Beiträge von Fraggle

    Ich würde noch hinzufügen,


    selbst wenn das alles stattgefunden hat auf das Du, nicky, jetzt so verzweifelt wartest - es ändert nix daran das er weg ist und auch erstmal dort bleiben wird.


    Auch ein Psychologe kann den Ist-Zustand nicht ändern. Dieses Gespräch verändert nix großartig.


    Ich kann verstehen das passiv sein schwer fällt, das geht mir auch so. Aber auf da drinnen haben wir eben keinen Einfluss. Alles hadern, grübeln, jammern, meckern ändert nichts.

    Sie sitzen und werden das auch weiterhin tun.


    Akzeptanz ist das einzige das hilft durch die Zeit zu kommen. Je früher Du das schaffst um so leichter ist es.

    Ich musste jetzt echt mal überlegen welche Worte ich so benutze. Und welche ich als normal, unangenehm oder sogar abwertend empfinde. Und weshalb.


    Hier ging's ja um Psychos ... und für mich ist das Wort sowohl abwertend als auch irreführend. Denn es wird im allgemeinen schon genutzt als beleidigende Kurzform für die Patienten einer Psychiatrie. So steckt es zumindest in meinem Kopf.

    Als Bezeichnung für Ärzte kenne ich's nicht, das sind dann umgangssprachlich eher die Psycho Docs oder Gehirnklemptner, statt korrekt Psychologe, Psychotherapeut, Psychiater.


    Das Personal der JVA sind für mich ausschließlich Beamte. Mein Bär inside nennt sie auch oft "die Blauen" ... empfinde ich nun auch nicht als abwertend sondern eher neutral.


    Interessant auch, wie schaut's mit unseren Angehörigen in den JVA's aus.

    Da sind wir ja emotional involviert, welche Begriffe finden wir da inakzeptabel oder gar beleidigend. Und was nutzt ihr?


    Inhaftierter, Insasse, Gefangener ... ist schrecklich steif, oder?

    Urlauber fällt hier auch oft ... aber das kommt für mich immer rüber als würde man drumherum reden weil man das Wort vermeiden will.

    Knacki, Knasti ... mag ich persönlich überhaupt nicht, weil es für mich auch was abwertendes hat. Was vermutlich Quatsch ist, schließlich heißt das ganze Ding hier ja Knast,- und nicht Justizvollzugsanstaltsfrorum.


    Unterm Strich ist vermutlich alles mehr oder weniger eine Frage des eigenen Empfindens.














    LOONAAAAAA, boah, Hammer!


    Ich freue mich total für Dich, euch. Hach, wie schön auch mal sowas zu lesen.


    Lasst es euch gut gehen, und ich bin gespannt was Du berichten wirst. War ja doch recht überraschend jetzt.

    Ich kann's Dir nur von Darmstadt sagen, kann natürlich in FFM anders sein.


    Da gingen UHemden, UHosen und Socken. Allerdings nur dann wenn es jeweils mindestens 7 Stück sind. Sonst hätte er sie nicht ausgehändigt bekommen.

    Es ist doch immer ein auf und ab. Kennen wir ja auch von uns.


    Und was wäre die Alternative, das er Dir gute Laune / alles bestens vorspielt?

    Klar ist es doof wenn man merkt das der andere schlecht drauf ist oder bedrückt, und man keine Möglichkeit hat ihn mal in den Arm zu nehmen oder ausführlicher drüber zu quatschen.

    Aber auch da müssen wir eben durch. Jeder für sich und als Paar gemeinsam.


    Wir, also mein Bär und ich, haben es so geklärt das grundsätzlich keiner von uns das Tief des anderen auf sich oder die Beziehung bezieht. Und eben immer im Kopf behält, es ist umständebedingt. Damit fahren wir gut, es erspart uns jede Menge Mindfuck.


    Kopf hoch, es geht auch wieder aufwärts :knuddel:


    Und wenn Dich seine Stimmung so sehr verunsichert, dann (ich krame jetzt mal die alte, weise Frau raus) solltest Du mal auf Dich gucken.

    Was da in Dir für Ängste, Bedenken, Gedanken sind. Was Du bräuchtest um das aufzulösen.


    Also im Prinzip sowas wie ne verschärfte Bewährung, mit vorgegebener Struktur.

    Danke, nu hab ich wieder was gelernt.


    Yvonne. Das ist natürlich mehr als ärgerlich wie es jetzt gekommen ist.


    Ich bin da ganz bei meinen Vorschreibern, er macht es sich ziemlich einfach sein scheitern auf Dich zu schieben.


    Klar kann man es als Außenstehender nicht beurteilen, aber wenn ihm das Zusammenleben mit Dir so schlecht getan hat hätte es ja auch andere Möglichkeiten gegeben als wieder zu Drogen zu greifen. Auszug, Beziehungspause, etc.


    Aber er ist bequem bei Dir geblieben und in alte Muster geflüchtet. Finde ich nicht fair Dir gegenüber.


    Auch nicht ganz unwichtig ist vielleicht die Frage ob er Dir gut tut.

    Wenn Du dauergestresst warst, nicht vertrauen konntest, ihr ständig gestritten habt ... vielleicht war es einfach zu schnell zu viel Nähe.

    Wie lange seid ihr denn inzwischen zusammen? Und gab es überhaupt schon eine zusammen verbrachte Zeit bevor er in Haft war?


    Sorry falls ich es überlesen habe, ich konnte nirgends was dazu finden.

    Am besten erkundigt er sich was genau im Verwendungszweck stehen muss. Bzw, vielleicht steht es auch auf der Homepage der JVA.


    Bei uns zB ist es so das recht viel da rein geschrieben werden muss.

    Name, Geb Datum, Buch Nummer, welche JVA plus die exakte Angabe wofür es verwendet werden soll.

    Und es muss der exakte Betrag sein.

    ZB Sondereinkauf 125€. Ist es weniger wäre es okay, würd ich aber mehr überweisen als die 125 dann wäre es ein Problem und käme nicht als Sondereinkaufs Zahlung bei ihm an (weil die es nicht aufteilen können und er nicht mehr haben darf zum einkaufen?).

    Moin,


    ich hab's gerade nochmal probiert, und komme per Tablet weiterhin nicht rein. Bekomme immer folgende Fehlermeldung angezeigt.


    Der Chat konnte nicht ordnungsgemäß initialisiert werden: Can't find private variable: @derivedConstructor


    Vom Handy aus geht es.


    Beide Geräte sind Apple, Betriebssystem IOS, Browser Safari.

    Identisch bis auf die Softwareversionen.

    Mein IPhone hat die aktuelle, nämlich 11.2, mein IPad noch eine ältere, 10.3.


    Vielleicht liegt es daran das die 10.3 Version nicht mit der neuen Softwareversion des Chats klar kommt?

    Reine Vermutung, aber ansonsten hab ich keine Idee woran es liegen könnte.

    Bis vorgestern lief der Chat ganz normal drauf.


    Mei1977 ,

    bekommst Du die selbe Fehlermeldung wie ich?