Beiträge von Kajada

    Lieber Jony, mit fehlt es weder an Erfahrungen, noch an Hintergrundwissen. Ich war selbst inhaftiert.

    Ich finde es nur völlig falsch, bei anderen Inhaftierten Hoffnungen zu wecken, die für diese womöglich nicht da sind.


    Du darfst mir glauben, daß es genug Entlassungen gibt die ohne jegliche Art von Urlaub zur Entlassungsvorbereitung vollzogen werden.

    Jemanden einzureden die JVA muss, ist völlig daneben. Zu allen möglichen anderen Faktoren kommt immer noch der Mensch selbst, den beurteilt die JVA nach ihrem Ermessen. Dabei kann man auch zur Auffassung kommen, daß genau diese Person nicht geeignet ist.


    LG Kaja

    Beantragt wird §59 Abs. 2 Satz 1 oder Satz 2?


    Drei Monate VOR der geplanten Entlassung kommt die JVA gar nicht drum herum Dir den Entlassungsvorbereitenden Urlaub zu genehmigen. Gründe dafür wären, Wohnungssuche, Ämtergänge, Arbeitssuche etc.

    Das ist leider nicht richtig. Denn im Gesetz steht nicht "muss" oder "wird", sondern "kann".

    Die JVA kann diesem Antrag stattgegeben, sie kann es auch lassen.

    Viele Dinge kann man auch mit nur einem Tag Sonderurlaub regeln.

    LG Kaja

    Kann man als Familienangehöriger für meinen Onkel Einzelverschubung beantragen oder muss das der Anwalt machen?

    Was kostet das von Bayern nach Sachsen?


    MFG

    Hallo Otto, bei einer Verlegung geht es nicht nur um den Transport. Die bayrische JVA und auch die sächsische JVA müssen der Verlegung zustimmen. Da die Verlegung von einem zum anderen Bundesland geht, wird das ganze wohl über das Justizministerium laufen. Die aufnehmende JVA muss zu dem einen freien Platz haben. Es hängt also nicht am Transport allein. Bis die Verlegung genehmigt wird, werden wohl auch wieder Sammeltransporte fahren.


    LG Kaja

    Hallo Otto, eine Verlegung, Länder übergreifend, dauert in einer normalen Situation schon meist mehrere Monate. Zum jetzigen Zeitpunkt wird sich keiner mit einer solchen Verlegung beschäftigen. Ihr werdet euch also noch eine ganze Weile gedulden müssen.


    Alles was er in Uhaft schon hatte, hat er auch in Strafhaft. Briefmarken muss man ihm zuschicken.


    Warum er sich nicht meldet, wird dir leider keiner von uns sagen können.


    LG Kaja

    wird der Antrag auf 2/3 nicht automatisch von der JVA gestellt ????

    Nicht immer und nicht überall. In Bayern muss man ihn z.b selbst stellen, wenn man bereits 1/2 beantragt hat. Ohne 1/2 würde die JVA das 'Formular' vorlegen. Aber an sich kein Problem. Lasker hat an anderer Stelle ein 'Muster' gepostet. Kann man für alle Anträge verwenden.

    Hallo, wenn der Antrag abgelehnt wird, wird er halt abgelehnt. Er muss ja dann definitiv bis zum Ende bleiben, was also sollte da negativ bewertet werden.

    Möglich ist das es eine Sperrfrist gibt, für einen neuen Antrag. Aber das steht dann im letzten Beschluss.

    In der jetzigen Situation, stellt sich die Frage, wann der Antrag bearbeitet wird, aber versuchen könnt ihr das durchaus. Letztlich werden sich die Auflagen kaum unterscheiden.


    LG Kaja

    Das Führungsaufsicht auch bereits bei Strafen ab 6 Monate verhängt werden kann, ist völlig klar. Passiert allerdings äußerst selten.

    Ebenso können Bewährung und Führungsaufsicht gleichzeitig angeordnet werden. Passiert aber ebenso selten.

    Führungsaufsicht kann bis zu 5 Jahre dauern, kann auch deutlich kürzer sein.

    Ebenso kann Bewährung durchaus auch 5 Jahre dauern. Ich zb. hatte 4 Jahre Bewährung.

