Beiträge von shariluna

    Nur ein kleiner Hinweis dazu. Es gibt kaum noch Behörden, wo man bar bezahlen kann. Läuft alles nur noch mit Karte.

    Ich hatte daher schon mal völlig umsonst im Meldeamt gesessen, weil mir meine Karten vorher geklaut wurden hatte ich Bargeld dabei. Wurde nicht akzeptiert.


    LG Bikerboy

    Bei uns gibt es einen Automaten der Bar oder Karte nimmt. Hab letztens auch meinen neuen perso geholt und hab bar bezahlt.


    LG shari

    Lieber Chris....


    Auch von mir, mein herzliches Beileid... Ich hab vor 3 Jahren meinen Seelenhund verloren, mein kleiner Liebling, er hat sich auch nix anmerken lassen. Er ist ruhiger geworden und als wir bei unserer Tierärztin waren, hat sie einen Lebertumor festgestellt. Sie hat ihm Schmerzmittel gegeben, wir sollten ihm die letzten Tage so schön wie möglich machen. Zwei Wochen gab sie uns... zum überlegen, ob wir ihn eher gehen lassen wollen...


    Doch leider viel die Entscheidung viel eher als gedacht.... Die Nacht war furchtbar für mich, hab kein Auge zu getan und ihn bekuschelt, er hat nicht mal sein lieblingsfutter angerührt... Ich hab am nächsten Morgen schweren Herzens meine Tierärztin angerufen und einen Termin für den Nachmittag ausgemacht... Ich wollte nicht das er leidet...

    Ich weiß noch das es ein schöner warmer Freitag war, wir waren noch mal im Garten, den einen Moment war er neben mir und auf einmal lag er im Blumenbeet an seinem lieblingsplatz und tat seine letzten Züge. Ruhig eingeschlafen mein kleiner Krümel, mein Seelenhund, mein kleiner Dickkopf.... Nun hat er seinen Platz im Garten unter einem schönen Baum.


    Wir haben lange getrauert, hatten ja noch unsere Hündin, doch dieses Jahr an Karfreitag ist eine neue knutschkugel aus Fuerteventura eingezogen, ein süßer Rüde der keinen guten Start ins Leben hatte, er bekommt seine Chance bei uns.


    LG shari

    Hallo Bonnie,


    Ich hab die ganze Zeit überlegt etwas zu schreiben.... Ich habe letztes Jahr auch ein 3 seitiges Schreiben an die zuständige Richterin geschrieben, ich hab darin alles aufgeschrieben was mir/uns wichtig war.... Sie hat in gelesen und auch kurz erwähnt....aber sie hat es nicht berücksichtigt. Im Nachhinein versteh Ich warum...


    Mein Mann musste damals ein externes Gutachten machen, was die nette Gutachterin nach einer knapp 2 Std Begutachtung angefertigt hat. 64 Seiten Müll!! Ich war damals stinksauer... Hab nach einigen Überlegungen und Gesprächen mit Familie und Mann den Brief verfasst. War ne gute Idee, dachte ich.


    Aber in der Begründung zur Ablehnung der vorzeitigen Entlassung war zum Beispiel auch, das er seine Tat noch nicht komplett aufgearbeitet hat. Jetzt ein Jahr später, ist die Wut auf die Ablehnung verschwunden. Denn es war die richtige Entscheidung. Er hat noch mehr an sich gearbeitet, ein Neues Gutachten gemacht, Anlassdiagnostik, 4 x 4 Std. Die Prognosen sehen gut aus. Er soll Restrafe beantragen. In der nächsten VPK sollen Lockerung erfolgen. Ein Ende nach 5 Jahren ist in Sicht.


    Ich hab in deinen Antworten gelesen das er schon auf der Sotha war. Und zuletzt rausgeschmissen wurde. Hab Ich das richtig gelesen? Also bei uns muss schon einiges passieren um aus der Therapie zu fliegen.


