Beiträge von Fraggle

    Unsere Erfahrungen in Hessen,


    für die Brille (Gleitsicht) war ein Eigenanteil von 180€ fällig, gezahlt vom Eigengeld. War nach Antrag möglich obwohl das ÜGeld noch nicht voll war.


    Zahnsanierung war auch aktuell Thema. Laut Zahnarzt sollten zwei Zähne raus, Zahnersatz dafür wäre anteilmäßig vom (inzwischen ((fast?)) vollen) ÜGeld zu zahlen gewesen.

    Sofern logistisch überhaupt möglich. Denn bei solchen Sachen ist ja ein Zahnarzt nicht alleine im Boot, da kommt zu Anproben ja meist noch mehrfach ein Zahntechniker vom Labor mit. Und das wäre wohl zu aufwändig gewesen.

    Und eben auch keine zwingend notwendige Versorgung.


    Mein Mann hat sich nun, im wahrsten Sinne des Wortes, durchgebissen, die Entzündung mit Antibiotika in den Griff bekommen und die Zähne durch mehrfache Behandlung erstmal erhalten können.

    Und wenn er draußen ist schauen wir weiter.


    Sollte er auf Therapie gehen wäre, wenn er es dann machen lassen würde, das ganze wohl tatsächlich ohne Eigenleistung möglich. Weil man dann anders krankenversichert ist als in Haft.

    Huhu,


    ich hatte zwar gegoogelt aber nix aktuelles dazu gefunden.

    Und Wikipedia schrieb schon 2018 das die Redakteure keinen Internetzugang haben, dann ist das scheinbar nix neues. Wenn's denn stimmt.

    Nur, wie isse sonst online gekommen?


    Auf jeden Fall schade, war immer interessant zu lesen.


    merksmal , ja sehr gerne 😊

    Huhu,


    ich komme seit über zwei Wochen nicht mehr auf die Online Seiten des Lichtblicks.


    Beim alten Link ist die Domain nicht erreichbar, beim neuen Lichtblick-Zeitung.com erscheint ne komische Box wo man sich einloggen soll.


    Weiß wer was da los ist?

    Eventuell hängt er sich ja auch einfach nur an nen Einkauf von nem anderen mit dran.


    Du überweist an X, der sonst nicht den vollen Einkaufsbetrag zur Verfügung hätte, dafür gibt X Deinem Mann dann was von seinem Einkauf ab. Bzw kauft für ihn mir ein.


    Ich würde nicht direkt an "schlimme" Schulden oder Erpressung denken.


    Am einfachsten ist es Du fragst ihn.

    Genau, es ging eigentlich um Einsamkeit.


    Das ganze dann "Hirschhausen im Knast" zu nennen war unpassend.

    Bei dem Titel hat man eben andere Erwartungen an so ne Sendung.

    Ich war eher enttäuscht von der Doku.


    Es gab einfach zu viele Nebenschauplätze, alles was sich hinter Gittern abspielte war sehr oberflächlich. Da gibt's weit bessere Dokumentationen.


    Besonders bescheuert fand ich die Frage an das Paar beim Besuch für wen der beiden die Besuche denn wichtiger wären.

    Hätte er nur nen Hauch nachgedacht oder sich eingefühlt hätte er so ne Frage nicht gestellt. Weil die Antwort "für beide gleichermaßen natürlich" ja wohl auf der Hand liegt.

    Warum nimmst Du Deine Tochter nicht nach vorne zu Dir?


    (Sorry falls das nicht mehr erlaubt ist zieh ich die Frage zurück, ist wie gesagt ne Weile her bei mir).


    Dann sieht sie Dich, Du kannst mit ihr sprechen, ... ist vielleicht entspannter für sie als hinten bei den Jungs.

    Guten Morgen Nata,


    ich habe auch zwei Kinder. Sie sind inzwischen zwar groß, ich war aber auch viel mit Ihnen unterwegs als sie noch Babys waren.

    Und kann mir ehrlich gesagt nicht erklären weshalb eine 2-3stündige Autofahrt ein gesundes Baby so sehr stresst das man nen Krankenwagen rufen muss.


    Ich glaube Dir natürlich was Du schreibst. Aber da müssen doch noch andere Ursachen vorgelegen haben als "nur" das Autofahren?


    Und mit 12 und 13 Jahren ist eine Fahrt von 200km doch eigentlich auch kein Problem. Man kann lesen, Handy zocken, erzählen, singen, whatever.

    Oder in dem Alter auch mal paar Stunden alleine zuhause bleiben, wenn man keine Lust hat mitzukommen.


    Ich drücke natürlich dennoch die Daumen für eine Verlegung.

    Allerdings gilt die Entfernung die ihr habt bereits als heimatnah.


    Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit die Besuchszeit zusammen zu legen. Also nur noch einmal im Monat zu fahren und dann zwei Stunden zu bleiben.

    Dann habt ihr den Aufwand zumindest seltener.


    Ansonsten würde ich versuchen das ganze bißchen anders zu betrachten und anzugehen.

    Wenn man mit dem Gedanken ran geht "wir armen begeben uns nun wieder in diese Qual" ist das ner entspannten und guten Stimmung sicher nicht zuträglich. Und das spürt auch das Baby.


    Stattdessen würde ich das ganze als tollen Familienausflug planen, mit dem Highlight Papa zu sehen.

    Mir für die Strecke Spiele und Beschäftigung überlegen, den großen sagen das sie das Kleine bespaßen sollen, vorab wechselnde Ziele für die Pausen ausgucken, ... einfach alles mit etwas mehr Spaß und lockerer angehen.



    Hi nanele und herzlich willkommen hier.


    Evt sind es zwei Strafen und die eine ist noch nicht aufgelistet. Oder eine davon war ein Widerruf und kommt noch nach.


    Am besten kann er das selbst vor Ort klären.

    Hi Tara,


    das die Sache ein bissel verschleppt wird passiert wohl nicht selten.

    Da geht hier was verloren, da rutscht was hintern Schreibtisch und so verstreichen die Termine.


    Ich kenne es so das die Drogenberatung eine Einrichtung vorschlägt weil die wohl meist mit bestimmten zusammenarbeiten. Wobei die Entscheidung letzten Endes beim "Patienten" liegt. Auch da ist es aber so, es kann einem einfach gemacht werden oder schwer.


    Das die RV eine Einrichtung vorgibt hab ich noch nicht gehört.

    Ich könnte mir aber vorstellen das sie sich das in besonderen Fällen, also wenn es zB schon viele Therapieversuche gab, vorbehalten. So quasi als Auflage, diese oder keine.

    Ob das rechtens ist weiß ich allerdings nicht.


    Ich wünsche euch Geduld und Gelassenheit und einen langen Atem. Und natürlich das er es dann auch durchzieht.

    Es ist ein riesen Glück mit dieser Vorgeschichte überhaupt noch ne Kostenzusage zu bekommen und erst recht so schnell.

    Das zu versemmeln wäre :geistreich:


    In die Einrichtung ohne Kostenzusage zu gehen, ist das vom Tisch jetzt?

    Hi Open,


    das mit Amazon hat uns schon erwischt. Telio geht bisher noch.

    Mein Partner ist in Hessen inhaftiert.


    Kannst Du genaueres über den rechtlichen Hintergrund sagen? Das würde mich interessieren.

    Ach Mist.


    Manchmal macht diese scheinbare Willkür einen echt sauer.

    Und man fragt sich wer was davon hat es einem immer noch schwerer zu machen. Vor allem weils in anderen Knästen ja auch anders geht.