Beiträge von Kadima

    Hallo Muffin,


    ich halt Dir und vor allem ihm die Daumen, dass er dann endlich irgendwo bleibt. GV ist natürlich nicht so toll, aber auch das ist zu schaffen!


    Mein Partner wurde nachdem das Urteil rechtskräftig war auch mehrfach hin und her geschickt. Da war ein erst ein "Rechenfehler" die Ursache und danach ein Denkfehler. Da wurde aus "4 Delikte zu seiner Strafe zusammengefasst" dann die "4. Strafhaft"!



    Passiert anscheinend öfter als man meint.


    Bleib stark - das wird schon, den ersten Schritt hast du ja schon unternommen mit dem Telefonat!


    LG

    Kadima

    Hallo Loona,


    das ist heftig! Stilllegung eines Lebens trifft es leider genau!


    Wieso kann man nicht die kurze Zeit warten, bis der Führerschein in der Tasche ist und die anderen notwendigen Sachen geregelt sind? Da hat dein Sohnemann schon erste wichtige Schritte unternommen und kriegt jetzt so einen vor den Latz geknallt. Für mich nicht nachvollziehbar! Das motiviert bestimmt für die kommende Zeit... :geistreich:


    ich wünsche euch natürlich, dass ihr die Dinge geregelt kriegt. Manches kann Dein Sohn bestimmt aus der JVA, oder war es Forensik?, heraus in die Wege leiten. Ist halt alles langwieriger und komplizierter.


    LG

    Kadima

    Hast du die Möglichkeit zur jva zu kommen? Da kannst du das Geld direkt aufs Konto einzahlen.

    Ich hab gerade leider nicht auf dem Schirm wie weit er von zu Hause weg ist und ob er normale Strafhaft hat oder U-Haft. Ich weiß nur ihr seit auch in Bayern inhaftiert.

    Hallo Nin,


    solltest Du diese Möglichkeit in Erwägung ziehen: rufe vorher in der JVA an...

    Ich sehe oft bei Besuch, dass Angehörige Geld einzahlen möchten. Das wurde jedoch in Kaisheim, auch Bayern, vor einigen Monaten abgeschafft.

    Es wird nur noch Geld für die Zahlung von Ersatzfreiheitstrafen angenommen.


    Zu dieser Neuerung findet sich bislang auf der "Homepage" der JVA nichts... Man lässt die Leute ins Leere laufen :cursing:

    Es hängt auch davon ab, ob jemand arbeitet oder nicht.


    Dann sind je nach Job auch höhere Beträge möglich. 3/7 vom Einkommen - 4/7 gehen ( da wo es das noch gibt ) auf das Übergangsgeld. ( Oder war es genau andersrum? 4/7 Einkauf, 3/7 Ü...)


    Bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit gibt es, auch in Bayern, ein Taschengeld. Ich finde gerade nicht den exakten Betrag, bin aber recht sicher, dass der unter 50,-- liegt.

    Hallo Hope,


    warum das so ist wird Dir niemand 100% beantworten können, am ehesten Dein Freund - der sitzt an der Quelle...


    Das er erst seit April in Landsberg ist, könnte ein Grund sein - meist möchte sich die JVA erst ein Bild vom Inhaftierten machen

    Liegt ein Verstoß gegen BTMG vor? Dann ist die Trennscheibe, so wie ich das mitbekommen habe, nicht nur in Bayern Standard. Da wird er sich in Haft erst beweisen müssen...


    Oder... in Kaisheim, auch Bayern, findet der erste Besuch immer hinter der 1/3 Trennscheibe statt. Da geht auch nix mit Anfassen und so - die ist aber, wenn kein BTMG Vergehen vorliegt, meistens schon beim nächsten Besuch weg.



    Wie gesagt, man kann da nur Vermutungen anstellen, die bringen Dich allerdings keinen Schritt weiter. Am gescheitesten ist es, wenn Dein Partner sich erkundigt und gleich auch nachfragt, wann und wie er das Teil wegkriegt!


