Beiträge von merksmal

    Es ist Quatsch, wenn er sagt "es wird nie wieder passieren"!! Er selber sollte eigentlich nach so langer Zeit MRV realistisch genug sein. Zumindest, was die Sucht angeht.

    Das Thema Ehrlichkeit und Vertrauen steht nochmal auf einem anderen Blatt... ehrlich gesagt finde ich es sehr bedenklich..... denn Vertrauen sollte zur Basis einer Beziehung (und besonders einer Ehe!) gehören. Sich ständig zu fragen, ob der Partner nun die Wahrheit sagt oder lügt, macht auf Dauer kaputt.


    Wieso habt ihr eigentlich so schnell geheiratet?

    Ich muss grad mal fragen, wie lange geht so ein Langzeit Urlaub denn?

    In Hessen ca 6 Monate.

    Wobei die Bezeichnungen "Urlaub" etwas irreführend ist...

    Dauerbeurlaubung bedeutet, selbstständig zu leben (eigene Wohnung / Familie / Wohnheim) und zu arbeiten.

    Man steht in engem Kontakt zur Klinik und muss IMMER telefonisch erreichbar sein.

    1x pro Woche (zumindest in der ersten Zeit, vielleicht sind die Abständen irgendwann größter - keine Ahnung) gibts ein persönliches Treffen vor Ort, bei dem man u.a. UK abgeben muss.

    Was mich etwas verwundert, die kurze Zeit die er im Maßregelvollzug verbringt und dann in Haft geht.

    Er war ja scheinbar schon in der Dauerbeurlaubung, hat also den MRV fast komplett "durchlaufen".....

    Kommt es während der Dauerbeurlaubung zu Rückfällen, kann eine sofortige Rückholung in die Forensik die Folge sein. Dort wird dann entschieden, wie es weitergeht. Im Falle einer Erledigung (hierzu gibt es noch eine Anhörung vor Gericht) heißt das: Knast.

    Von der Rückholung bis zum Haftantritt kann es locker einige Monate dauern.

    Du kannst dir nicht ein Leben lang
    alle Türen offen halten,
    um keine Chance zu verpassen.


    Auch wer durch keine Türe geht und
    keinen Schritt nach vorne tut,
    dem fallen Jahr für Jahr
    die Türen eine nach der andern zu.


    Wer selber leben will,
    der muss entscheiden:
    JA oder NEIN –
    im Großen und im Kleinen.


    Wer sich entscheidet, wertet, wählt
    und das bedeutet auch: Verzicht.
    Denn jede Tür, durch die er geht,
    verschließt ihm viele andere.

    Man darf nicht mogeln und so tun,
    als könne man beweisen,
    was hinter jeder Tür geschehen wird.
    Ein jedes JA – auch überdacht, geprüft –
    ist zugleich Wagnis und verlangt ein Ziel.

    Das aber ist die erste aller Fragen:
    Wie heisst das Ziel, an dem ich messe JA und NEIN?
    Und: Wofür will ich leben?


    [Paul Roth]


    Daniela 1985 , das ist der besagte Text :)

    Oha.... das ist eine echt dubiose Geschichte..... die den starken Eindruck erweckt, dass der Typ sehr genau weiß, was er tut. Wie man andere Menschen für seine eigenen Vorteile benutzt.

    Und du bist evtl. seine momentan beste Spielfigur..... aber eben nur solange, bis

    er sein Ziel erreicht hat (welches vermutlich in diesem Fall in Richtung Bewährung/vorzeitige Entlassung o.ä. ginge?).

    Hi, ich habe mir gerade noch mal deine Frage (von Anfang September) durchgelesen, die ich nicht ganz einordnen konnte....

    Verstehe ich es richtig, dass ihr beide euch in Zusammenhang mit seiner Tat kennengelernt habt, du aber erst viel später erfahren hast, dass DU sein Betrugsopfer warst/bist?!

    Notfalls kann man das §-Zeichen irgendwo rauskopieren und einfügen. So wie ich es gerade gemacht habe, ich habs nämlich ebenfalls nicht (Android) oder bon zu doof es zu finden :D


    Loona, um was gehts bei deinem Gatten - Alk oder Drogen? Bei Alk kommt der 35er mWn nämlich nicht in Frage.

    Warum sollte der Grundgedanke Therapie statt Strafe nicht zählen?

    Klar gibt es innerhalb der Maßregel auch jede Menge Therapien.


    Landläufig spricht man beim 35er von "Therapie statt Strafe", deswegen hab ich es oben so betont. Weil die ganze Thematik ziemlich kompliziert ist und es häufig durcheinander geworfen wird.

    Hallo,

    entscheidend ist, wen der Inhaftierte als Besuch möchte. Es wird glaub schon drauf geachtet, dass es "positive" Kontakte sind (wird eh polizeilich geprüft).

    Aber so ganz verstehe ich deine Frage ehrlich gesagt nicht.....

    Welche Besuche sond bis jetzt regelmäßig erfolgt?

    Nein, 64er StGB ist nicht Therapie statt Strafe (das wäre der 35er BtMG) sondern eine Maßregel.

    Leider ist es nicht so, dass der ursprüngliche Endstrafentermin in jedem Fall der Entlassungstermin ist, ebensowenig zählen die Monate der Strafe.

    Im Falle einer Erledigung können da locker noch einige Monate Organisationshaft dazu kommen, die nicht angerechnet werden.

    Hallo Frau Mayer,

    herzlich Willkommen :blumen:


    Weder die Ex noch sonstwer ist schuld an der Sucht deines Mannes......

    Er alleine ist für sich verantwortlich.


    Ein Tipp von mir: Sei wirklich ehrlich bei den Gespräch - alles andere ist kontraproduktiv und bringt weder deinem Mann noch dir irgendwelchen Vorteile.


    Warte es einfach ab und mach dir nicht zu viele Gedanken.


    Alles Gute für dich und deinen Mann!