    Ich denke das wird der Richter auch negativ bewerten, warum sollte er jemanden die Chance geben, wenn er es nicht mal schafft die Therapie zu machen. Dann bringen ihm auch eine Wohnung oder Arbeit und Familie draußen wenig.


    Ich hoffe du verstehst was ich damit sagen möchte.


    Liebe Grüße shari

    Hallo Sarah,

    Vorher hat er was um die 25 Cent pro Minute aufs Festnetz bezahlt. Und nun sind es 4 Cent. Auf Handy waren es vorher knapp 60 Cent und jetzt 20 Cent.

    Wo wir vorher bei 20€ aufladen etwa 1,5 h telefoniert haben. Sind es jetzt 8h in etwa. Hatten es mal genau ausgerechnet müsste ich raus suchen.


    Wenn bei uns so schon nichts vorwärts geht dann ist das wenigstens ein Vorteil....

    Wir haben das Glück jederzeit telefonieren zu können. Und das unbegrenzt ( Natürlich je nach Guthaben). Wir telefonieren fast täglich meist abends nach Einschluss. Ab und zu wenn es was wichtiges gibt ruft er auch aufs Handy an.

    Seit Anfang Mai ist der Tarif umgestellt worden, was endlich mal Zeit wurde. War vorher ja sauteuer.

    LG shari

    Ach ja das ist hier in Deutschland aber kein übliches Email Programm. Wo man Bilder schicken kann. Jede Nachricht kann bis zu 1000 Zeichen enthalten, Leerzeichen mit inbegriffen. Und die Mails kommen zeitnah an und er kann sie sofort beantworten.

    Hallo ihr lieben.


    Doch das gibt es in Deutschland auch über mytel.io. Funktioniert aber nur wenn der inhaftierte dort registriert ist und es in der jeweiligen Anstalt angeboten wird. Zum. Bsp hatte das bei uns die Jva Torgau und auch in Waldheim gibt es eine Station (Haus 2) wo das gut funktioniert hat. Aber dem Inhaftierten kostet jede Mail ich glaub 10cent dir als Angehörige kostet es nix. Muss halt nur entsprechend Guthaben auf dem Telio Konto sein. Und eine Gebühr wird jeden Monat fällig. Ich glaub das waren 9.99€.


    LG shari

    Vielleicht solltest Du das einmal aufhören, die Situation von Deinem Freund, mit denen anderer Einrichtungen zu vergleichen, denn das bringt Dir außer Frust und Enttäuschung, nichts....absolut gar nichts.

    Hallo Chris,


    Keine Angst ich stehe mitten im Leben, hab mit Arbeit, Kids und Haus genug zu tun und klar Reg ich mich kurz auf, aber ich kann es eh nicht ändern. Wie gesagt das ist schon ein Jahr her, das ich geschaut habe bzw mich informiert habe) ;)


    Wir haben jetzt drei Jahre Sotha hinter uns und davor schon knapp 1 1/2 Jahre uhaft + RV. Da schaffen wir den Rest auch noch.



    Hallo Darky,


    Auch dir vielen Dank für deine Antwort.


    Wie gesagt bei uns gibt es die ISONA., das ist quasi das gleiche nur alles kompakter, es wird genauso über alles gesprochen und therapiert und in einem Jahr ist man damit fertig. Und das halt in Freiheit. Er hat damit schon angefangen und setzt es dann draußen fort. Momentan ist das 1 mal im Monat.



    LG Grüße shari

    Hallo ihr lieben. ....


    Mal ein kurzes update von uns.... tja was soll ich sagen.... heute Wäre der 2/3 Termin. ...aaabbbeer
    Bis heute ist nix passiert.... Anhörung sollte schon längst sein , da aber noch das Gutachten aussteht, war noch keine, die Richterin wartet auf das Gutachten und das wird erst am 13.4. gemacht .