    LG

    Kadima

    Und jeder glaubt ja auch, dass es ÜBERALL in Deutschland so ist.

    Von der "Playstation" zb ,ist man in Bayern weiter entfernt, als von der Sonne. Vielleicht also ganz gut, dass die Inhaftierten die dann nur noch "gesiebt" geniessen - sehen kann man sie wohl nicht mehr :heul2:

    Hallo zusammen,


    falls der Artikel nicht in diese Rubrik passt, bitte gerne verschieben!

    Ich habe ihn gerade zum Thema Baumaßnahmen in der JVA Kaisheim gefunden.

    Für mein dafürhalten zeigt der Tenor des Artikel 1:1 wie man, vor allem hier in Bayern, über Strafgefangene denkt!


    ...kann aber sein ich bin heute besonders empfindlich.


    https://www.augsburger-allgeme…gesichert-id52879111.html


    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

    LG

    Kadima

    Hallo Chris,


    beim lesen deines Beitrages sind mir sofort die Tränen gekommen , vor einem 3/4 Jahr ist mein Blacky den gleichen Weg gegangen.

    Auch mit dem ganzen Programm: Notdienst, Tierarzt, Klinik.... Angst, Hoffnung, Trauer - und jede Menge schlechtes Gewissen. So ein Riesentrumm von Tumor, das merkt man doch ! Aber wie? Der kleine Kämpfer hat sich das alles nicht anmerken lassen. Nur plötzlich halt nix mehr fressen wollen. Wird halt alt, hab ich gedacht...


    Erst beim setzen der Narkosespritze, da hatte ich den selben Eindruck wie Du - er wußte was nun geschehen wird und das der Schmerz ein Ende hat. Man soll Tiere ja nicht vermenschlichen, aber ich bin immer noch der Meinung sein Gesichtsausdruck sagte "Endlich. Sie hat es kapiert" Und schnurrend ist er auf meinem Schoß dann eingeschlafen...


    Fühl dich lieb gedrückt und wenn es auch nur ein kleiner Trost ist: Du konntest ihn von seinem Leiden erlösen, ein letzter Liebesdienst an einen Freund


    LG

    Kadima

    Hallo Learoma,


    ist es überhaupt möglich Geld per Brief Geld zu schicken? Mal davon ab, dass dies generell keine gute Idee ist...


    Ich kenne es von den bisherigen JVAs, ebenfalls Bayern, dass man bestenfalls beim Besuch Einzahlungen vornehmen konnte. Dies wird auch auf der "Homepage" der JVA Ebrach noch angeboten, in anderen JVA in Bayern ist nur noch der bargeldlose Zahlungsverkehr via der Landesjustizkasse erlaubt.


    Wenn Du das Geld überweist, dann gibt dabei - neben seinem Namen, Namen der JVA, als Verwendungszweck "Fernseher" an.


    Gruß

    Kadima

    Hallo Mei,


    ich verstehe Deine Wut und Traurigkeit total. Meine "bevorzugte" Reaktion bei Ungerechtigkeiten, egal ob realen oder empfundenen...

    War auch die erste Reaktion nach dem Lesen des Artikels...


    Allerdings, beim 2. x lesen... "Sicherungsverwahrter" - d.h. der Mann hat seine Freiheitsstrafe bereits verbüsst und somit können seine "Lockerungen" wahrscheinlich nicht 1:1 gleichgesetzt werden, mit jemanden der sich noch in Haft befindet.

    Ich glaube ich habe auch irgendwo gelesen, dass sich die Bedingungen der Sicherungsverwahrung erheblich von den "normalen" Haftbedingungen zu unterscheiden haben. Eben weil die Person keine Strafe mehr absitzt. ( Wird der/die Betroffenen sicherlich komplett anders wahrnehmen)


    Das mit der 1/2 Strafe ist schon schade, aber so ein "Zwischenzeugnis" hat doch auch etwas positives, man kann einige Baustellen ganz konkret angehen.


