Beiträge von Shawn

    Hallo Love: Ich sehe es so : auch der längste Weg beginnt mit dem ersten (kleinen) Schritt. Wir befinden uns nur halt auf einem etwas (zeitlich gesehen) längeren Weg :-)

    Ohhh waschen, DAS Kann ich NICHT !! Zu heiß, zu viele Umdrehungen, dunkel mit hell, ungesunde Verfärbungen ehemals weißer Hemden... Von dem Job wurde ich zwangsweise entbunden :-) , die Folgekosten (und emotionalen Misserfolge waren einfach zu groß !)


    Allerdings, wenn mal (wieder) die Schmutzwasserpumpe den Dienst wegen Schrauben, Nägeln, geringerer Münzbeträge etc keine Lust mehr hat(te) zu funktionieren, ja dann, dann kann ich mit geburtshelfergeeigneten Gelenkigkeit der Finger , diese wieder zum Arbeiten überreden..... und den Ruhm der ganze Familie zu ergattern.. :-)


    übriges heldenhaften Ruhm erhält man, wenn man eine Wäschetrockner bis 01:30 am Morgen komplett auseinander schraubt, das richtige Lager zufällig noch "irgendwo rumfliegen hat" alles wieder zusammen baut und der Trockner seither seinen Dienst klaglos verrichtet. Ich habe meiner Frau Fotos des zerlegten Gerätes gezeigt...es hatte etwas von Puzzlen :-) :-)

    Ich weiß, das klingt jetzt nach typische Aufteilung, war sie bei uns aber nie, denn ich habe andere Aufgaben übernommen, die meiner Frau nie so gelegen haben.

    So ist es bei uns auch : Kochen,Saubermachen (nicht sauber halten) etc. macht meine Frau , Ich hingegen, gehe Tanken, Auto waschen, Autos zusammenschrauben, an der Drehbank stehen, basteln.. alles so Sachen, die meiner Frau nicht so liegen :-) :-) *duckundwech*

    Hi Optic,

    zu reinkommen und so, schrub :-) ich in einem anderen Thread etwas.

    Wir haben gelernt zu akzeptieren, das (fast) Alles in einer JVA "gekauft" werden kann.

    Gut ist, wenn man da erst gar nicht involviert ist; ist wohl nicht einfach, geht aber.

    Bikerboy: So etwas Ähnliches kennen wir vom Verfahren.

    Auch wenn es in der Sache völlig unstrittig war , nutzten doch einige Zeugen, die unseren Sohn 2 Jahre zuvor das letzte Mal erlebt hatten, sich vor Gericht aufzublasen um teilweise geistigen Sperrmüll absonderten. Da fielen Worte wie Psychopat etc. die nicht wirklich passten.

    Gott sei Dank, war der Gutachter immer zu gegen, der diese Teile der Aussagen durch Befragung der Zeugen immer relativieren konnte.

    Leider hat sich aber die (Lügen) Presse sowie der WDR genau diese Schlagworte rausgepickt um damit Stimmung zu machen..


    Na ja, sei es drum: dieser Teil ist Gott sein Dank, vorbei..

    Hi optic,

    wir kennen es so, dass ALLE was drinnen benutz wird, vorher beantragt werden muss. Da wird dann auch schon ausgesiebt, was rein kommt und was nicht.

    DVD (evtl. selbst gebrannte) kannst du m.E. knicken, da wird keiner sich die Zeit nehmen den Inhalt zu checken.

    Da wir schon so einige JVA durch haben.. Ich habe manchmal das Gefühl das die Leiter der Einrichtungen bestimmen, was geht und was nicht. Am Niederrhein sind Sachen ausdrücklich erlaubt, die in Aachen verboten sind... (für mich ein wenig Sinn-frei...)

    ...tja da fällt mir nicht mehr viel ein.. hier in Köln wurde einem Eigentümer mehrerer Wohnungen die Erlaubnis versagt diese als 1--Zimmer Wohnungen zu vermieten versagt, da die Fenster nach Norden gerichtet sind . Wegen der Nordlage würde kein Sonnenlicht in die Wohnungen gelangen.....

    Die Gefängniszellen mit dem Lochblech sind bestimmt Südlage, na dann ist ja Alles in Ordnung... (Kopfschüttel)

    Hallo Bella,

    ja DAS merkt man(n) :-) dass du dich auf den Termin freust : Ganz ehrlich, wenn ich solche Nachrichten lese, freue ich mich ganz doll !!!

    Ich hoffe für Ihn (und Euch) dass ER daraus gelernt hat und ihr sehr glücklich werdet.

    Weiter so..

    Hallo Frau Mayer,

    Du hast ihm Unterstützung geboten, er scheint dies nicht zu erkennen und bleibt weiterhin im Suchtkreislauf.

    Damit ist deine Entscheidung - die du dir bestimmt nicht leicht gemacht hast - in meinen Augen, das einzig Richtige, was du tuen konntest.


    Gruß

    Shawn

    ..so steht es auf einer der drei Grablichter , zu denen ich meine kleine rote Kerze hinzustelle.


    Letztes Jahr - so meine ich - standen doch ein Paar Kerzen mehr dort.

    Ich versuche meine Gedanke ein wenig zu ordnen, ruhig zu werden , aber das gelingt mir nicht. Zu sehr kommen in mir diese Stunden , die unser Aller Leben so verändert hat,

    wieder in Erinnerung. Ich versuche es mit einem Gebet, aber irgenwie fehlt mir dazu die Konzentration.

    Nach einer Weile verneige ich mich an der Stelle am Zaun und gehe zurück zum Auto.

    Auf der Heimfahrt bleibt das Radio aus, ich kann jetzt keine zusätzlichen Geräusche ertragen.


    und ich frage mich den ganzen Abend wiedermal : WARUM ???

    Hallo Jule,

    ich finde es toll, wenn du darüber lachen kannst. Die Situation jemanden in der JVA zu besuchen ist ja an sonsten nicht soo toll. Deswegen ist es um so besser auch die lustigen Momente zu bewahren und zu erzählen. Das ist wie das Salz in der Suppe... Mahlzeit :-)


    LG

    Shawn

    Ja,

    die Berichte stimmen nachdenklich !

    Unsere Aufgabe sollte sein :

    1) wie werden wir (als Gesellschaft/Betroffene/Beteiligte/JVAen) es schaffen, das die Wiederholungsgefahr reduziert wird

    2) Wie schaffen wir ALLE es, damit (nicht nur solche) Taten erst garnicht geschehen.


    In Gedanken bei den Opfern und Angehörigen


    Shawn