Beiträge von lovegoeson

    Ich glaube dass Fragen mit oder aus zu viel Emotionen gefragt werden und wenn dann kommt "So und so ist das einfach, damit musst Du dich arrangieren" fühlt man sich geohrfeigt.


    Ich selbst habe null Ahnung von all dem, ich lasse auch meinen Mann da drin machen einfach weil er da drin direkt alles erfragen kann was er wissen muss. Jede JVA ist anders und auch in der JVA selbst sind die eigenen Erfahrungen anders. Das habe ich lange begriffen.


    Als ich mich in diesem Forum angemeldet habe ist der Prozess gelaufen, das Urteil hat einen getroffen, obwohl man genau wusste was kommt, auf den Boden zurück geholt und man hat weiter gemacht. Da drin war alles geregelt, hier draußen aber eben nicht.


    Einiges habe ich auch für und mit meinen Mann zusammen geregelt aber das meiste was ihn betrifft konnte er allein, einiges ging mit meiner Hilfe aber eben deutlich schneller. Er hat viel Zeit, ja, aber bei manchem ist es nicht gut für den Kopf, das Gewissen, wenn es nicht erledigt ist.


    Ich habe mich aus emotionalen Beweggründen hier angemeldet.

    Das Urteil ist LL, das steht wie eine deutsche Eiche, es gibt keine BTM Problematik oder irgendwelche Möglichkeiten früher raus zu kommen. Ja, Haftlockerung, sogar Ausgang sind machbar, auch bei LL, will man nicht glauben aber ich versteife mich nicht darauf.


    Eines Tages werden deine Antworten verstanden und auch akzeptiert, nur das werden Dir dann wohl die wenigsten auch sagen.


    Ich glaube Du fühlst Dich gerade wie Frau Holz, meine Mathelehrerin die mir auch erzählen konnte was sie wollte, es kam nichts bei mir an, vielleicht hätte ich gerne verstanden aber vielleicht war es nicht zu verstehen in dem Moment leichter und ich wollte einfach nölig sein.


    Ich persönlich brauche diesen Paragraphendjungel nicht aber wenn ich fragen würde muss ich mit Antworten rechnen die mir nicht passen.

    "Tja, Stefanie, Mathe 4"... nicht 3.. sehr doof..


    Auskotzen hilft meist ungemein. Dann antworte manchmal lieber einmal weniger wenn Du das Gefühl hast da stehen vielleicht zu viel Emotionen in den Zeilen.


    Liebe Grüße!!

    Guten Morgen!!


    Ich werde meinen Mann nachher mal fragen wenn er anruft, er sitzt ja an der Quelle.


    Ich hab mal kurz Google gefragt (auf die Idee bist Du sicherlich auch schon gekommen) und bin auf einen Artikel gestoßen in dem berichtet wurde dass die Jungs in der Redaktion wohl einen eingeschränkten Internetzugang bekommen sollen, was sie selbst zwar sehr skeptisch betrachten aber vielleicht hat es was damit zu tun.


    Ich frag einfach mal nach.


    Sollte jemand vorher Infos haben issit natürlich auch gut. Mal sehen


    LG, Love

    Hi.


    Soweit ich weiß ist es nicht die Aufgabe des Richters zu ermitteln sondern zu urteilen und alles was ihm vorliegt ist was Staatsanwaltschaft und Verteidiger ihm geben.

    Während der Verhandlung muss er mit genau diesen Infos "arbeiten" und urteilen.


    Eine Revision wird nur sehr selten statt gegeben und dient Verfahrensfehler aufzudecken und aus dem Weg zu räumen.


    Dein Sohn muss ja aus einem bestimmten Grund in den Fokus geraten sein ob zu Unrecht oder nicht kann niemand sagen.


    Wenn der Richter den Eindruck gemacht hat unbedingt ins Gefängnis zu bringen wäre ein Befangenheitsantrag vielleicht möglich gewesen. Es wird ja nicht nur ein Verhandlungstag gewesen sein?


    Ich hab den Richter mal bei Google eingegeben, gerade am Landgericht hat er keine Kleinigkeiten vor sich zu sitzen und er ist sogar schon milder gewesen als die STA gefordert hat.


    Für Angehörige ist es immer zu hart und vielleicht willst Du es nur nicht sehen dass es so ist dass er, was auch immer, es getan hat?