    Kopf hoch! Ihr schafft das...


    LG

    Kadima

    Dankeschön das ist lieb von euch ...weis jemand vielleicht was passieren kann wegen der Berufung ...heißt das das es weniger wie 14 Monate wird ...und wie lange dauert so etwas bis es durch ist ???? Lg

    Hallo Yvi,


    solange die STA nicht auch Berufung eingelegt hat oder einlegen wird, wird es wenigstens keine höhere Strafe geben.

    Auch ohne eine Berufung seitens der STA, kann dir niemand versprechen, dass es weniger wird.

    Aber wie schon geschrieben, bis es zur Berufungsverhandlung kommt, kann es sich noch ziehen. Bis dahin sind, sollte er weiterhin in U-Haft bleiben, wird es vorerst nichts mit Lockerungen/OV etc... Da stellt sich schon die Frage, ob man diese Zeit nicht ein wenig "entspannter" nutzen möchte.


    Wenigstens habt ihr jetzt schon mal den ungefähren Zeitrahmen, mir ging es seinerzeit - trotz des hohen Strafmaßes - um einiges besser.

    Wird schon - viel wichtiger ist doch, dass bei DIR alles in Ordnung ist!!!


    Alles Gute

    Kadima

    Also ich war 2012 für gut sechs Monate zu Gast in Landshut. Da war auch nicht mehr als 60 Minuten pro Monat zu bekommen. Ich hatte lediglich eine Ersatzfreiheitsstrafe abzusitzen.

    Hallo John-Rico,


    ich glaube kaum das es da Unterschiede in den Besuchszeiten gibt.

    Egal ob Ersatzfreiheitstrafe oder Strafhaft.

    Einzig bei U-haft werden wohl des öfteren Unterschiede gemacht, so war es jedenfalls damals in Stadelheim.


    Wenn die JVA LH und München via Hausordnung nicht mehr geben, als die 60 Minuten, die vom Gesetz her vorgeschrieben sind, kann man daran nichts ändern.


    Kaisheim z.B. gibt derzeit 2 x 1 Stunde pro Monat. Nicht toll, aber besser als München oder LH ist es allemal. Eine Garantie, dass es so bleibt, gibt es nicht.


    VG

    Kadima

    War meinerseits auch überhaupt nicht negativ gemeint. Eher auf den bayr. Strafvollzug....

    ... und dann "liegt" es doch wieder an Stadelheim.

    Auch wenn das bayr. Strafvollzugsgesetz 1 Stunde Besuch/Monat als Mindestzeit festlegt, müssen sich die JVAs ja nicht daran halten. Über die Hausordnung kann man durchaus längere Besuchszeiten festlegen. Aber allein durch die Größe (über 1200 Inhaftierte ) und die dünne Personaldecke kann man in München wohl nicht mehr bieten.


    Andere JVA in Bayern sind ebenfalls nicht übermäßig großzügig, aber was ich bislang erleben durfte/musste sind 2 Stunden pro Monat allemal geboten. Im Vergleich mit anderen Bundesländern/JVAS immer noch armselig keine Frage.


    LG

    Kadima

    Das muss aber er beantragen ? Das Problem ist das ich es nicht abholen kann..ist zu weit weg vom schuss.

    Ich sag es ihm auf jeden Fall Mal .

    Danke euch für die Aufklärung.

    Abgesehen davon weiß ich gar nicht ob ich als nur Freundin bzw Verlobte das überhaupt ausgehändigt bekomme.

    Grüße

    Wieso solltest du die nicht erhalten?

    Er stellt den Antrag auf Herausgabe an dich.... so war das mit dem Wohnungsschlüssel von meinem Partner und wir haben nicht mal zusammen gewohnt!


    Du wirst dich ausweisen müssen, aber das ist ja nichts ungewöhnliches



    Lg

    Kadima