Beiträge von LOONA

    Hallo Love,

    und auch ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen :

    Jeder ist hier wertvoll. Punkt .

    (Ich hoffe du hast das nicht unter anderem auf meine Antwort im Vorstellungsthread heute früh bezogen ?)

    Auch ich kann ja momentan , Gottseidank eigentlich, nicht viel zu den Themen beitragen.

    Manchmal ist wie geschrieben, schon alles dazu gesagt, manchmal bin ich lustlos und les einfach nur mit und ganz selten brennt es mir so auf der Zunge , das alles in einem Schwall raus muß.

    Oder im schlechtesten Fall muß ich mich sehr zusammen reißen um nix blödes zu antworten.sds

    So versuche ich mich, mal ab und an durch ein Foto oder einen Beitrag der so garnicht zum Thema Knast passt am Forumsleben zu beteiligen.

    Chris

    Und ich habe sogar schon einmal ein Rezept ausgetauscht, aber natürlich nur per PN.:lachfett2:


    Auch ich les gerne solche Beiträge, wo ist übrigens FrauFu , die dem in Nichts nachsteht :winken:

    Oder Fraggle, die sich auch so toll ausdrücken kann.

    oder Seniorenkino, ich mag deinen Humor so gerne:blumen:


    LG von Loona

    Hey beyond,

    na dann erst einmal herzlichen Glückwunsch zum milden Urteil.

    Prima das ihr einen Bewährungshelfer an die Seite bekommt. Hoffentlich lernt er aus seinem Fehler und alles läuft ab jetzt in die richtige Richtung. Aber das wünschen wir uns wohl auch alle.

    In der Verhandlung wird wohl auf beiden Seiten oft gelogen was das Zeug hält, von vielen sicher oft auch noch um demjenigen eins auszuwischen .LG von LOONA

    Hallo Sonja,

    mein Sohn sass 16 Monate in U-Haft und anschließend kamen 6 Jahre dabei heraus.

    Obwohl der Anwalt die Waffen wegbekommen hat.Dafür wurden ihm die Waffen des Gehilfen angelastet.Momentan warten wir auf die Revisionsentscheidung.


    Hast du doch gut geschrieben , nett formuliert macht doch immer einen besseren Eindruck.Du solltest, wenn du kannst, schon direkt den zuständigen STA ansprechen.


    Ich würde es auch handhaben wie die anderen vorher beschrieben haben.Natürlich ist es möglich das sich die Eltern immer noch in einer Art Schockzustand befinden. Kenne das ja von mir.Man denkt immer die anderen sind Schuld, oder tragen eine Mitschuld nur das eigene Kind nicht.

    Wart ihr in einer Art Extraraum wo nur 1 Tisch steht?

    Dann kann es sein das ihr noch garkeine Dauerbesucherlaubnis bekommt sondern jedes mal gesondert beantragen müsst.

    Wir waren auch immer mit der Freundin dort zum Besuch und haben jedes 2.Mal eine halbe Stunde Zeit an sie abgegeben, damit beide auch einmal alleine sein konnten.Das heisst wir sind nach einer halben Stunde in den internen Wartebereich gelassen worden.Allerdings war das reine Kulanz der Mitarbeiter dort, normalerweise ist das nicht vorgesehen.


    LG von Loona

    Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Liebesgedicht zum Valentinstag. Dies erschien mir fürs Forum für sehr Viele, sehr, sehr passend.
    Schmerz

    Vergeben ? Ich ? Dir ?
    Längst.

    Ich tat's, noch eh ich's wusste.

    Aber vergessen ? Vergessen ? . . . Ach, wenn ich's könnte !

    Oft,

    mitten im hellsten Sonnenschein,

    wenn ich fröhlich bin und "an nichts denke",

    plötzlich,

    da,

    grau hockt es vor mir,

    ... wie eine Kröte !


    Und alles, alles scheint mir wieder schal. Schal und trostlos.

    Das ganze Leben.


    Und ich bin traurig. Traurig über dich . . . und mich.


    Arno Holz

    Hallo Bosch ,

    Das freut mich sehr für euch !

    Toll zu hören wie er sich immer weiter in die "richtige" Richtung

    entwickelt . Grad für die Schwester, die sicher zuletzt ein gutes Stück Angst vor ihm hatten.

    LG von Loona

    Lieber Shawn,

    ich kenne deine Geschichte nicht wirklich, nur zu was es geführt hat, bzw. zu welchem Urteil für deinen Sohn.

    Ich finde deine Haltung bemerkenswert, das habe ich dir ja auch schon einmal persönlich geschrieben.

    Und ich finde es noch bemerkenswerter wie du damit umgehst.

    Der jährliche Gang, nehme ich jetzt einmal an, ...es fällt schwer das in Worte zu kleiden.

    Schön das du uns daran teilhaben lässt,

    ich drück dich mal unbekannterweise:knuddel:

    Alles Gute,

    Loona

    Hallo beyond,

    ich denke schon das die das dürfen. Im Zweifelsfall bei Gefahr im Verzug auch noch mit einer Ramme.

    Vielleicht ging es bei uns auch nicht so hoch her , da durch TKÜ bekannt war wo etwas zu finden war.

    Trotzdessen Sch...Gefühl, nicht mal alleine zur Toilette gehen zu dürfen.

    Ich meine sicher das schnelle Ergebnisse immer gern genommen sind, aber dazu gehört sicher mehr als nur ein Tuch was ähnlich sein könnte,selbst wenn Zeugen es so beschrieben haben.Es mag vieles Möglich sein , aber reine Willkür möchte ich in den meisten Fällen nicht unterschreiben.Ich drücke dir die Daumen das sich bald alles für Euch zum Positiven wendet.

    Hallo beyond,

    das tut mir sehr leid für Dich.

    Zu den Vorwürfen gegen deinen Sohn kann ich natürlich nichts sagen, aber ich steckte ja in einer ähnlichen Situation mit meinem Sohn der mitgenommen wurde und einer Hausdurchsuchung .

    Ist ein wirklich bescheidenes Gefühl wenn die Leute in deinen persönlichen Dingen wühlen.

    Ich habe mich auch gefragt wie es ausgesehen hätte, wenn wir nicht zuhause gewesen wären.Allerdings kann ich da nur ein Kompliment an das MEK machen, es war nichts verwüstet und es wurde sogar gefragt ob man noch helfen sollte in der Garage wieder etwas einzuräumen.

    Ich denke , wenn die überlassenen Daten ausgewertet sind und alles belegbar ist, werden sie deinen Sohn auch in Ruhe lassen.

    Ich weiss nur aus eigener Erfahrung das man sein Kind immer im besten Licht sehen möchte, aber leider liegen die Dinge dann manchmal doch ganz anders.

    Schön das du so für ihn einsteht, das ist sehr wichtig , auch wenn doch noch andere Straftaten dazu kommen sollten.