Beiträge von JundV

    Hi, dein freund muss vorher alles eintragen lassen und genehmigen, dann kannst du ein Paket schicken.

    Kleinere Dinge wie zb. Brille, kannst du auch an der Pforte abgeben, die sind da relativ human.

    Allgemein gehört zur Zellenausstattung leitzordner, Bücher, Kopfhörer, Rasierer, Radio, dreifachstecker, Lampe, Spiele, Armbanduhr, Poster, Schreibmaschine, Thermoskanne, plastikbehältnis, Teller, Tasse, vesperbrett, vogelkäfig, wecker, wasserkocher 650, Instrument, Eierbecher. Alles was das nicht ist, bekommt er auch nicht leider.

    Du bekommst eine Liste mit diesen Dingen, er kann die Anzahl die er haben darf dazu scheiben.

    Bücher am besten über die zuständige Buchhandlung bestellen per Vorkasse. Aber erstmal von der jva genehmigen lassen (zb. Über den Lehrer) also isb nr, Titel dazu schreiben. Da bist du auf der sicheren Seite.

    Was Klamotten angeht, es gibt schon die Möglichkeit auf ein Kleiderpaket, da darf aber nichts anderes drinnen sein. Und bei den Kleidern gibt es Vorschriften, zb. Sportjacke nur ohne Kapuze, nur 1 paar kraftsporthandschuhe, 2 Bettwäsche usw. Ich hab die Liste hier wenn du wissen möchtest was alles erlaubt ist.

    Das, was er nicht haben darf kommt auf die Kammer. Und das, was er doppelt hat, muss er vorher aus seiner Zelle entsorgen (Kammer oder vernichten) bevor das neue kommt.

    Lg

    hallo, als mein Freund festgenommen wurde, kam er in die jva ulm. Von da aus nach kempten weil die Straftaten in Bayern passiert sind. Er ist aber in Baden Württemberg gemeldet, also wieder zurück nach Ulm, ulm war voll dann gings nach Ravensburg. Ravensburg meinte, sie sind über jeden Gefangenen froh der nicht bei ihnen ist, gings also wieder zurück nach kempten. Das alles innerhalb 6 Monate. Man hat mir gesagt es gibt keine Grenze wie oft jemand verlegt werden kann. Die Zwischenstopps in den jvas die auf dem weg legen zählen allerdings nicht dazu.

    guten morgen :)

    Wie teuer das telefonieren ist kommt auf den Anbieter der Jva an. Zb. Gerdes prisonMedia sind es für 10 min 60cent und nach 10 min, gehen die nächsten 60 Cent ab automatisch. Bei Telio ist es zb teuer (weiß leider die genauen Preise nicht).

    Man kann die Karten meist mit 20/25 euro Aufladen, das geht entweder über eine Nummer(über das Internet) die dein Sohn euch zukommen lässt Oder er kann die Karte selbst mit seinem Geld Aufladen.

    Wow, das ist viel was man da vorlegen muss. Versuchen werde ich/bzw er es auf jedenn Fall! vielen lieben Dank für die Ausführliche Antwort.

    Hallo ihr lieben,
    ich habe mal eine Frage, villeicht hat ja der ein oder andere eine idee oder kann mir sagen ob es überhaupt möglichkeiten gibt..


    nun zum Sachverhalt: Mein Freund wurde am 17.12 verhaftet in der stadt in der wir wohnen (Baden-Württemberg).Kam dann dort in die JVA (Strafhaft)und 3 Tage später nach Kempten (Bayern). Von dort aus am 11.1 nach Ravensburg (Baden-Württemberg). Jetzt wollte ich einen Besuchstermin für nächste woche ausmachen, hieß es er kommt morgen nach Kempten. Als ich fragte wieso, hieß es nur dass sei halt so und die jva RV nun nicht mehr zuständig, die verurteilungen waren ja in Bayern. In KE hieß es, sie seien eigentlich auch nicht zuständig weil er in BaWü gemeldet sei. Das geld geht ständig hin und her, den Einkauf verpasst er ständig,gespräche mit der solzialarbeit können auch nicht stattfinden,usw..


    Jetzt ist meine Frage, gibt es eine Art "Antrag", oder irgendetwas, was man in Gang setzten könnte,dass er in RV bleiben kann,oder von KE wieder nach RV kann. Ich mein wenn sich eh keiner so richtig zuständig fühlt...:planlos:
    Das wäre näher bei mir, er würde den nächsten einkauf (12.2.) nicht verpassen und natürliche die Besuche sind toll. Aber das kann ich wahrscheinlich ebenso wenig sagen wie "ich möchte nicht dass er nach KE kommt,da sind zu viele Drogen im Umlauf", die lachen mich ja aus..:ueberleg:


    Es wäre schön wenn mir jemand vielleicht sagen könnte, ob man das beantragen kann dass er in seiner jetzigen JVA bleiben, oder wieder dahin zurück kann..


    Liebe Güße

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mal eine Frage ab euch..

    Mein Freund ist vorgestern verhaftet worden (offene Haftbefehle betrug und bewährungswiderruf ), war dabei alkoholisiert und hatte ein Betäubungsmittel intus (subotext oder Methadon was er nicht verschrieben bekommt) die Nacht hat er im Polizei Revier verbracht, da gehe ich davon aus dass Blut abgenommen wurde. Sonst ist er nicht wegen btmg vorbestraft oder auffällig gewesen. Jetzt wird er morgen verlegt und ich überlege, ob Besuche jetzt mit trennscheibe verordnet werden. Er wird von ulm nach Kempten verlegt.

    Habt ihr Erfahrungen mit solchen Situationen?

    LG