    Gucki. Versuch macht klug, er soll nen Antrag stellen und dann werdet ihr sehen ob es genehmigt wird.

    Ist halt die Frage, hilft es ihm wirklich, wenn da wieder jemand im Hintergrund ist, der seine Sachen ausbügelt. Er hat sich nicht drum gekümmert, nicht Ihr. Irgendwann sollte jeder für sein Tun und Handeln auch die Konsequenzen tragen. Man kann und sollte auch als Eltern, den eigenen Kindern für ihr Leben nicht die eigene Verantwortung aus den Händen nehmen.

    Hallo Sanne


    Herzlich Willkommen hier bei uns im Knastforum.

    Schreib ihm , schick Briefmarken mit, er wird sich sicher bei Euch melden. Alles was er im Moment braucht bekommt er von der JVA gestellt. Es wird ihm , den Umständen entsprechend gut gehen.


    lg

    maximus

    Hallo Vanessa


    Herzlich Willkommen hier bei uns im Knastforum.

    Du bist trotz der Lage immer noch ein eigenständiger Mensch, der seine eigenen Entscheidungen treffen kann und auch sollte, und vorallem bist Du sicher niemand den man überwachen muss. Lass Dir doch von ihm kein schlechtes Gewissen einreden, leb Dein Leben, mach das was Dir Spass macht und gut tut.

    Vertrauen ist eine grundlegende Basis in jeder Beziehung, entweder er lernt das nun oder er bringt Dich soweit, dass nur nach seinen Vorgaben lebst und dass, wär in meinen Augen keine Beziehung auf Augenhöhe.


    lg

    maximus