    Bei der Führungsaufsicht kann ein Verstoß gegen die Auflagen zu Haft führen, ohne wieder straffällig geworden zu sein. Das ist der Unterschied. Bei Bewährung sitzt man dann seine Restzeit plus eventuell neue Strafen ab.

    Führungsaufsicht gibt es bei einer Gesamtstrafe von 2 Jahren aufwärts.


    LG Kaja

    Hallo, ein Gnadengesuch hat keine aufschiebende Wirkung. Er muss trotz Gnadengesuch die Haft antreten, sonst wird er mit Haftbefehl abgeholt und der eventuelle offene Vollzug rückt noch weiter in die Ferne.

    Als Selbststeller stehen die Chancen deutlich besser in den offenen Vollzug zu kommen.

    LG Kaja

    Hallo, ja die Transporte gehen etappenweise. Auf einer solchen Strecke gibt es keine direkte Verbindung. Er wird also zwischen drin in den Zwischenstationen übernachten, bis der nächste Schubbus in die nächste jva, auf der Strecke, fährt.


    Als kurze Anmerkung, daß Vollzugs System in Sachsen ist dem bayrischen verdammt ähnlich. Viel ändern wird sich da nicht.

    LG Kaja

    Hallo Tani, mir ging es eigentlich nur darum, dass hier doch sehr viel über die Maßnahme "Langtisch" diskutiert wurde. Ob diese Maßnahmen Sinn macht sei dahingestellt, aber in anbetracht dessen, was im Falle einer tatsächlichen Infektion passiert doch eher labidar. Das Wohl eurer Lieben sollte im Vordergrund stehen, denn die haben keine Möglichkeit auf eine wirkliche medizinische Versorgung.

    Aber was wäre wenn. Wenn eure Lieben 24 Stunden in ihrer Zelle bleiben müssen, es keine Besuche und womöglich Einkäufe gibt, eventuelle Ausgänge oder gar Entlassungen nicht stattfinden. Wenn jemand erkrankt und die Versorgung mehr schlecht als recht ist.


    Deshalb fand ich persönlich die Diskussion etwas überzogen.


    LG Kaja

    Ein Artikel zum drüber Nachdenken. Denn der Besuch mit halber Trennscheibe ist nichts, zudem was passieren könnte. Ein wenig Verständnis für die spezielle Situation Knast finde ich persönlich angebracht, denn hier sind hunderte Menschen auf einem Fleck. Im Falle einer Infektion hat das deutlich fataler Auswirkungen, als in Freiheit.


    https://www-merkur-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.merkur.de/welt/coronavirus-koeln-gefaengnis-nrw-deutschland-infektion-covid19-jva-verdacht-zr-13568522.amp.html?amp_js_v=a3&_gsa=1&usqp=mq331AQFKAGwASA%3D#referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&_tf=Von%20%251%24s&share=https%3A%2F%2Fwww.merkur.de%2Fwelt%2Fcoronavirus-koeln-gefaengnis-nrw-deutschland-infektion-covid19-jva-verdacht-zr-13568522.html

    Hast du der Dame denn gesagt das er inhaftiert ist? Das wäre wichtig gewesen. Denn auch im offenen Vollzug kann er nicht mal eben zu einer Zeugenaussage. Das muss alles in der JVA beantragt werden. Du solltest ihm diese Ladung schnellstmöglich zu kommen lassen.

    Hallo Nadeean, wenn die JVA überfüllt ist, dann ist das so. Während meiner Haft haben sich zeitweise 8 Frauen eine 4er Zelle teilen müssen, weil kein Platz war. Du wirst da nichts ändern können. Um gegen solche Zustände vorzugehen, brauchst man ne Menge Geld für verdammt gute Anwälte und einen langen Atem. Bis sich da was im Ansatz tut, ist er vermutlich schon wieder 5 Jahre zuhause. Er hat kein Recht auf den offenen Vollzug und der gleichen, auch wenn er dorthin geladen wurde. Ergo auch auf keinen Schadensersatz.

    Bleibt nur warten bis sich die Belegung dort entspannt.

    hallo ihr lieben

    Maximus das ist ein guter tip mit den Taschengeld hab ich auch woanders gestern gelesen.

    Er bekommt nur dann Taschengeld wenn ihm niemand etwas einzahlt. Sobald es Einzahlungen gibt, hat er keinen Anspruch darauf. Das Taschengeld liegt zwischen 35 und 40€im Monat.