    Ein Richter lernt den Angeklagten, die Zeugen und die Umstände erst vor Gericht kennen, so hat es damals der Richter beim Prozess meines Mannes gesagt, also alles außerhalb der Anklageschrift und der Akten. Der Richter der meinen Mann verurteilt hat ist auch nicht irgendwer, der hat nur so krasse Angelegenheiten vor sich, Stichwort Ku'damm-Raser. Und trotz der Scheiße die mein Mann gebaut hat (ich nenne es jetzt so, auch wenn es für manche vielleicht klein machend klingt) hat der Richter ein sehr positives Urteil für die Strafe geschrieben.


    Vielleicht sollte man manchmal die rosarote Brille abmachen und "logisch" denken.. denn nur weil meine Schwiegermutter damals gesagt hat "... ist kein Mörder" hat er es trotzdem getan.. und wahrscheinlich bin ich dabei noch die Böse die es von Anfang geahnt hat.. was auch nicht geil war und ich liebe diesen Mann. Ich konzentriere meine Wut aber nicht auf den Richter sondern darauf dass mein Mann den Kack verbockt hat.

    Leider gewinnt bei mir am Montag Optimus Prime.. manchmal bin ich ein Blockbuster Opfer.. Bei Transformers und Armageddon bekommt man mich mit nichts anderem gelockt.


    Aber in der Mediathek wird der Beitrag ja sicherlich dann auch abrufbar sein, hoffe ich.

    Von den Meistern braucht es mehr in den Knästen. Die machen sehr viel für die Insassen, im Vergleich zu den faulen Beamten die den halben Tag Essen, Rauchen und lauthals Lachen.

    Den restlichen halben Tag schimpfen Sie über die Meister in den Werkstätten, die kein Schichtdienst und keine Wochenenden arbeiten müssen.

    Die Spezies Beamter ist wirklich etwas außergewöhnliches, die bemitleiden sich selbst für die anstrengenden imaginären Aufgaben😂

    Na ja. ich sag mal so... man hat überall so seine schwarzen Schafe aber alle über einen Kamm scheren finde ich jetzt sehr weit hergeholt.


    Ich kenne auch genügend Verkäufer die lieber auf der Rampe stehen und rauchen oder mit dem Telefon den anderen Marktleiter am Ohr im Büro lästern und über die Spätschicht meckern aber nicht mal wissen was in der Spätschicht abgeht weil man nur Frühschicht hat.


    So hat jeder Berufszweig seine Pappenheimer.

    Das nächste Mal einfach Beamter werden und mit guten Beispiel voran gehen.. oder einfach jetzt damit anfangen.

    :lachfett2:


    Ich sag mal so... anspruchsvollere Lieder bekommt man wohl mit 2,6 Promille nicht hin wa?


    Und nein, ich mag uns Helenchen nicht wirklich aber so "nervig" es ist, auch nüchtern tanze und singe ich zu "Atemlos" wenns auf der Dorf- oder Familienfeier gespielt wird, steh ich zu.


    Ein Hoch auf die Richterin, die es tatsächlich als gute Idee empfindet ihm einen zweiten Anlauf zu geben.. obwohl dem Herren wohl nicht mehr zu helfen ist. :dong:

    Hallo nanele!!


    Durch die Sicherheit muss die Maus trotzdem. Also sie wird abgetastet und auch mit dem Metalldetektor (???) abgetastet.


    Ich sag mal so, ich habe bis auf ein, zwei Ausnahmen nur positive Erfahrungen gemacht wenn ich mit den Jungs beim Papa war allerdings war ich nie zum normalen Regelbesuch in der JVA, nur zum Familiensprecher oder eben zur Papagruppe da ich meine Jungs kenne und sie definitiv keine Stunde still sitzen mit 2 und so kein entspanntes Gespräch möglich ist. Und für mich kam einmal mit Zwilling 1 und das andere mal mit Zwilling 2 nie in Frage.. weil wir eine Familie sind und zusammen gehören gerade bei den so raren Besuchen in der JVA.


    Lass es auf euch zukommen, versuche entspannt zu sein dann ist die Kleine das auch. Beamte sind da sehr sensibel, gerade was Kinder betrifft, die werden dann meist einfach eine Ebene fluffiger, denn Kinder können nichts dafür und das wissen die und Beamte sind eben auch nur Menschen die vielleicht auch Kinder oder Enkel haben.


