Beiträge von seniorenkino

    Moin,

    in der U-Haft hatten wir (bei akustischer und optischer) Überwachung meist wechselndes Personal. Wenn wir 2x den/die gleiche(n) Beamten hatte, wurden wir immer mit den Worten verabschiedet: Was ist denn da passiert, dass kann doch nicht wahr sein... Aber es ist wie es ist.

    :winken: Genau so war es!

    Hallo Nascha,

    es geht weiter!

    Alles ist wieder neu.

    Wird bei deinem Freund auch selbst gekocht?

    Mein Sohn erzählte am Telefon, dass sie die Neuen fragen, ob sie nach der Zeit in der JVA einen speziellen Essenswunsch haben.

    Das hört sich doch echt nett und freundlich an.

    Das mit dem Freiabo einer Tageszeitung hat sehr gut geklappt.


    So ein Monatsabo wäre ganz schön teuer.

    Aber eine kleine Spende hab ich dann doch gemacht.

    Die Zeitungsverlage haben es in diesen Zeiten nicht leicht. Umso großzügiger, dass sie die Vergabe von Gefangenenabos beibehalten.

    Hallo,

    ich kann lediglich für eine Einrichtung in NRW sprechen in der mein Sohn Patient ist.


    Vor dem ersten Besuch wird man zu einem Erstgespräch eingeladen.

    Insofern wird man mit einbezogen.

    Anwesend waren bei mir die Stationsärztin, der Sozialarbeiter und der Bezugspfleger.

    Es wird geprüft, ob man geeignet ist, seinen Angehörigen während der langen Therapiezeit zu unterstützen.

    In einem solchen Gespräch könntest du auch all deine Fragen z. B. nach Transparenz oder Entbindung von der Schweigepflicht stellen.

    Nach diesem Gespräch dauert es noch mal etwas, weil die endgültige Entscheidung für zukünfitge Besuche in einem größeren Team entschieden wird.

    Es gab wieder mal Coupons von der Nordsee. Damit bekommt man die diversen Gerichte günstiger.

    So gab es köstlichen Fisch.

    Und da ich schon mal am Bahnhof war, bin ich gleich noch ins Kino gegangen.

    25 km/h hieß der Film. Mit Lars Eidinger, Bjarne Mädel und anderen wunderbaren Schauspielern.

    Mit einem Lächeln im Gesicht und voller Zufriedenheit ging es wieder nach Hause.

    Bitte beachtet doch in Zukunft die Zeichensetzung, es reicht ein ! ; oder ein ,oder ein .

    Zuviele Satzzeichen machen einen Beitrag nicht wirklich leserlicher.

    sds Endlich kann ich einen Satz aus meinem Altgedächtnis noch mal hervor kramen:


    Die multiple Verwendung von Fragezeichen macht eine Frage nicht fragender.

    Hallo,

    weisst du schon, was du tun wirst, damit du weiter fit und gesund bleibst?

    Du hast dich entschieden, deinen Lebensgefährten auf seinem Weg zu begleiten und dabei ist es natürlich wichtig, dass du bei Kräften bleibst.

    Was macht es für dich denn aktuell so schwer?

    Er war doch sicher zuvor in einer JVA oder?


    Bei dem Erstgespräch mit den Therapeuten kannst du sagen und antworten, was immer du willst.


    Nur Mut! Das Gespräch ist nicht schwer oder kompliziert.

    :winken: War nicht aufgeregt während des Gesprächs. Mein Sohn hatte mir am Telefon schon gesagt, dass sie zu dritt sind.

    Hatte nur Sorge, dass ich mir die drei Namen nicht merken kann. :)


    Am Aufregendsten war mal wieder die erste Fahrt. Hatte unzählige ausgedruckte Zettel dabei, wie ich am besten dorthin komme. :S

    Bus - 1.Regiobahn - 2. Regiobahn - und als letztes nochmal ein Bus, der nur stündlich fährt. Und immer die Sorge, dass ich irgendeinen Anschluss verpasse.

    Das wird sicher mit der Zeit besser.


    In ca. einer Woche geben sie Bescheid. Ich rechne mit der Zusage.

    Trotzdem weiter Daumen drücken. Sicher ist sicher.

    Nach sechs Wochen bekam ich Post von der Klinik mit der Einladung zu einem Erstgespräch.


    Die Zwischenzeit war aber nicht kontaktlos.

    Die Häftlinge sind jetzt Patienten und können mit einer Telefonkarte telefonieren. Ich kann ebenfalls anrufen. Das ist natürlich eine ganz feine Sache.


    Beim Erstgespräch waren die Stationsärztin, der Bezugspfleger und der Sozialarbeiter anwesend.

    Ob ich etwas mitbekommen hätte vom Drogenkonsum, wie es mir ergangen sei als ich von der Verhaftung erfuhr, wie ich die Therapie unterstützen könnte, ob ich eine Idee hätte, weshalb mein Sohn unter Drogen Strafdelikte begeht, ob wir darüber reden würden, wie unser Kontakt war vor seiner Verhaftung.


    Die Gesprächsatmosphäre war sehr freundlich und die halbe Stunde verging schnell.

    Nun besprechen sie sich in der Klinik, ob ich geeignet bin, den Sohn zu besuchen.

    Bei Zustimmung kann mein Sohn dann den ersten Termin beantragen.

    Was der einen Mama das Konzert in der Berliner Waldbühne ist, ist der anderen Mama das erste Heimspiel der aufgestiegenen Fußballmannschaft.

    Ticket ist schon gekauft.

    Es war ein tolles Fußballfest. Ein Erlebnis.
    Mit Freudentränchen.
    Zwar wurde nach Abpfiff wieder der Platz gestürmt - aber diesmal ohne Halbangst. :lachfett2:
    Ganz offiziell.


    @Chris
    Von mir aus hätte die Fortuna auch noch in der 2. Liga bleiben können. Aber jetzt freu ich mich sehr und geniesse es. 1. Liga wird schwer. Abstiegskampf ab dem ersten Spiel.


    Als ich meinen Sohn besuchte, habe ich aus Respekt (oder war es Angst ) vor den Kölnern auf jegliches Aufstiegsequipment verzichtet.


    Der 1. FC Köln kommt wieder, keine Frage.
    Screenshot_20181013_100506.jpg
    Bei den tollen Spielern, die trotz des Abstiegs verlängert haben.