    Es ist zum :kotz: .... nichts läuft hier so wie es sollte...nach wie vor fallen dauernd Gruppengespräche/Therapien aus . Werden auch nicht nachgeholt, die andere Gruppe läuft nach Plan , die sind soweit durch mit allem. Er ist einer der letzten die noch da sind, alle anderen haben resigniert und die Therapie abgebrochen. Von anfangs 180 Gefangenen sind es nur noch 50 die da sind ( weil abgebrochen oder in den seltensten Fällen entlassen worden oder SV oder LL ).
    Seit Oktober gibt es eine neue Leiterin die aus Niedersachsen kommt, sie hat große Veränderungen angekündigt, passiert ist bis jetzt nix . Im Gegenteil wird immer verrückter ...hab mir vor einem Jahr mal Informationen raus gesucht wie es in anderen Bundesländern abläuft. Da war vor allem das konzept von Niedersachsen sehr viel versprechend. Schade eigentlich das Frau M. davon nichts umsetzt...


    Ich hoffe nur es hat alles bald ein Ende. Laut seinem Psychologen wird es wohl auf Reststrafe hinaus laufen. .. wir werden sehen. Im Internet hab ich nix gefunden was mir /uns weiter hilft.


    LG shari

    Guten morgen,


    Vllt hab ich mich falsch ausgedrückt die kommissarische leitung der Sotha hat seid ein paar Monaten eine Frau, da der vorherige Leiter wohl mehrere Anzeigen am Hals hatte. Und das auch da wohl schon diverse Ungereimtheiten waren. Er ist jetzt Stellvertreter in Torgau... Wobei ich es nicht verstehe wie das geht :duck:


    Nun ja jetzt ist sie halt da, bis sich jmd geeignetes findet. Meiner will am Dienstag noch mal zu ihr wegen einem Gespräch.


    In Waldheim sind die Jva und die Sotha auf einem Gelände. Der Leiter der ganzen Jva ist ein Mann.
    LG shari

    Hallo Darky und Chris,


    Chris deine Skepsis kann ich verstehen, aber es war definitiv nach Einschluss! Bei allen 4 mal nach Einschluss. Und die kommisarische Leiterin der Sotha hat ihm das gesagt mit der Beschwerde. Wir haben uns beim Besuch noch mal darüber genauer unterhalten, hab da auch nochmal direkt nachgefragt wie das war, von der Kontrolle am Sonntag hat er mir erst da erzählt davon wusste ich vorher nix.


    In der Woche ist Einschluss 21.30 Uhr. An Feiertagen und we 17.30 Uhr. Er hat auch gesagt das es immer die gleichen Beamten waren. Und auch nach einem der Hofgänge musste er sich ausziehen und kontrollieren lassen. Würde es ja verstehen wenn er mit Drogen was am Hut hätte oder je schonmal aufgefallen wäre damit, in den ganzen fast 4 Jahren hat er sich nix zu Schulden kommen lassen. Die Konsequenzen die ich daraus ziehen würde, kennt er und weiß das ich das ernst meine! Das setzt er für so ne sch... Nicht aufs Spiel.


    Mh und das öffentlich machen bin ich nicht dafür :/ bin ja schon froh das damals nix weiter in der Zeitung stand und auch gsd nix vom Urteil bzw Verhandlung. Und hier bei uns ist relativ Gras über sie Sache gewachsen... Außer das ein Bekannter immer wieder damit anfängt, was nervt, aber ansonsten ist es ruhig geworden.


    So ich muss auf Arbeit. Schönen Tag noch :winken:


    LG shari

    Hallo Darky,


    2/3 ist bei uns im März 2018, da isona ( lt Aussage vom Psychologen und auch vom Anwalt wohl bei der Richterin ,die 2/3 entscheidet, gern gesehen. Vorallem wenn derjenige schon damit begonnen hat ) mit zu einer der Auflagen gehören soll, hat er damit jetzt schon angefangen , das geht etwa ein Jahr und wenn 2/3 klappt, hätte er dann nur noch paar Monate . Soweit ich das von nem Bekannten weiß wäre das dann noch 1 mal im Monat.