    Viel Spaß!!

    Mitbestraft wird man eventuell vom Umfeld aber keiner in der Justiz sitzt da und denkt sich "boah.. da arbeite ich jetzt einfach mal die Hälfte ab und nach vier Wochen gebe ich bescheid dass die andere Hälfte ja auch noch gemacht werden muss."


    Die Justiz ist, wie so viele andere "Firmen" unterbesetzt.. der Personalmangel herrscht überall.


    Mitverurteilt wird man vom Umfeld welches die Situation nicht verstehen kann oder will und man selbst entscheidet wie weit man sich verurteilen lässt.


    Ungerechtigkeit erfährt man in vielen Lebenslagen. Manchmal suhlt man sich auch mehr als es sein muss in seinem Selbstmitleid.. und man nimmt vieles viel dramatischer wahr als es eigentlich ist.


    Wichtig ist sich mit gewissen Dingen abzufinden oder wirklich nicht zu viel zu erwarten dann wird man hinterher auch nicht enttäuscht auch wenn auch Enttäuschungen zum Leben dazu gehören.


    Funzel , Du hast dir deinen persönlichen Krimi von der Seele geschrieben und das hilft ja meist auch schon. Lass Dich davon nicht ärgern und sieh nach vorne.. denn da liegt die Zukunft und mache das beste für Dich aus dem Jetzt.

    Liebe Grüße!!

    Kleines Update:


    Heute war Konferenz.


    Tegel, Haus 2 ab Haftjahr 5 geht's dann in die Sotha.


    Vieles ist möglich wenn er sich gut macht. Auch Ein Freigang zur Einschulung zum Beispiel.


    Wir werden sehen.


    Er wurde gefragt ob ich, als seine Ehefrau, in die Haft mit eingebunden werden soll.. was auch immer das heißt?


    Ende Juli wird er dann verlegt.


    Ich bin gespannt.. ich hoffe einfach dass die Bindung zu den Jungs nicht zu lange und zu krass unterbrochen wird.


    Wir werden sehen

    Liebe Grüße!!

    Liebe Barbara,


    dann hat sich das Kämpfen ja gelohnt!


    Alles Gute Euch, auf dass ihr diese Zeit hinter euch lassen und auch eure positiven Aspekte aus dem Schlechten mitnehmen könnt.


    Liebe Grüße!!

    Ich habe auch die ganzen Briefe immer in die JVA geschickt.

    Ich habe allerdings eine Vollmacht von ihm sogar die Post aufzumachen, denn Briefgeheimnis ist Briefgeheimnis.. auch zwischen Eheleuten.

    Geöffnet ließen die sich besser in den Umschlag legen...


    Da es bei Briefmarken wohl von JVA zu JVA eine andere Begrenzung gibt (bei uns nicht mehr als 10€ pro Zelle) würde ich mich da mal schlau machen, er kann die aber auch über den Einkauf bestellen.


    Ich hoffe es lässt sich alles klären.. haben wir auch alles durch.


    Liebe Grüße!!

    Gaby

    Es besteht ja die Möglichkeit Haus 5 direkt in die Sotha zu kommen..

    Er hat noch einmal deutlich gemacht dass er Therapie brauch und das Sprechen über die Tat ihn innerlich sehr aufgewühlt hat.

    Vielleicht hat er Glück, wir werden es dann am Dienstag erfahren.

    Dankeschön ihr lieben. Es ist wirklich nur ein kleiner Schritt aber es wurde gesagt dass er wohl nächste Woche schon VPK hat.. und es soll noch mehr Gespräche geben.


    Hoffen wir mal dass Tegel nicht so auf sein Konzept für Langstrafer pocht und er erstmal in Haus 2 kommt und fünf Jahre garnichts passiert.. also nicht mit ihm gearbeitet wird.


    Dass er sich da bei sich selbst bedanken kann sei mal dahin gestellt aber allein das Gespräch mit der Psychologin zieht ihn mental wieder so runter.

    Er braucht Aufarbeitung, jetzt.. am besten gestern und nicht erst in fünf Jahren..


    Da jeder Fall anders ist will ich mich nicht darauf verlassen dass so einige Langstrafer direkt nach Haus 5 gekommen sind..


    Na mal sehen.


    Dann geht für mich wieder alles von vorne los.. neue JVA.. neue Begebenheiten.. hab mich ja gerade an Moabit gewöhnt.