    Hab das mal grob überflogen, das scheint es nur bei uns in Sachsen zu geben und das es auch zu Studienzwecken genutzt wird. naja wir werden sehen was es bringt...


    Abbeeerrr :) ich hab auch was neues ... er war am Montag bei der Leiterin der Sotha und hat gefragt was das alles soll und warum er so behandelt wurde, ( im übrigen immer nach Einschluss, Mittwoch , Donnerstag , Samstag und Sonntag ) die wusste von nix und hat auch gesagt das es widerrechtlich war was die 4 Beamten da gemacht haben und er innerhalb von 14 Tagen Beschwerde gegen alle 4 Beamten einlegen kann. Lt ihrer Aussage dürfen solche Kontrollen in der Sotha nicht durchgeführt werden , außer es wäre Richterlich angeordnet, was es nicht war. Er hat auch seinen Psychologen drauf angesprochen, der wollte sich auch drum kümmern und nach haken was da los war. Mal sehen ob da noch was kommt.


    So gute Nacht ihr lieben


    Lg Shari

    Hallo ihr lieben,


    da es uns ja selbst betrifft , hab ich mich in den letzten Monaten belesen zu dem Thema ... zumindest das was ich im Netz gefunden habe darüber.


    wenn ich vergleiche wie es sein sollte und wie es bei uns ist , ist mir eher zum :kotz: .


    Mal davon abgesehen das es schon schleppend los ging , immer wieder Therapien ( Gruppe und Einzeltherapien) und Sportangebote ausfallen... läuft da ne Menge schief. Das betrifft nicht nur meinen Mann sondern die ganze Station. Die Beamten sind gefrustet weil sie wissen das es nicht richtig ist was da abläuft und die Inhaftierten genauso. Mir ist bewusst das die Herren da drin nicht ohne Grund sind und der ein oder andere auch Beratungsresistent ist, aber so kann es nicht weitergehen.


    Seid dem letzten Vollzugsplan ( 15.5) bei dem wir unseren Anwalt dazu geholt haben, wird es immer schlimmer, er hat endlich mal Tacheles geredet und die Herrschaften rund gemacht. Er hat die Mißstände angeprangert und Fristen gesetzt und auch klar gemacht das wir einen externen Gutachter für das geforderte Gutachten nehmen werden und nicht einen der 2 JVA Gutachter.


    Hab heute mit meinem Mann telefoniert und er hat mir erzählt das er und die anderen der Station seid 2 Wochen etwa, Drogen und Alkoholtest machen sollen, und die Hafträume aufällig oft hintereinander komplett auf den Kopf gestellt wurden, bei ihm selbst jetzt das 3te mal in den letzten anderthalb Wochen, er meinte er hat schon länger das Gefühl das sie auf Teufel komm raus was finden wollen, ihn stört an der Sache nur das er dauernd wieder aufräumen muss weil die Beamten wohl alles auseinander nehmen, finden werden sie nichts denn er hat nix zu verbergen.


    Seid einem Monat macht er noch nebenbei ISONA , (das soll er auch nach der Haft weitermachen und gehört wohl zur Resozialisierung) , der Therapeut hat sich auch schon aufgeregt und gemeint er versteht garnicht warum die Therapien so schleppend vorran gehen, all das was in der Sotha gemacht wird an Terapie wird bei der ISONA in einem Jahr gemacht, ein und dasselbe Programm!


    Die Männer sind gefrustet und mich würde es nicht wundern wenn das noch eskaliert,denn mit Sozialtherapie hat das alles nix zu tun .


    Sorry für den langen Text, dabei hab ich vieles noch weggelassen .... :(


    Schönen Abend noch Shari